Elon Musk: Dogecoin ist für Transaktionen besser geeignet als Bitcoin

  • Tesla-Chef Musk glaubt, dass Dogecoin Bitcoin überlegen ist, wenn es um die Effizienz von Transaktionen geht.
  • Obwohl Kryptowährungen viele Vorteile gegenüber Fiat-Währungen hätten, sei er nicht wie viele andere Krypto-Fans ein großer Hasser von Fiat-Währungen, so Musk.

Elon Musk, CEO von Tesla und SpaceX und außerdem der reichste Mann der Welt, hat erneut bekräftigt, dass er die von Memes inspirierte Kryptowährung Dogecoin (DOGE) dem Bitcoin (BTC) vorzieht.

Am Montag wurde Musk vom Magazin Time zur Person des Jahres 2021 gekürt. In einem Interview  mit Time sagte Musk, dass er Dogecoin gegenüber Bitcoin bevorzuge, was Transaktionen betrifft:

„Grundsätzlich ist Bitcoin kein guter Ersatz für eine Transaktionswährung. Auch wenn Dogecoiner als dummer Scherz geschaffen wurde, ist er für Transaktionen besser geeignet. Das Transaktionsvolumen von Bitcoin ist gering, und die Kosten pro Transaktion sind hoch.“

Musks Ansicht nach gleichen die beiden Kryptowährungen die Schwächen der jeweils anderen aus. Bitcoin eignet sich besser zur Wertaufbewahrung – das ist der Grund, warum Investoren es lieber horten, als es zu verkaufen oder für Transaktionszwecke zu nutzen, sagt Musk. Dogecoin hingegen ermutige die Leute, Geld auszugeben, anstatt es als Wertaufbewahrungsmittel zu horten.“

Dogecoin vs. Bitcoin

Dass Bitcoin ein Wertaufbewahrungsmittel ist, darüber sind sich seine Befürworter weitgehend einig. Sie sehen ihn aber auch als ein solides Zahlungsinstrument für Transaktionen. In diesem Zusammenhang verweisen sie auf die Verwendung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador.

Die Transaktionsbestätigungszeiten von Dogecoin sind jedoch erheblich kürzer als die von Bitcoin. Der Blockdurchsatz bei bei Bitcoin liegt bei einem Block alle zehn Minuten. Dogecoin schafft in dieser Zeit zehn Blöcke, und außerdem sind DOGE-Transaktionen weentlich kostengünstiger als BTC-Transaktionen.

Außerdem ist das Angebot von BTC auf 21 Millionen Münzen begrenzt, während das Angebot von DOGE unbegrenzt ist, was das Horten von DOGE erschwert. Wer akkumulieren will, bevorzugt eine Kryptowährung, bei der es zur Verknappung kommen wird, um eine Wertsteigerung zu erreichen.

So sehr Musk auch ein lautstarker Befürworter von Kryptowährung ist, hat er versichert, dass er kein Kritiker von Fiat-Währungen sei, wie es viele andere Krypto-Enthusiasten geworden seien.

„Kryptowährungen haben gegenüber Fiatwährungen den Vorteil, dass sie nicht von der Regierung inflationiert werden können. Am Ende bezahlen die Menschen die Rechnung, die ihre Ersparnisse in Fiatwährung haben.“

Im Februar teilte Musk mit, dass er Dogecoin für seinen Sohn X gekauft habe. Später im Juli sagte er, er habe zusätzlich zu BTC und Ether auch DOGE in sein Portfolio aufgenommen. Im November sprach er von Plänen, eine Universität zu eröffnen, in der die Gebühren in DOGE bezahlt würden und wer als Student einen Hund halte, solle einen Rabatt auf die Studiengebühr bekommen.

About Author

Let’s talk crypto, Metaverse, NFTs, and CeDeFi, and focus on multi-chain as the future of blockchain technology. I like analyzing on-chain data in search of reliable investment.

Comments are closed.