ADVERTISEMENT

Ethereum Classic Hard Fork Agharta erfolgreich aktiviert

  • Der Ethereum Classic Hard Fork Agharta wurde mit Block 9.573.000 erfolgreich aktiviert.
  • Mit dem Upgrade wurden die Opcodes von Ethereum’s Hard Fork Constantinople hinzugefügt.

Laut etcnodes hat Ethereum Classic den Hard Fork „Agharta“ am 12. Januar 2020 um 06:26 UTC aktiviert. Der Fork wurde mit dem Block 9.573.000 in Betrieb genommen. Das Update hat das gleiche Ziel wie das vorherige Atlantis-Update, das im September 2019 implementiert wurde, um die Interoperabilität von Ethereum Classic mit Ethereum zu erhöhen. Agharta hat die Opcodes des Constantinople und St. Petersburg Upgrades in das Mainnet von Ethereum Classic integriert.

Ethereum Classic passt sich an Ethereum an

ETC Labs-Gründer James Wo kommentierte den Start des Agharta-Testnetzes am 14. Dezember als ein gutes Zeichen für ETC und sein Ökosystem. Er wies auch auf die Bedeutung der Kompatibilität zwischen den beiden Netzwerken hin.

Laut den Entwicklern des Updates hat Agharta die folgenden Änderungen am ETC-Mainnet vorgenommen:

  • EIP 145 (Bitweise Verschiebungsanweisungen)
  • EIP 1014 (Skinny CREATE2-Opcode)
  • EIP 1052 (EXTCODEHASH-Opcode)

Wie bereits erwähnt, ist die Hauptmotivation für das Upgrade die Verbesserung der Leistungsfähigkeit von Ethereum Classic durch die Schaffung einer besseren Interoperabilität mit den Ethereum-Clients. Darüber hinaus wollen die Entwickler von ETC den Nutzen „für alle Beteiligten“ beider Blockketten erhöhen.

Hyperledger Besu, Parity und Multi Geth haben Clients eingeführt, die mit dem Upgrade kompatibel sind. Zum Zeitpunkt des Upgrades waren jedoch 42% der Clients noch nicht mit Agharta synchron. Bob Summerwill, CEO von ETC Labs, sagte, dass die Nodes, die nicht aktualisiert wurden, Teil von Classic Geth sind. Diese Nodes liegen außerhalb des Konsenses und werden außer Betrieb genommen. Zum Gesamtupdate sagte Summerwill:

Der Fork verlief anscheinend [wie erwartet]sehr reibungslos mit einer sehr hohen Rate an Node-Upgrades für Parity-Ethereum und Multi-Geth.

Obwohl Parity einer der Kunden ist, der sich von Ethereum abgekoppelt hat, sagte Summerwill, dass bei Ethereum Classic das Gegenteil der Fall ist. Tatsächlich ist Parity einer der dominierenden Clients von ETC.

Ethereum Classic ETC

Source: https://etcnodes.org/agharta

Das nächste Update von Ethereum Classic wird Aztlan sein

Ein weiteres Upgrade ist für Ethereum Classic bereits geplant, genannt Aztlan. Der Fork wurde als Bindeglied zwischen Ethereum Classic und dem Ethereum Hard Fork Istanbul angekündigt. Das Update hat noch kein Veröffentlichungsdatum, wird aber voraussichtlich in den nächsten Monaten angekündigt.

Jenseits der Hard Forks hat Ethereum Classic kürzlich gute Nachrichten erhalten, als die Börse OKEx am 4. Dezember 2019 die Veröffentlichung von ETC-Futures ankündigte. Die Futures basieren auf Tether und können auf wöchentlicher, zwischenwöchentlicher oder zweiwöchentlicher Basis gehandelt werden.

Der Preis von Ethereum Classic liegt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei 5,57 USD, mit einer leichten Abwärtsbewegung von 1,42% in den letzten 24 Stunden. Dennoch folgt das Ethereum Classic weiterhin der allgemeinen Marktstimmung und verzeichnet im Wochen-Chart ein Plus von 18,50%.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Anzeige
Last updated on

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend