Ethereum DeFi verzeichnete neues Allzeithoch von 13,25 Milliarden USD

  • Der auf Ethereum-basierende DeFi Markt wächst rasant weiter und verzeichnet ein neues Allzeithoch von 13,25 Milliarden USD gebundenem Kapital.
  • Die deutsche Plattform Bitwala ermöglicht einen einfachen und schnellen Einstieg in den DeFi Markt.

Der DeFi-Markt erlebt zurzeit einen extremen Boom mit zahlreichen Projekten wie Uniswap oder yearn.Finance, die innerhalb weniger Tage um bis zu 1.800% im Kurs steigen und damit satte Gewinne für Investoren erzielen. Laut der Analyseplattform Defipulse.com ist das in Ethereum DeFi-Anwendungen gebundene Kapital auf ein neues historisches Allzeithoch von 13,25 Milliarden USD gestiegen.

Source: https://defipulse.com/

Der Markt der dezentralisierten Finanzen birgt große Gewinnpotenziale, jedoch ist es nicht immer einfach einen geeigneten Anbieter zu finden, um in den DeFi-Sektor zu investieren. Eine Möglichkeit schnell und einfach in den DeFi-Markt einzusteigen ist dagegen die deutsche Plattform Bitwala.

Mit Bitwala schnell und einfach in den DeFi-Markt einsteigen

Bitwala bietet Nutzern die Möglichkeit ein Bitcoin, als auch Ethereum Wallet direkt mit einem deutschen Bankkonto zu verknüpfen. Dadurch können alle Kunden der Plattform problemlos in den Kryptomarkt investieren, ohne umständliche Transfer- und Registrierungsprozesse. Zudem kann Bitwala genutzt werden, um Ether in MetaMask zu importieren, um dann Zugriff auf alle DeFi-Protokolle zu haben. Wir erklären nachfolgend, wie das im Detail funktioniert.

Im ersten Schritt muss ein Konto auf der Plattform Bitwala registriert werden. Über diesen Link* erhältst du einen Anmeldebonus von 20€ für deinen ersten Trade. Zunächst musst du die offizielle Webseite von Bitwala besuchen und dann folgende Schritte gehen:

  1. Ein Bitwala Konto erstellen und einrichten.
  2. Ein Ethereum Wallet einrichten.
  3. Ether auf Bitwala kaufen oder von einem anderen Wallet zu Bitwala senden.

Im zweiten Schritt muss das Bitwala Ethereum Wallet mit MetaMask (DeFi Wallet) verbunden werden. Um mit DeFi Smart Contracts interagieren zu können, muss das ETH Wallet von Bitwala in MetaMask importiert werden. MetaMask ist ein Web-Wallet, dass genutzt werden kann, um mit der ETH-Blockchain zu interagieren und deine privaten Schlüssel im Browser verwalten zu können.

Anschließend musst du auf die Webseite von MetaMask gehen (hier klicken!) und die Erweiterung für deinen Browser herunterladen. Statt ein neues Konto anzulegen, klickst du auf „Import Wallet“. Gib jetzt den Seed-Phrase deines Bitwala Ethereum Wallets ein und diese wieder an einem sicheren Ort ab. Wähle jetzt ein Passwort aus und akzeptiere die AGBs von MetaMask.

Jetzt solltest du die vollständige Oberfläche von MetaMask sehen können. Um den weiteren Prozess besser erklären zu können, zeigen wir dir, wie du Ether in den Stablecoin USDC auf der dezentralen Börse Uniswap tauschst und dann deine USDC verleihst, um mit Aave Zinsen verdienen zu können.

Schritt 3: Ether gegen USDC auf Uniswap tauschen

Uniswap ist eine dezentrale Exchange, welche auf der Ethereum Blockchain basiert. Die Börse läuft komplett autonom und wird durch den Einsatz von Smart Contracts marktfähig. Jeder Nutzer weltweit kann darauf zugreifen und die angebotenen Token kaufen. Damit du Zinsen auf den Stablecoin USDC verdienen kannst, musst du zunächst deine ETH in USDC umwandeln. Dafür musst du folgende Schritte gehen:

  1. Rufe die Webseite Uniswap auf und navigiere auf das Trading Paar ETH/USDC. Du gelangst über diesen Link direkt auf die Seite.
  2. Klicke auf „Connect Wallet“ um die MetaMask Wallet mit Uniswap zu verbinden.
  3. Gib ein, wie viel ETH du gegen USDC tauschen willst.

    Source: https://app.uniswap.org/#/swap?outputCurrency=0xa0b86991c6218b36c1d19d4a2e9eb0ce3606eb48

  4. Klicke auf „Swap“. Die Transaktion sollte jetzt schnell bestätigt werden und MetaMask sollte sich automatisch öffnen.

Sobald die Transaktion bestätigt wurde, musst du MetaMask öffnen und auf „Add Token“ klicken: Diese Funktion findest du unter dem Reiter „Assets“. MetaMask zeigt nur Guthaben von ETH-Token an, welche manuell hinzugefügt werden. Deine Token sind also nicht verloren, sondern werden nur über diesen Schritt angezeigt.

Schritt 4: Zinsen für das Ausleihen von Aave verdienen

Aave ist ein von uns gewähltes Beispiel, wie du passiv, durch das Verleihen von deinem Kapital, ein zusätzliches Einkommen generieren kannst. Aave ist ein Protokoll für dezentralisierte Finanzen, welche es ermöglicht Geld auszuleihen und zu verleihen. Aave funktioniert damit ähnlich wie eine Bank, welche Benutzern ein Darlehen gewährt und darauf Zinsen verlangt.

Jedoch werden bei Aave alle Eigentumsbefugnisse in Smart Contracts geregelt und laufen damit komplett dezentral. Das Protokoll regelt dabei alle Alltagsoperationen wie Zinssätze oder Kreditauszahlungen. Das Protokoll stellt außerdem sicher, dass alle Darlehen zurückgezahlt werden und jederzeit abgehoben werden können. Um Aave nutzen zu können musst du folgende Schritte gehen:

  1. Besuche zu offizielle Webseite von Aave. Dafür kannst du einfach auf diesen Link klicken.
  2. Verbinde jetzt dein MetaMask Wallet mit Aave.

    Source: https://app.aave.com

  3. Klicke jetzt auf USDC oder wähle den Vermögenswert aus, den du verleihen möchtest. Gib jetzt noch den entsprechenden Betrag ein und klicke auf bestätigen.

Sobald die Transaktion final bestätigt ist, hast du dein Kapital eingezahlt und verdienst ab sofort Zinsen darauf. Du kannst dein Guthaben als auch deine verdienten Zinsen jederzeit im Aave Dashboard checken. Weiterhin kannst du dein Kapital jederzeit abheben, jedoch ist es ratsam eine längerfristige Strategie zu verfolgen, da die Zinsen zwar hoch sein können, jedoch nicht von heute auf Morgen reich machen werden.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.