Elon Musk macht sich lustig über angebliche Anonymous-Warnung

  • Elon Musk wurde in einem Video vorgeworfen, mehr Geld mit dem Verkauf von Emissionszertifikaten und staatlichen Subventionen zu verdienen als mit dem Verkauf von Fahrzeugen.
  • Nun macht er sich über das video lustig.

Vor kurzem wurde berichtet, dass Anonymous, eine dezentrale internationale „Hacktivisten-Bewegung“, die für ihre Cyberangriffe auf Regierungen, Regierungsinstitutionen und Privatunternehmen bekannt ist, ein Video auf YouTube hochgeladen hatte, das die wahre Absicht von Elon Musks Kommentaren über Bitcoin enthüllen sollte.

Das Video beschuldigt Musk, mehr Geld mit dem Verkauf von CO2-Zertifikaten und staatlichen Subventionen zu verdienen als mit dem Verkauf von Fahrzeugen. Musk soll die 1,5 Milliarden-Investition in Bitcoin mit dem Geld aus staatlichen Subventionen bezahlt haben. Auch wurde er beschuldigt, sich absichtlich von Bitcoin zu lösen, um weiterhin Geld von der Regierung zu bekommen. Der Tesla-Chef soll auch bei der Gründung des Bitcoin Miner’s Council nur die fäden gezogen haben, weil er Bitcoin zentralisieren will.

„Sie halten sich wohl für superschlau, aber wir sind auch noch da. Wir sind anonym! Wir sind eine ganze Legion! Rechnen Sie mit uns.“

In dem Video heißt es weiter, dass es Musk mehr um sein Überlegenheitsgefühl und die Pflege seines Retterkomplexes gehe als darum wirklich etwas an der Welt zu verbessern.

„In den letzten Jahren haben Sie die Hochachtung der anderen in der Milliardärskaste genossen, weil Sie den Wunsch ausgenutzt und manipuliert haben, den viele von uns haben: in einer Welt mit Elektroautos und Weltraumerforschung zu leben. Doch nun fangen die Leute langsam, an Sie als das zu erkennen, was Sie wirklich sind, nämlich nichts als ein weiterer narzisstischer Reicher, der verzweifelt nach Aufmerksamkeit sucht.“

Die Krypto-Community forderte Musk auf, darauf zu reagieren. Das tat er, allerdings ohne inhaltlich auf den Vorwurf einzugehen, wenn auch amüsant:

„Nicht einmal ein gut gefälschter Anonymous – Der Artikel ist hinter einer Paywall, und es sieht so aus, als ob die Hacking-Fähigkeiten von Anonymous nicht ausreichen, um dahinter zu kommen.“

Anonymous steckt möglicherweise nicht hinter dem Video

@YourAnonNews, einer der anonymen Twitter-Accounts, hat die Freigabe des Videos verweigert. Die Besucher wurden zu einem anderen Anonymous-Konto mit fast 15.000 Anhängern namens @BSCAnon geleitet. Auch dieses Konto leugnete jegliche Beteiligung an dem Video. Der dritte Anonymous-Account mit der Bezeichnung @YourAnonCentral und 5,7 Millionen Anhängern twitterte den Link zu dem YouTube-Video mit einer Bildunterschrift dessen, was darin erzählt wurde.

Obwohl einer der drei Accounts von Anonymous das Video getwittert hat, wird stark vermutet, dass das Video nicht von der dezentralen Hackergruppe stammt. Es wird vermutet, dass die Stimme nicht die von Anon ist. Allerdings glauben sie, dass Anonymous in der Zukunft involviert werden könnte.

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.