EOS steigt um 50% nach 10 Milliarden-Investition von Block.one

  • EOS stieg um fast 50 Prozent, nachdem bekannt wurde, dass Block.one 10 Milliarden Dollar in eine neue Krypto-Börse investiert.
  • Galaxy Digital CEO Mike Novogratz beteiligte sich ebenfalls an der Finanzierung und unterstützt die optimistischen Erwartungen an das Projekt.

Zwar ist die EOS-Community unzufrieden mit der mangelnden Entwicklung rund um das Projekt, doch das Unternehmen hinter dem EOSIO-Blockchain-Projekt und dem WOS-Token hat mit der Ankündigung der Gründung einer neuen Krypto-Börse die Stimmung gehoben – sie wird Bullish Global heißen. Damit sie für Käufer und Verkäufer attraktiv wird, stellt die Software-Firma 164.000 BTC, 20 Millionen EOS, und $100 Millionen in bar bereit, außerdem sollen weitere $300 Millionen für die strategische Finanzierung eingesammelt werden. Insgesamt summiert sich die Finanzierung auf etwa $10 Milliarden. Block.one will die Möglichkeit eines Austauschs schaffen, der das Beste aus der zentralisierten und dezentralisierten Welt bietet.

Die Zentralisierung bringt Compliance, Effizienz und eine robuste Entwicklung. Ergänzt wird sie durch dezentrale Akteure wie DeFi. Zusätzlich wird die Blockchain-Technologie Validierungen sowie einen nachweisbaren und unveränderlichen Prüfpfad aller Transaktionen bieten.

Block.one CEO Brendan Blumer erklärt dazu:

„Der Austausch soll Institutionen und Einzel-Anlegern einen besseren und sichereren Zugang zu den neuesten Cryptocurrency-Investmentstrategien bieten.“

Einige der Investoren von Block.one, darunter die Milliardäre Peter Thiel und Alan Howard, unterstützen die neue Börse. Mike Novogratz hat sich ebenfalls hinter die neue Tochtergesellschaft gestellt. Novogratz hat sich insbesondere über die strategische Integration der Blockchain und die schiere Größe der angebotenen Liquidität gefreut, die sie zu einer der wettbewerbsfähigsten Plattformen macht. Er sagt:

„Durch die schiere Größe und Skalierung in Kombination mit Block.ones Erfahrung im High-Performance-Blockchain-Engineering wird Bullish vom ersten Tag an ein formidabler Player sein.“

Infolge dieser Ankündigung sprang EOS um ganze 50 Prozent nach oben. Bei Redaktionsschluss lag das Token bei etwas mehr als $13. Nach dem Anstieg ist EOS nun unter den Top 20 im Markt, nachdem sie SHIB und Ethereum Classic übertroffen hat, die ihren eigenen Erfolg schon in den letzten Wochen hatten. Für EOS-Investoren ist es jetzt an der Zeit, durch weitere Unterstützung für Nachhaltigkeit zu sorgen.

EOS will Entwickler zurückgewinnen

In den letzten Monaten hatte Block.ones EOSIO Probleme, Entwickler anzuziehen, was dazu geführt hat, dass das Ökosystem generell schwächelt. In der Tat – nach einem Bericht von Electric Capital ist das Entwickler-Interesse im dritten Quartal 2020 um ganze 45 Prozent zurückgegangen, nur noch 107 Entwickler sind übrig. Dies war eine große Enttäuschung, nachdem EOS als „Ethereum-Killer“ gepriesen wurde und mindestens 4 Milliarden Dollar in seinem einjährigen ICO gesammelt hat. Mit dem neuen Start könnte EOS neue Entwickler und Investoren gleichermaßen zurückgewinnen.

About Author

John Kiguru ist ein scharfsinniger Autor mit großer Leidenschaft für Kryptowährungen und deren zugrunde liegender Technologie. Er durchsucht das Netz den ganzen Tag über nach neuen digitalen Innovationen, um seine Leser über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Comments are closed.