Doge-Gründer Markus: Eine Ethereum-Dogecoin-Bridge und ein NFT-Dienstprogramm würden Dogecoin helfen

  • Dogecoin-Mitgründer Billy Markus ist zuversichtlich, dass eine Ethereum-Dogecoin-Bridge und ein NFT-Dienstprogramm dem Wachstum von Dogecoin zugute kommen würden.
  • Sie würde die Verwendung von DOGE in NFT-Plattformen, in der DeFi-Industrie und in chain-übergreifenden Transaktionen zwischen DOGE- und ETH-Blockchains ermöglichen.

Die Fertigstellung einer Ethereum-Dogecoin-Bridge würde den Weg für eine massive Akzeptanz des DOGE-Assets ebnen, erklärte Dogecoin-Mitbegründer Billy Markus kürzlich. Das Gleiche würde passieren, wenn Marktplätze für nicht-fungible Token (NFT), wie OpenSea, die Verwendung von Dogecoin (DOGE) für Käufe erlaubten. Markus tweetete;

„Zwei Dinge, von denen ich glaube, dass sie Dogecoin helfen würden: [Die] Fertigstellung der DOGE–ETH-Bridge, [und]NFT-Plattformen, etwa  OpenSea, die es ermöglichen, dass der DOGE-ETH-Token für Käufe verwendet werden kann. Der Kauf von NFTs ist bei Kryptowährungen sehr gefragt. Die Ermöglichung von DOGE-Käufen von NFTs erhöht deren Nutzen erheblich.“

Sobald die Ethereum-Dogecoin-Bridge einsatzbereit ist, könnte DOGE in Ethereum-basierte NFT-Plattformen integriert werden. Nutzer können die Meme-basierte Kryptowährung von ihrer nativen Blockchain auf die Ethereum-Blockchain übertragen. DOGE könnte auch im dezentralen Finanzsektor (DeFi) abgewickelt werden. Im Wesentlichen würde die Bridge eine einfache Umwandlung von DOGE in Ethereum-kompatible Token ermöglichen. Dies würde die Zugänglichkeit von Dogecoin zum Ethereum-Ökosystem erweitern.

Ethereum-Dogecoin-Bridge

Anfang des Monats äußerte sich Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin ähnlich optimistisch für DOGE im Falle einer ETH-Bridge.

„Ich hoffe, dass DOGE bald zu PoS wechseln kann, vielleicht unter Verwendung von Ethereum-Code“, sagte Buterin zu der Zeit.

„Ich hoffe auch, dass sie die jährliche Ausgabe von 5 Milliarden PoW nicht streichen, sondern in eine Art DAO stecken, die globale öffentliche Güter finanziert. Das würde gut zu Dogecoins nicht-gierigem und gesundem Ethos passen.“

Jackson Palmer, ein weiterer Dogecoin-Mitbegründer, ist jedoch nach wie vor negativ eingestellt, nicht nur gegenüber DOGE, sondern gegenüber der gesamten Kryptobranche. Der australische Technologe beschimpfte die Kryptowelt und nannte sie die „schlimmsten Teile des heutigen kapitalistischen Systems“. Weitere Aussagen deuteten darauf hin, dass er wahrscheinlich nicht zur Kryptowährung zurückkehren wird, nachdem er Dogecoin im Jahr 2015 verlassen hatte.

Markus hingegen hatte nach einer achtjährigen Auszeit ohne Kryptowährungen einen Sinneswandel und kaufte wieder DOGE. Seitdem hat er eine führende Position in der Entwicklung des Dogecoin-Ökosystems eingenommen. Markus hat nun mitgeteilt, dass die DOGE-ETH-Bridge derzeit noch in Arbeit ist. Den Twitter-Reaktionen auf seinen Beitrag nach zu urteilen, werden die Bridge und das NFT-Konzept von der DOGE-Community mit Spannung erwartet.

„DOGE in das NFT-Ökosystem zu implementieren, wäre ein großer Vorteil für die Gemeinschaft,“ kommentierte jemand.

DOGE-Kursentwicklung

Unseren Daten zufolge hat DOGE in den letzten 12 Monaten um satte 7.500% zugelegt. Er bleibt auf Platz 10 der Weltranglist der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Er erreichte Anfang Mai ein Allzeithoch von 0,731 Dollar, hat aber seither 72% von diesem Niveau verloren, davon im letzten Monat 25,4%.

Zu diesem Zeitpunkt wurde DOGE bei 0,203 Dollar gehandelt. Mit der ETH-DOGE-Zusammenarbeit stehen DOGE potenziell höhere Kurse bevor, falls die Anwendungsfälle und die Popularität zunehmen.

About Author

A financial analyst who sees positive income in both directions of the market (bulls & bears). Bitcoin is my crypto safe haven, free from government conspiracies. Mythology is my mystery! "You cannot enslave a mind that knows itself. That values itself. That understands itself.”

Comments are closed.