ADVERTISEMENT

Erstes Ethereum 2.0 Testnetzwerk mit Mainnet-Konfiguration lanciert

  • Prysmatic Labs hat das erste Ethereum 2.0 Testnetzwerk lanciert, welches mit einer Konfiguration wie das Mainnet der Phase 0 laufen wird.
  • Das Topaz Testnetzwerk ist das Äquivalent zum Olympic Testnetz von Ethereum 1.0 und noch kein Multi-Client-Testnetzwerk.

Nachdem Ethereum Anfang Februar mit der formalen Verifikation (FV) des Ethereum 2.0 Deposit Smart Contract Bytecodes und Mitte März mit der Fertigstellung des Audit der Ethereum 2.0 Phase 0 Spezifikationen große Fortschritte in Richtung des Launchs gemacht hat, ist es nun endlich so weit. Wie Ethereum Erfinder Vitalik Buterin und Prysmatic Labs mitteilten, wurde das erste Ethereum 2.0 Testnetzwerk mit dem Namen „Topaz“ lanciert, dass eine vollumfängliche Konfiguration, wie das in den kommenden Monaten erwartete Mainnet der Phase 0 haben wird.

Nach Ruby und Sapphire ist das Topaz Testnetzwerk für Prysmatic Labs der letzte Meilenstein vor dem Launch von Ethereum 2.0 Phase 0. Bereits im vorherigen Testnetz Sapphire zielte Prysmatic Labs auf eine Mainnet ähnliche Konfiguration ab, verwendete aber kleinere Deposits von 3,2 ETH. Für Topaz müssen die Validatoren 32 ETH auf dem Goerli ETH1-Testnetz hinterlegen, um teilnehmen zu können. Dies ist ab sofort möglich.

Ab heute wird Prysmatic Labs zudem damit beginnen, die alten Sapphire Validatoren abzulehnen. Wer ein Genesis-Validator für Topaz sein möchte, muss die Einzahlung vor dem 16. April 2020, um 00:00 Uhr (UTC) vornehmen, da Prysmatic ab diesem Zeitpunkt viele Einzahlungen senden wird, um das Testnetzwerk zu starten. Zudem teilte Prysmatic Labs die weiteren Spezifikationen des Testnetzwerks mit.

Das Testnetzwerk wird auf Version 0.11.1 und Prysm Version V1.0.0-alpha laufen. Als empfohlene Systemvoraussetzungen nennt Prysmatic Labs ein 64-Bit-Linux, Mac OS X, Windows Betriebssystem, ein Intel Core i7-4770 oder AMD FX-8310 oder besser, 8 GB RAM, 100 GB verfügbarer Speicherplatz SSD und eine Breitband-Internetverbindung.

Multi-Client-Testnetzwerk weiter in Arbeit

Der Erfinder von Ethereum, Vitalik Buterin, hat auf die Ankündigung von Prysmatic Labs reagiert und erklärte, dass Topaz das Äquivalent zum Olympic Testnetz ist, das für Ethereum 1.0 eingerichtet wurde. Gleichzeitig stellte Buterin aber auch klar, dass es sich bei dem Release noch nicht um den Start des langersehnten Multi-Client-Testnetzwerks handelt:

Eth2-Testnetz mit Mainnet-Konfiguration. Beachten Sie, dass dies wahrscheinlich noch nicht ganz „DAS Multiclient Testnet™“ ist, da wir wahrscheinlich bald ein oder zwei Neustarts durchführen werden, um mehr Chancen zu haben, den Genesis-Mechanismus zu testen. Aber dennoch, enorme Fortschritte und ausgezeichnete Arbeit von @prylabs.

Wie Buterin Ende März in einem Interview erklärte, besteht der letzte große Schritt für Ethereum darin, ein Multi-Client-Testnetzwerk sowie ein Phase 0 Bug Bounty Programm zu starten. Erst wenn sich das Multi-Client-Testnetzwerk mit einer Mainnet-Konfiguration bewährt hat und ohne Probleme gelaufen ist, wird auch das Mainnet lanciert. Laut Buterin ist dies ein Verfahren, welches sich bereits 2015 für Ethereum bewährt hat. Insofern ist aber auch noch nicht vorherzusagen, wann das Mainnet starten wird.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Unsere Top-Empfehlung: Bitcoin, Ethereum, XRP und IOTA bei eToro kaufen
Brokerddtrgegr
Etoro

✔️ 15 Kryptowährungen kaufen
✔️ Bitcoin CFD mit Hebel
✔️ Versichert bis 20.000 €
✔️ PayPal, SEPA, Kreditkarte

etoro
**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend