Ethereum-Entwickler Virgil Griffith wird auf Kaution freigelassen

  • Nach zwei Monaten Haft wird der Ethereum Entwickler Virgil Griffith gegen Kaution freigelassen.
  • Griffith wurde im November letztes Jahr am Flughafen festgenommen, da er angeblich geheimes Wissen über die Blockchain in Nordkorea weitergegeben hat.

Griffith sitzt seit seiner Verhaftung im November im Gefängnis, nachdem ihm die Zahlung einer Kaution verweigert zum damaligen Zeitpunkt verweigert wurde. Nachdem jetzt die Kaution gezahlt wurde, verzögerte sich Griffiths Freilassung ohne jegliche Erklärung um 10 weitere Tage. Laut seinem Anwalt sei eine Anklageerhebung nicht notwendig, da er seiner Meinung nach komplett unschuldig ist.

Gefängnisstrafe von 20 Jahren steht im Raum

Trotz der Position von Griffiths Anwalt riskiert Griffith 20 Jahre im Gefängnis zu verbringen, wenn er nach dem Gesetz für schuldig befunden wird. Wenn dies geschieht, könnte er einen Teil der Schuld tragen, denn laut dem Schöpfer von Ethereum, Vitalik Buterin, wurde er vor der Reise nach Nordkorea gewarnt und hat deswegen gegen die Empfehlungen seiner Vorgesetzten gehandelt.

Laut einer Aussage des stellvertretenden Generalstaatsanwalts für Nationale Sicherheit hat Griffith mit seinem Vortrag auf der Konferenz gegen die Interessen der USA gearbeitet, indem er dem unter Sanktionen stehenden Nordkorea beibrachte, wie man die Blockchain zur Umgehung der verhängten Sanktionen einsetzen kann. In der Erklärung heißt es auch, dass er trotz mehrerer Warnungen und ohne Erlaubnis in das Land eingereist ist.

Die Vereinigten Staaten und China liefern sich ein Kopf an Kopf rennen und jede Nation will die Führungsposition in der Entwicklung der Blockchain-Technologie für sich beanspruchen. Da Nordkorea zu Chinas engsten Verbündeten zählt, wurde Griffith entsprechend hart behandelt. China drängt darauf, die erste zentralbankgestützte Digitalwährung auf den Markt zu bringen. Die USA befinden sich deswegen im Zugzwang. Zum Zeitpunkt seiner Verhaftung führt der US-Staatsanwalt Geoffrey S. Berman aus (frei übersetzt):

Virgil Griffith lieferte Nordkorea hochtechnische Informationen, da er wusste, dass diese Informationen dazu benutzt werden könnten, Nordkorea bei der Geldwäsche und der Umgehung von Sanktionen zu unterstützen.

Folge uns für tgliche Crypto-News!

Krypto-Community zeigt Unterstützung

Die Krypto-Community hat dem Entwickler, der seit November letzten Jahres in Haft ist, mit allen verfügbaren Mitteln unterstützt. Auch Ethereum-Gründer Vitalik Buterin hat dem Angeklagten seine Unterstützung zugesichert. In einem Twitter-Post sagte er, die USA sollten sich auf ernsthaftere Bedrohungen konzentrieren, anstatt hinter Griffith her zu sein. Weder Griffith selbst noch Nordkorea haben persönlichen Vorteile aus der Reise gezogen. Buterin beschreibt (frei übersetzt):

Ich glaube nicht, dass das, was Virgil getan hat, Nordkorea irgendeine Art von wirklicher Hilfe dabei gegeben hat, etwas Schlimmes zu tun. Er hielt eine Präsentation, die auf öffentlich zugänglichen Informationen über Open-Source-Software basierte.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Bis jetzt wurde kein Datum für seine Verhandlung genannt und es ist nicht klar, wie lang er mit der derzeit hinterlegten Kaution auf freiem Fuß bleiben darf. Fest steht jedoch, dass die U.S. Regierung entschlossen ist, ihn für eine Verschwörung bezahlen zu lassen, von der sie glauben, dass sie Nordkorea dabei hilft, Sanktionen zu umgehen und Geld mit Hilfe der Blockchain Technologie zu waschen.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar fr den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.