ADVERTISEMENT

Ethereum 2.0 testnet Medalla ist live mit mehr als 20.000 Validatoren

  • Der Projektkoordinator von Ethereum 2.0, Danny Ryan, hat ein umfassendes Update über den Fortschritt des Projekts geteilt.
  • Das Testnet „Medalla“ ist live und eine direkte Simulation von Ethereum 2.0.

In einem neuen Beitrag kündigte der Core Entwickler und Koordinator von Ethereum 2.0, Danny Ryan, den Start des Testnetzwerks „Medalla“ an. Theoretisch sollte das Testnetzwerk das letzte vor dem offiziellen Start des Mainnets von Ethereum 2.0 sein. Dies wird jedoch vom Fortschritt des Testnetzwerks abhängen.

Ryan beschreibt, dass der Start von Medalla einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung von Ethereum 2 darstellt. Er konstatiert, dass die Beacon Chain gestartet werden kann, wenn das Testnetzwerk stabil läuft und es keine grundlegenden Fehler oder Bugs gibt. Ryan gratulierte den Ingenieuren, Forschern und Mitgliedern der Gemeinschaft, die den Start von Medalla möglich gemacht haben.

Medalla wurde am 4. August dieses Jahres um 13.00 Uhr (UTC) gestartet. Die Mindestanzahl für Validatoren wurde am Freitag, den 31. Juli, erreicht. Daten von beaconcha.in zeigen, dass Medalla zum Redaktionszeitpunkt über 20753 Validatoren und 664096 ETH-Delegierte (staked) verfügt. Der durchschnittliche Saldo im Testnetz beträgt 32,40 ETH.

Ethereum ETH

Quelle: https://beaconcha.in/

Die weitere Roadmap für Medalla

Die meisten Validatoren sind Mitglieder der Gemeinschaft, da das Medalla-Testnetz ein öffentliches Testnetz ist. Ryan weist die Community daraufhin, das Medalla als „Generalprobe“ vor dem Start des Mainnets zu betrachten ist. Ryan führt weiter aus, dass alle Mitglieder nach schwerwiegenden Fehlern und Bugs Ausschau halten und diese ausreichend dokumentieren und melden sollen.

Die Medalla-Testnet-Validatoren können 5 verschiedene Clients nutzen: Teku von Consensys, Prysm von Prysmatic Labs, Nimbus von Status, Lodestar von ChainSafe Systems und Lighthouse von Sigma Prime. Ryan kündigte auch das Release des Multi-Client-Attacknet, mc-attack-0, an. Dieses Attacknet ist als Beta-1 kategorisiert und bietet Belohnungen von bis zu 15.000 USD für die Entdeckung „kritischer Fehler“. Seit dem Start des Attacknets wurden 4 Mitglieder ausgezeichnet, 3 davon haben eine finanzielle Belohnung erhalten. Insgesamt wurden 11.000 USD für das Finden von schwerwiegenden Fehlern im Attacknet ausgezahlt.

Wichtige Mitglieder der Ethereum-Entwicklung feierten den Start von „Medalla“. Den Anfang machten Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin und Hudson Jameson, Mitglied der Ethereum-Stiftung. Trotz der erfolgreichen Einführung von Medalla sagte Jameson, dass Medalla bislang einwandfrei funktioniert, aber nur eine geringe Beteiligung von Validatoren aufweist. Jameson führt weiter aus (frei übersetzt):

Wir erleben aus erster Hand, wie das Netzwerk mit einer geringen Anzahl von Validatoren arbeitet und wie es sich verbessern wird, wenn mehr Validatoren angeschlossen werden. Dafür sind Testnetzwerke da, und ich bin gespannt, wie sich die Situation entwickelt, wenn mehr Menschen an das Testnetzwerk angeschlossen werden. Das ist eine Übertreibung. Eth2 wird kommen.

Bei der Vorstellung der Medalla gratulierte Afri Schoedon, der Koordinator und Entwickler des Testnetzwerks von Ethereum, Lighthouse, Prysm, Teku, Nimbus und Lodestar. Schoedon beschreibt, dass er sehr stolz auf sein Team ist, dass derzeit weiter hart an der Entwicklung von Ethereum 2.0 arbeitet.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend