Ethereum: Entwurf für ‚Berlin‘ Hard Fork veröffentlicht, Kurs erreicht ATH

  • Der Berlin Hard Fork wird fünf Verbesserungen für Ethereum 1.0 einführen.
  • Ethereum’s Kurs hat ein Allzeithoch erreicht, während die Fundamentaldaten auf eine Fortsetzung der Rallye hindeuten.

Der Hard Fork-Koordinator für die erste Iteration von Ethereum, James Hancock, hat den Entwurf des Berlin Forks veröffentlicht. „Berlin“ ist ein spezifisches Update für Ethereum 1.0, das mit dem Proof of Work arbeitet – im Gegensatz zur Beacon Chain, die Ende 2020 eingeführt wurde. Berlin wird eine Reihe von Verbesserungen einführen, die darauf abzielen, die Proof of Work Blockchain effizienter zu machen und gleichzeitig die Entwicklung von Ethereum 2.0 voranzutreiben.

Hancock hat den Entwurf und die Agenda für „Berlin“ auf GitHub veröffentlicht. Dort findet man auch die Checkliste mit den notwendigen Punkten vor dem Deployment und die teilnehmenden Clients, welche die Verbesserungen des Updates übernommen haben. Obwohl es kein konkretes Datum für die Bereitstellung gibt, kommentierte Hancock via Twitter, dass das Update für ihn „ziemlich nah“ aussieht.

Der Fork wird 5 spezifische Netzwerk-Updates umfassen, darunter EIP-2565 zur Definition der ModExp-Gaskosten, EIP-2315 zur Einführung von 3 Opcodes, die neue Unterprogramme in der EVM unterstützen, EIP-2929 zur Erhöhung der Gaskosten für den Statuszugriff auf Opcodes, EIP-2718 zur Definition eines neuen Transaktionstyps, der neue Arten zukünftiger Transaktionen unterstützt, und EIP-2930 zum Hinzufügen eines Transaktionstyps mit Zugriffsliste, Adressliste und Schlüsselspeicherung.

Die genannten Updates wurden von den Clients Geth, Besu, Nethermind und OpenEthereum implementiert – mit Ausnahme von EIP-2930, der noch nicht in Geth integriert ist. Darüber hinaus ist die umstrittene EIP-1559, der das Gebührenmodell von Ethereum 1.0 ändern wird, nicht auf der Liste: Dieser wird voraussichtlich in einem separaten Fork nach dem Start von Berlin implementiert werden.

Wenn EIP-1559 angewendet wird, würde ETH zu einem „deflationären“ Vermögenswert werden, da ein Teil seines Angebots mit jeder in der Blockchain validierten Transaktion „verbrannt“ würde. In letzter Zeit wurde der Vorschlag von einigen Mining Pools abgelehnt, die das aktuelle Gebührenmodell beibehalten wollen. Hancock tweetete: „zu brennen oder nicht zu brennen“, fügte später hinzu, dass die Gemeinschaft in Richtung der ersten Option neigt.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Ethereum (ETH) Kurs auf einer Rallye

Nach 3 Jahren und einem Tief bei 70 USD hat der Ethereum Kurs gestern endlich ein neues Allzeithoch über 1.400 USD erreicht. Obwohl der ETH Kurs ein Retracement zurück auf 1.300 USD erlebt hat, bleiben die Fundamentaldaten und Indikatoren stark und deuten auf eine Verlängerung der Rallye hin.

Spencer Noon hat via Twitter einen Thread gepostet, der Indikatoren zeigt, die darauf hindeuten, dass der Kurs von ETH weiterhin neue Allzeithochs schreiben wird. Noon stellte fest, dass die Ethereum-Blockchain doppelt so viele Gebühren erzeugt, als jede andere Blockchain, einschließlich Bitcoin.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Ethereum ETH

Quelle: https://twitter.com/spencernoon/status/1351559232278114305/photo/1

Darüber hinaus hat die Ethereum-Hash-Rate ein neues Allzeithoch von 313,12 TH/s erreicht, während die ETH-Blockchain im 90-Tage-Durchschnitt 550.000 täglich aktive Adressen und 1,25 Millionen DeFi-Nutzer verzeichnet. Neben anderen Fundamentaldaten ist eine der wichtigsten die Menge an ETH, die im Eth2 Deposit Contract eingezahlt sind. Die Zahl steht momentan bei 2,57 Millionen ETH.

Ethereum ETH

Quelle: https://twitter.com/spencernoon/status/1351559235008667649/photo/1

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.