Youtube-Kanal „Altcoin Daily“ behauptet: Krypto wird im April 2022 explodieren

  • Marktanalysten des Youtube-Kanals „Altcoin Daily“ sehen einen kometenhaften Aufstieg von Ethereum beginnend in diesem Monat – und endend bei 40.000 Dollar im Dezember.
  • Auch für Bitcoin soll der April ein historischer Monat werden – jedenfalls glaubt man das bei Altcoin Daily.

Ein Kryptoanalyst und YouTuber hat in einem kürzlich veröffentlichten Video auf dem Kanal „Altcoin Daily“ die Hoffnung der Investoren mit interessanten Daten neu entfacht, die die Möglichkeit unterstützen, dass digitale Vermögenswerte, angeführt von Ethereum, diesen Monat explodieren könnten. In dem Video mit dem Titel „Crypto getting ready to explode in April,“ erklärte er, dass der April in den letzten neun Monaten ein historisch bullischer Monat für Bitcoin war.

Er erklärte, dass Bitcoin in den Jahren 2013, 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020 ein Wachstum von 50 Prozent, 32 Prozent, 33 Prozent, 34 Prozent bzw. 34 Prozent verzeichnete. Nur 2014, 2015 und 2021 gab es ein negatives Wachstum. Darüber hinaus ist er der Meinung, dass Bitcoin technisch gesehen bullisch aussieht und ein unglaubliches Nutzerwachstum zu verzeichnen hat. Ab sofort sind nur noch zwei Millionen Bitcoins zu schürfen, denn 19 der 21 Millionen maximal möglichen Bitcoins sind bereits in Umlauf. Er erklärte weiter, dass sich das Tempo des Bitcoin-Minings stetig verlangsamt; es wird erwartet, dass der letzte Bitcoin im Jahr 2140 geschürft wird.

Für Ethereum können dieses Jahr 40.000 Dollar erwartet werden

Auch Ethereum gibt Anlass zu Optimismus, vor allem nachdem es in dieser Woche einen Umsatz von 77 Millionen Dollar verzeichnete. Den Daten zufolge sind die Google-Suchanfragen nach Ethereum und das Interesse von Institutionen so hoch wie nie zuvor. Darüber hinaus hat Ethereum kürzlich die Bank of America an Marktkapitalisierung überholt. Inzwischen werden etwa 11,3 Prozent von Ethereum an einer zentralen Börse gehalten.

Weitere Daten zeigen, dass über 423.000 Ethereum zur Aktivierung für ETH-Einsätze anstehen. Außerdem hat das gesamte NFT-Verkaufsvolumen auf Ethereum derzeit über 51 Milliarden Dollar erreicht. Seit der Einführung von EIP-1559 wurden über zwei Millionen ETH verbrannt.

ABRA-CEO William Barhydt sagt, es würde ihn nicht überraschen, wenn Ethereum in diesem Jahr die Marke von 40.000 Dollar erreichen würde, nach all den unglaublichen Zahlen und Erfolgen.

„Das letzte Mal, als die die Zahl der Google-Anfragen so hoch war, stieg Ethereum innerhalb eines Monats um den Faktor zwei.“

Auch Binance dürfte in diesen Monat explodieren, da das Unternehmen mit der Ernennung des ehemaligen Microsoft-Mitarbeiters Rohit Wad zum CTO das Vertrauen der Regulierungsbehörden und der Mainstream-Finanzwelt gewinnen will. Der Analyst glaubt, dass diese und viele andere Aktivitäten der  Kryptobranche genug Schub geben werden, um die Kurse diesen Monat Richtung Mond zu schicken.

Auch Solana und Cardano sind vor dem Abheben

Es ist erwähnenswert, dass die CME Group Berichten zufolge erwägt, Futures für Solana und Cardano anzubieten. Den Analysten zufolge geschieht dies, wenn die Protokolle größer werden. Fantom hat außerdem ein 335-Millionen-FTM-Incentive-Programm angekündigt, um den Aufbau des Teams im Fantom-Ökosystem zu fördern. Darüber hinaus erweitert der NFT-Marktplatz OpenSea seine Dienste für ein breiteres Publikum, indem er die Unterstützung von Kreditkartenzahlungen sicherstellt. 

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.