ADVERTISEMENT

Ethereum DeFi: BOND verzeichnet Preisanstieg von 506,6% in 48 Stunden

  • Das BarnBridge-basierte Protokoll Governance-Token auf Ethereum verzeichnet seit seiner Einführung am 25. Oktober einen Anstieg von 506%.
  • Das dezentralisierte Protokoll von BarnBridge erhält 1 Million USD an Finanzmitteln und wird von Fourth Revolution Capital unterstützt.

Mit fast 2% Gewinn in den letzten 24 Stunden und 24,41% in den letzten 30 Tagen führt Bitcoin den Kryptomarkt in seiner Rallye an. Das Interesse am DeFi-Sektor ist jedoch nach wie vor groß. Dies wird durch den Anstieg des Polkadot-Preises (18,20%) in der letzten Woche belegt. Sein Konkurrent, Ethereum, bietet ebenfalls große Profitchancen für Investoren im DeFi-Sektor.

Die Lancierung des dezentralisierten Protokolls für tokenisierte Risiken BarnBridge hat laut ihrer offiziellen Website eine gute Leistung in den letzten Tagen erzielt. BarnBridge ist ein Projekt, das einen großen Hype im Krypto-Space nach sich gezogen hat. Das plattformübergreifende Protokoll wurde entwickelt, um Nutzern  die Möglcihkeiten zu geben Finanzprodukte zu entwickeln, die vor großen Preisschwankungen geschützt sind und damit das Risiko minimiert.

Der Analyst von Delphi Digital, Ashwath Balakrishnan, erklärte in einer Reihe von Tweets den Grund für den Hype um BarnBridge. Das Protokoll erleichtert die Verwaltung von Finanzinstrumenten, die Pools mit „unterschiedlichen Risiken und Belohnungen“ zugeordnet werden können. Die Benutzer wählen die Höhe des Risikos und der Belohnung, die sie eingehen möchten. Der Analyst fügt hinzu:

Damit wird eine Struktur geschaffen, in der risikoscheue Investoren ihr Kapital in eine Senior-Tranche einbringen können, um an der Aufwärtsentwicklung von Krypto teilzuhaben, ohne von ihrem Risikoprofil oder dem maximal erwünschten Drawdown abzuweichen.

Finanzierungsrunde und Preisanstieg des TOkens

Anfang September erhielt BarndBridge in einer ersten Finanzierungsrunde insgesamt 1 Million USD. Die Runde wurde von wichtigen Akteuren des Kryptomarktes angeführt, wie Fourth Revolution Capital (4RC); ParaFi; Kain Warwick, Gründer des Synthetix-Protokolls; Stani Kulechov, Gründer und CEO des Aave-Protokolls; Blockchain Companies; Dahret Group, unter anderen.

Das Protokoll besitzt insgesamt 300 Millionen USD an gebundenem Kapital (Total Value Locked „TVL“). Darüber hinaus hat es am vergangenen Sonntag, dem 25. Oktober, sein Governance-Token BOND eingeführt. Daten von CoinGecko zeigen, dass der Token seit seiner Einführung einen Gewinn von 504,4% verzeichnet hat, nachdem er von seinem Anfangspreis von 30 USD auf sein Allzeithoch von 182 USD gestiegen ist.

Nach einer Korrektur in den letzten 24 Stunden handelt der Token jetzt bei 152 USD. Das Team, das hinter dem Protokoll steht, hat beschlossen, eine „faire“ Verteilung desTokens durchzuführen. Das ehrgeizige Ziel des Projektes als auch die Governance-Struktur haben viele Investoren angelickt. BOND wird an alle „Farmers“ verteilt, die Liquidität in den Smart Contract einbringen:

Die Idee ist einfach: Legen Sie einen Vermögenswert für einen bestimmten Zeitraum in einen Pool, und Sie erhalten den gestakten Vermögenswert zurück, zusammen mit einem zusätzlichen Vermögenswert, den Sie für den „Beweis“, dass Sie Kapital hatten, belohnt werden.

CoinGecko-Mitbegründer Bobby Ong glaubt, dass der Preis von BOND in der nächsten Woche fallen wird. Ong glaubt, dass das Produkt des BarnBridge-Protokolls den Nutzern Vorteile bringen wird und sagte, er sei an „ihrer Festzinslösung“ interessiert. Allerdings könnte BOND laut Ong derzeit überteuert sein. Obwohl er das Vertriebssystem von BOND lobte, fügte er hinzu:

Die Tatsache, dass nur Farners ihre Erlöse am Ende jeder Woche (Montag, 8 Uhr GMT+8) ernten dürfen, hat in dieser ersten Woche zu einer sehr geringen Zirkulation auf dem Markt geführt und keine effiziente Preisfindung ermöglicht, was zu einem sehr geringen Verkaufsdruck geführt hat, der den Preis nach oben bewegt hat.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers