Ethereum 2.0: Buterin drängt Client-Teams zur Entwicklung von Phase 1

  • Der Ethereum Erfinder Vitalik Buterin hat enthüllt, dass er einige Client-Teams dazu gedrängt hat, mit der Arbeit an der Phase 1 von Eth 2.0 zu beginnen.
  • Die Beacon Chain von Ethereum 2.0 wird laut Afri Schoedon im November veröffentlicht werden, wenn keine „schweren Fehler“ gefunden werden.

Ethereum Mitbegründer Vitalik Buterin hat kürzlich erklärt, dass er einige Client-Teams dazu gedrängt hat, Phase 1 des mit Spannung erwarteten Ethereum 2.0 Upgrades zu entwickeln. Buterin erklärte, dass es sehr wichtig ist, bereits jetzt mit der Arbeit zu beginnen, um mehr Einzelheiten über die Funktionsweise des Upgrades zu erfahren.

Darüber hinaus sagte Buterin, dass alle für den Start von Phase 1 erforderlichen Spezifikationen erforscht worden seien. In diesem Sinne erfordert Phase 1 laut Buterin nur Optimierung und Entwicklung:

Ich würde sagen, für Phase 1 ist keine Forschung  groß mehr erforderlich; es geht nur um die Optimierung und Entwicklung von Spezifikationen. Ich habe aktiv darauf gedrängt, dass die Client-teams so schnell wie möglich mit der Entwicklung von Phase 1 beginnen, damit wir ein besseres Verständnis dafür bekommen, wie Phase 1 in der Praxis funktioniert.

Die Spezifikationen in Phase 1 sind eigentlich recht einfach IMO, zumindest konzeptionell; die meisten der harten Dinge, die sich auf Phase 1 beziehen, werden bereits in Phase 0 erledigt.

Herausforderungen für den Start von Ethereum 2.0 Phase 1

Der Erfinder von Ethereum fügte hinzu, dass die wichtigste Herausforderung für den Start der Phase 1 die Variablen sind. Buterin stellte klar, dass ein „sharded“ P2P-Netzwerk noch nie in der Art implementiert worden sei, wie sie es mit Phase 1 der Fall sein wird. Daher riskiere das Team, mit „unbekannten Unbekannten“ konfrontiert zu werden, betonte aber, dass bereits einige notwendige Arbeiten in kleinerem Maßstab durchgeführt worden seien:

Mein Ahuptanliegen ist, dass es wirklich schön wäre, wenn wir gleichzeitig mit Phase 1 einen Eth2 light-Client innerhalb von eth1 (oder eine Bridge) bekommen könnten, da auf diese Weise die Rollups der Phase 1 auf der Basis der eth1-Chain nützlich sein könnten und uns die versprochene Skalierbarkeit von 100.000 TPS bieten könnten; die genauen Details, wie dies geschehen wird, erfordern noch viel Arbeit.

Mit Phase 1 von Ethereum 2.0 wird die Rollup-Technologie eingeführt. Wie von CNF berichtet, erklärte Buterin, dass diese Technologie das Ethereum-Netzwerk in die Lage versetzen wird, etwa 100.000 Transaktionen pro Sekunde (TPS) zu verarbeiten. Daher, so Buterin, werden Rollups das dominierende Skalierungsparadigma für Ethereum in der Zukunft sein.

Start der Phase 0 im November?

Derzeit ist der Start der Phase 0 von Ethereum 2.0 eines der heißesten Themen innerhalb der Krypto-Community. Mit Phase 0 wird Ethereum den Grundstein für den Übergang vom Proof of Work zum Proof of Stake legen. Während in den letzten Wochen die Diskussion aufkam, dass Phase 0 erneut bis Anfang 2021 verschoben werden könnte, sprach Buterin ein Machtwort.

Infolgedessen erhoben zahlreiche Core-Entwickler von Ethereum ihre Stimme und stimmten mit Buterin überein, dass Phase 0 definitiv im Jahr 2020 beginnen muss. Dies wurde nun auch von Afri Schoeden bestätigt, der vor einigen Tagen sagte, dass die Phase 0 im November beginnen wird, es sei denn, es würden „schwere Fehler“ gefunden.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.