Erneuter Flash Crash: Bitcoin -5%, Stellar -7%, XRP -6% und TRON -8%

  • Der Preis von Bitcoin (BTC) ist innerhalb einer Stunde um etwa 900 Dollar, von 10.177 auf 9.290 Dollar, gefallen. 
  • Der Altcoin-Markt ist Bitcoin gefolgt, einschließlich Stellar, XRP und TRON, wobei Tezos die einzige Kryptowährung innerhalb der Top 20 ist, die entgegen dem Trend Gewinne verzeichnet. 

Bitcoin Investoren wurde vor wenigen Stunden erneut von einem massiven Flash Crash überrascht. Bereits zum fünften Mal in diesem Jahr brach der Bitcoin Kurs innerhalb einer Stunde um mehrere hundert USD ein. Am 19. Februar, um 22:00 Uhr (UTC), ist Bitcoin um etwa 900 Dollar gefallen, von 10.177 auf 9.290 USD. Anschließend erfolgte eine Erholung an die 9.700 USD Marke, wobei Bitcoin zum Redaktionszeitpunkt bei 9.605 USD handelt.

Aber nicht nur Bitcoin hat einen starken Preisabsturz erlebt, sondern auch der gesamte Altcoin-Markt. Ethereum (-6,8 %), XRP (-6 %), Bitcoin Cash (-8,2 %), Litecoin (-8,5 %), EOS (-11,2 %), Chainlink (-6,6 %), Stellar (-6,5 %), TRON (-8,5 %) und Monero (-9,6 %) verzeichnen innerhalb der letzten 24 Stunden noch größere Verluste, als Bitcoin. Die einzige Kryptowährung, die ihren Bull Run unbeeindruckt fortgesetzt hat, ist Tezos, das um 7,5 % gestiegen ist.

Infolge des jüngsten Flash Crashs ist die gesamte Marktkapitalisierung des Kryptomarktes von knapp 295 Milliarden USD auf 280 Milliarden USD gesunken.

Fünftgrößter Crash in Bitcoins Geschichte

Der Crash gehört zu den größten stündlichen Preisabstürzen in Bitcoins Geschichte. Wie Yassine Elmandjra, ein KryptoAnalyst bei ARK Invest, über einen Tweet mitteilte, handelte es sich um den fünftgrößten Crash. Lediglich während des legendären Bull Runs im Dezember 2017 wurde ein größerer Preisrückgang verzeichnet.

bitcoin ark investment

Der Preisabsturz begann um etwa 21:45 UTC. Allein an der Börse BitMEX wurden während des Crashs Long Kontrakte im Wert von mehr als 100 Millionen Dollar liquidiert. Der beliebte Krypto-Trader Scott Melker sprach auf Twitter von einem epischen Long Squeeze, womit auch Joe Vezzani, der Gründer LunarCRUSH übereinstimmte.

Folge uns für tgliche Crypto-News!

Bei einem Long Squeeze tritt ein starker Kursrückgang ein, wenn der Verkaufsdruck am Markt so groß wird, sodass dieser in Folge weitere Investoren dazu anregt ihre Positionen zu liquidieren. Inhaber von Long Positionen werden zum Verkauf gezwungen, um sich vor einem dramatischen Verlust zu schützen. Ein Long Squeeze entsteht also dann, wenn ein Kreislauf entsteht, der zu einem großen Preisrückgang anregt.

Wie die Daten des Analyseunternehmen Skew zeigen ist genau dieses Szenario eingetreten. Auf BitMEX wurden innerhalb einer Stunde über 119 Millionen USD in Bitcoin Futures liquidiert. Auch auf Bitfinex kam es zu massiven Liquidationen.

skew bitmex

Source: https://skew.com/dashboard/bitcoin-futures

Ist der Aufwärtstrend von Bitcoin gestoppt?

Trotz des historischen Preisabsturzes gibt es auch einen positiven Aspekt. Die Bullen konnten den Verkaufsdruck zum Redaktionszeitpunkt absorbieren und Bitcoin bei rund 9.600 USD stabilisieren. Zahlreiche Analysten glauben immer noch, dass der mittelfristige Aufwärtstrend intakt ist.

In einem Tweet gab der erfahrene Trader Josh Rager einen Ausblick darauf, welches Preislevel für Bitcoin wichtig ist (frei übersetzt):

Wenn der Preis 9.300 Dollar durchbricht und schließt, wird es wahrscheinlich auf dem Weg zu 8.600 bis 8.700 Dollar sein.

Wenn der Preis wieder über $9800 steigen kann, ist das ein guter Anfang für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Niedrigere Tiefstwerte und niedrigere Höchstwerte beginnen sich in diesem Abwärtskanal zu festigen. Nimm es Stufe für Stufe.

btc chart

Source: https://twitter.com/Josh_Rager/status/1230355033939677184erkl

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar fr den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.