Erstes IOTA 1.5 Upgrade: Netzwerkgeschwindigkeit steigt um 20x

  • Mit der Veröffentlichung des Hornet Node v.0.4.0 hat die IOTA Stiftung den ersten Schritt im Rahmen des Upgrades auf IOTA 1.5 vollzogen.
  • Durch den Release wird der Transaktionsdurchsatz im IOTA Tangle um den Faktor 20, die Synchronisationszeit um das 7-fache steigen.
  • Zur Veröffentlichung der neuen Version des Nodes wurde Crypto News Flash die folgende Stellungnahme der IOTA Stiftung zugespielt.

Die IOTA Stiftung, eine gemeinnützige Organisation, die sich auf verteilte Ledger Technologie (DLT) und Open-Source-Entwicklung konzentriert, hat gemeinsam mit der IOTA Gemeinschaft angekündigt, dass sie die neueste Version ihrer Node Software namens Hornet veröffentlicht hat.

Hornet ist ein leichtgewichtiger Node, der in Go geschrieben wurde. Die neue Node-Software ebnet den Weg zu IOTA 1.5 (auch als Chrysalis bekannt) – einer Reihe von Protokollverbesserungen, die zu einer erheblichen Steigerung der Netzwerkgeschwindigkeit, Leistung und Benutzerfreundlichkeit führen werden.

Ein von der IOTA Gemeinschaft durchgeführter Stresstest zeigte ein stabiles Netzwerk von mehr als 150 Knoten mit über 650 bestätigten TPS, was einer Steigerung des Transaktionsdurchsatzes um den Faktor 20 entspricht. Hornet verbraucht im Vergleich zu IOTAs früherer Node-Software IRI im Normalbetrieb zehnmal weniger Speicher, und dank der verbesserten Benutzerfreundlichkeit von Hornet können Entwickler Knoten jetzt in wenigen Minuten einrichten.

Bereits am 03. Juni teilte die IOTA Stiftung via Twitter mit, dass Hornet 0.4.0 nicht nur die Netzwerkgeschwindigkeit drastisch erhöht, sondern auch die Synchronisationszeit um das 7-fache schnelle sein wird:

Eine weitere wichtige Verbesserung bei Hornet ist die Art und Weise, wie sich die Nodes synchronisieren. Der neue Hornet v0.4.0 synchronisiert 7x schneller und läuft sofort, wodurch die Synchronisation bei großen Datensätzen schneller wird.

iota synchronization

Mit der Veröffentlichung von Hornet beginnt die IOTA-Gemeinschaft auch offiziell mit den Protokoll-Upgrades, die darin gipfeln werden, den Koordinator aus dem Netzwerk zu entfernen. Komponenten von „Coordicide“, auch als IOTA 2.0 bekannt, wurden bereits in die Hornet Node-Software integriert und getestet.

Luca Moser, Software-Ingenieur der IOTA Foundation sagte zu dem Release:

Aufgrund der parallelen Architektur und des gefühllosen Transaktionsmodells von IOTA können Entwickler reale Anwendungen ohne die Einschränkungen der traditionellen Blockchain-Technologie erstellen. Der Schwerpunkt der IOTA auf der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, der Standardisierung und der Zusammenarbeit mit der Industrie sind die Hauptpfeiler ihrer Adaptionsstrategie. Viele der bevorstehenden Protokoll-Upgrades wurden in Partnerschaft mit unserer Gemeinschaft und unserem Netzwerk von Partnern in Industrie und Wissenschaft entwickelt.

Das Hornet Team ergänzte Mosers Statement und erklärte:

Wir sind stolz und freuen uns, Hornet der IOTA-Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen und endlich die ersten Coordicide Komponenten in das Mainnet einzubringen. Mit der neuen Version von Hornet erwarten wir, dass die Anzahl der Knotenpunkte im IOTA-Netz erheblich steigen wird, und wir begrüßen jedes Feedback zu weiteren Verbesserungen und Funktionen, die von der Gemeinschaft gewünscht werden.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.