ADVERTISEMENT

Ethereum Classic’s Hard Fork Agharta ergänzt Constantinople Features

  • Der nächste Ethereum Classic Hard Fork findet am 15. Januar 2020 statt. Das Update wird Features des Constantinople Hard Forks implementieren.
  • Das Ziel des Forks ist es, die Kompatibilität des Ethereum Classic Netzwerks mit dem von Ethereum zu erhöhen.

In der zweiten Hälfte dieses Jahres führte Ethereum Classic bereits den Atlantis Hard Fork durch. Bereits mit diesem Update wurde versucht, das Netzwerk mit dem von Ethereum (ETH) kompatibler zu machen. Um dies zu erreichen, implementierte Atlantis die Funktionen des Byzantium Forks.

Der nächste Hard Fork, Agharta, wird am 15. Januar stattfinden. Das Upgrade wird einen ähnlichen Zweck erfüllen, wie der Atlantis Fork. ETC Labs hat erklärt, das ETC-Netzwerk zunehmend kompatibel mit dem ETH-Netzwerk zu machen. Hauptziel ist es, die Entwicklung des Ethereum Classic Ökosystems zu stärken.

Ethereum Classic passt sich an Ethereum an

Der Agharta Hard Fork hat eine Reihe von Tests zur Vorbereitung des Starts hinter sich. Das letzte Testnetzwerk, welches vor einigen Tagen, am 14. Dezember, aktiviert wurde, ist Kotti. Hyperledgers Besu, Pariety und Multi Geth haben Agharta-kompatible Clients gestartet.

Das Ethereum Classic Netzwerk-Upgrade findet bei Block 9.573.000, am 15. Januar 2020, statt. Es ist eines der von der ETC-Gemeinschaft am meisten erwarteten Updates. Das Upgrade wird, wie bereits erwähnt, mit Features von Constantinople und St. Petersburg beinhalten.

Der Gründer von ETC Labs, James Wo, äußerte sich zum Agharta-Update. Er sagte, dass der Hard Fork ein gutes Zeichen für ETC und das Ökosystem sei und dass die Kompatibilität zwischen den Netzwerken an Bedeutung gewinnt. Laut Wo erhalten öffentliche Blockchains ihre Stärke durch die Robustheit ihrer Gemeinschaften.

Das anschließende Update des Ethereum Classic Netzwerkes wird Aztlan heißen. Der Fork wird ebenfalls als Brücke zwischen ETC und der Ethereum Hard Fork Istanbul dienen.

Ethereum’s Probleme mit dem letzten Hard Fork

Obwohl Istanbul erfolgreich umgesetzt wurde, hat der Fork nicht die erwarteten Ergebnisse gebracht. In den vergangenen Tagen war zunehmend die Aktivierung der Ethereum Difficulty Bomb zu beobachten. Dies hat die Implementierung eines neuen Hard Forks notwendig gemacht, der voraussichtlich am 1. Januar 2020 stattfinden wird. Das Ziel des Forks wird es sein, die Difficulty Bomb um 4 Millionen Blöcke, etwa 2 Jahre, zu verzögern.

Der Preis von Ethereum Classic handelt indes zum Redaktionszeitpunkt bei 4,48 USD und ist in den letzten 24 Stunden deutlich gestiegen (9,8%).

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Unsere Top-Empfehlung: Bitcoin, Ethereum, XRP und IOTA bei eToro kaufen
Brokerddtrgegr
Etoro

✔️ 15 Kryptowährungen kaufen
✔️ Bitcoin CFD mit Hebel
✔️ Versichert bis 20.000 €
✔️ PayPal, SEPA, Kreditkarte

etoro
**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend