Das neue PoS-Ethereum ist live – aber was ist mit dem ETH-Kurs?

  • Teong Hng, Gründer der Digital-Asset-Plattform Satori Research, erwartet, dass institutionelle Anleger nach dem erfolgreichen Upgrade voll in ETH einsteigen werden.
  • Einige Marktanalysten, darunter Arthur Hayes, CEO der Kryptobörse BitMEX, prognostizieren einen ETH-Kurs von 3.000 Dollar bis Ende des Jahres.

Die Folgen des Ethereum-Übergangs zu Proof of Stake (PoS) machen ihn zu einem der größten Ereignisse nicht nur in der Geschichte Ethereums, sondern in der Geschichte der Kryptowährungen. Es wird erwartet, dass das Netzwerk nach dem Merge mehr als 99 Prozent Energie einsparen wird und Ethereum dadurch skalierbarer wird. Eli Ben-Sasson, Präsident und Gründer von StarkWare, sagt dazu:

„Wir haben gesehen, dass wir die Umweltauswirkungen der Stromerzeugung verringern können. Wir haben nicht gesagt: „Problem gelöst“, sondern: Wenn wir Strom mit weniger Umweltbelastung erzeugen, ist es an der Zeit, die Anstrengungen zu verdoppeln, um den Strom sparsamer zu nutzen.“

Seiner Meinung nach wirkt sich der Merge nicht nur dramatisch auf den Energieverbrauch aus, sondern er wird auch zu einer zunehmenden Verbreitung von Ethereum führen.

„Es macht das Ethereum-Netzwerk für die Öffentlichkeit weitaus attraktiver und öffnet die Tür für Investoren und Unternehmen, die Kryptowährungen aufgrund ihres CO2-Fußabdrucks bisher ablehnten.“

Ethereum Merge und ETH-Kurs

Für Ethereum-Mitgründer Joseph Lubin ist es nach Bitcoin und Ethereum das drittwichtigste Ereignis in der Kryptowelt.

Asher Tan, Chef der Krypto-Börse Coinjar, ist ebenfalls der Meinung, dass der Merge das Bild des Krypto-Marktes verändern wird. Er sagt auch, dass die Bedeutung des über 99-prozentigen Rückgangs des Energieverbrauchs unterschätzt wird.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

In der Ethereum-Community gibt es eine laufende Diskussion über die Auswirkungen der Fusion auf den ETH-Kurs. Charmyn Ho, Leiterin der Projekts Krypto-Insights bei der Krypto-Börse Bybit, hat klargestellt, dass unter den institutionellen Anlegern noch kein Konsens in Bezug auf den kurzfristigen Handel in Erwartung der Fusion erzielt worden ist.

Teong Hng, Gründer von Satori Research, erwartet, dass institutionelle Anleger nach dem erfolgreichen Upgrade voll in ETH einsteigen werden.

„Der Markt preist einen praktisch erfolgreichen Zusammenschluss ein. Für institutionelle Anleger, die energiebewusst sind, ist es die Gelegenheit in die Welt der Blockchains, Token und besonders in Ethereum einzusteigen.“

Ethereum bewegt sich derzeit um die 1.600 US-Dollar, und es wird erwartet, dass der Kurs steigt, da das Upgrade mit Updates aufwarten dürfte, die alle Kriterien erfüllen, nach denen institutionelle Anleger suchen. Einige Marktanalysten, darunter Arthur Hayes, CEO der Kryptobörse BitMEX, prognostizieren einen ETH-Kurs von 3.000 US-Dollar bis Jahresende. Stefan Rust, Geschäftsführer des Blockchain-Entwicklungsunternehmens Laguna Labs, geht ebenfalls von 3.000 Dollar bis zum Jahresende aus.

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.