Eilmeldung: Tesla akzeptiert jetzt Bitcoin von US-Kunden

  • Tesla bieten seinen US-Kunden ab sofort die Zahlungsoption Bitcoin an. 
  • Tesla wird die gezahlten Bitcoin einbehalten und nicht in eine Fiat-Währung umwandeln.

Erst Anfang Februar offenbarte Elon Musk im Rahmen eines Antrags bei der US Wertpapier- und Börsenaufsicht (SEC), dass der Elektroautohersteller Tesla Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden USD gekauft hat und plant BTC als Zahlungsmittels zu akzeptieren. Wie Musk vor einer Stunde via Twitter bekannt gab, löst Musk nun dieses Versprechen ein.

Die gesamte Flotte des Unternehmens – Model S, Model Y, Model 3 und Model X – können nun mittels Bitcoin gekauft werden. Musk kündigte zudem an, dass Tesla „nur interne und Open-Source-Software“ verwendet und „direkt einen Bitcoin Node betreibt“. Somit schließt sich Tesla dem globalen Netzwerk von Peer-to-Peer-Betreibern an, welche die Bitcoin Blockchain hosten und synchronisieren.

Des Weiteren verriet Musk auch, dass an Tesla gezahlte Bitcoin einbehalten und nicht in eine Fiat-Währung umgewandelt werden. Im Umkehrschluss bedeutet dies also, dass Tesla seinen Bitcoin-Bestand weiter erhöhen möchte.

Zunächst werden ausschließlich US-Kunden die Möglichkeit haben einen Tesla per Bitcoin zu kaufen. Der Service soll aber „noch in diesem Jahr“ auch für Kunden außerhalb der USA erhältlich gemacht werden.

Die Auswirkungen der Nachricht waren zum Redaktionszeitpunkt zumindest leicht zu spüren. Mit der Bekanntgabe sprang der BTC Kurs von 54.600 USD auf 56.100 USD.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.