ADVERTISEMENT

Startet Elon Musk die beste Werbekampagne für XRP und Ripple?

  • Elon Musk hat vor kurzem Bitcoin als Zahlungsmittel für Tesla aufgekündigt und das mit dem exorbitanten Energieverbrauch begründet
  • Ein renommierter Anwalt und Krypto-Fan glaubt, dass dies die beste Werbekampagne ist, die Musk für Ripple und XRP hätte starten können

Elon Musk ist vieles – zweitreichster Mann der Welt, Visionär, Bitcoin- und Doge-Fan, der Technik-Guru von Tesla und noch vieles mehr. Allerdings haben nur wenige an ihn als den besten Werbemanager für XRP gedacht, aber nach Einschätzung eines Anwalts könnte er das sehr wohl sein.

Musk schockierte kürzlich die Bitcoin-Gemeinde, nachdem er sich gegen die Kryptowährung wandte, die er seit Jahren unterstützt hat. Wie Crypto News Flash berichtete, kündigte der Tesla-CEO an, dass der Elektroautobauer Bitcoin nicht mehr als Zahlungsmittel für seine Fahrzeuge akzeptieren würde. „Wir sind besorgt über die schnell zunehmende Nutzung fossiler Brennstoffe für das Bitcoin-Mining und die Bitcoin-Transaktionen, insbesondere Kohle, die die schlimmsten Emissionen aller Brennstoffe hat“, begründete er den Schritt auf Twitter.

Vorhersehbar, dass Bitcoin abschmierte, und seit dieser Ankündigung wird er umworben von den Vertretern anderer Krypto-Projekte. Von Bitcoin Cash bis IOTA, von Cardano bis Nano, jeder trommelt für sein Projekt als besten Bitcoin-Ersatz.

Es könnte jedoch Ripple sein, das am meisten profitiert. John Deaton, ein Anwalt, der vor allem als Gründer von Crypto Law bekannt ist, einem US-Informationsdienst mit rechtlichen und regulatorischen Informationen für die Krypto-Community, hat auf Twitter den Schritt als einen Sieg für Ripple und die XRP-Fans gefeiert.

„Was auch immer man von Elon Musk halten mag, er hat Ripple gerade die beste Werbekampagne auf einem Silbertablett serviert.“

Kann XRP den Bitcoin bei Tesla ablösen?

Deaton reagierte auf die Diskussion um den Vergleich von BTC und XRP. XRP hat in den meisten Kategorien die Nase vorn. Was das Tempo betrifft,  dauert eine XRP-Transaktion 4 Sekunden, während BTC je nach Netzwerkaktivität bis zu einer Stunde braucht. XRP kostet nur $0,000003 an Transaktionsgebühren, während sein Vorgänger laut Daten von BitInfoCharts im Durchschnitt $13 kostet. Crypto Law

XRP ist eine der Kryptowährungen mit der größten Fan-Basis. Vielleicht noch wichtiger ist: Sie hat bewiesen, dass sie nahtlos in High-Stake-Zahlungssystemen funktionieren kann. Es wird jedoch mehr als nur das nötig sein, damit Tesla XRP den anderen Kryptos vorzieht.

Eine der größten Wolken, die über XRP hängen, ist die Sache mit der US-Börsenaufsicht SEC. Die US-Regulierungsbehörde ist seit fast fünf Monaten hinter Ripple her. Der Vorwurf: Ripple soll gegen die Wertpapiervorschriften verstoßen, weil es ein Wertpapier sei, keine Währung, wie viele glauben.

Die Börsenaufsicht schien eine wasserdichte Klage voranzutreiben. Immerhin fiel XRP nach Einreichung der Klage sofort um über 50 Prozent. Beliebte Börsen und Wallets begannen mit dem Delisting der Kryptowährung aus Angst vor Spillover-Zwangsmaßnahmen.

Allerdings hat sich Ripple inzwischen fleißig zurückgekämpft. Die Klage der Behörde scheint nun zu bröckeln und viele sagen voraus, dass Ripple als Sieger aus der Sache hervorgehen werde. Das wäre ein großer Image-Verlust für die SEC, und für XRP wäre es das Beste, das passieren kann. Die Preise würden in die Höhe schießen, und die Akzeptanz würde restauriert – und wer weiß, einer der einflussreichsten Investoren in XRP könnte Elon Musk sein.

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.