Dogecoinkurs steigt rapide – doch Barry Silbert hält ihn für überbewertet

  • BitPay-Daten zufolge wird Dogecoin als Zahlungsmittel im stärker an und rangiert nun im Zahlungsvolumen nur noch hinter ETH, BCH und BTC.
  • Trotz dieses Erfolgs glaubt Krypto-Veteran Barry Silbert, CEO der Digital Currency Group, Dogecoin sei überbewertet und keine 37 Milliarden Dollar wert.

Dogecoin hat einmal als ein Scherz begonnen, aber heute es ist die Münze alles andere als das. Während sie ihren „Memecoin“ Status behalten hat, der einfach ist und einen hohen Spaßfaktor hat, gehört sie zu den wertvollsten Kryptowährungen des Marktes. Den Daten von BitPay zufolge entwickelt sie sich zu einem der wichtigsten Zahlungsmittel auf dem Markt. DOGE rangiert im Zahlungsvolumen nur hinter Bitcoin, Ether und Bitcoin Cash. Allerdings gibt es Zweifler immer noch in Hülle und Fülle, darunter ein Krypto-Veteran, der vor kurzem behauptete, es sei überbewertet.

Im März, entfielen auf DOGE nur 3,3 % aller Krypto-Zahlungen. Im April verdoppelte sich dieser Anteil auf 7,8 %. Im Mai machte DOGE dann 12,6 % aller Krypto-Zahlungen aus. Höher liegen nur Bitcoin, Ethereum und Bitcoin Cash.

BitPay CMO Bill Zielke erklärte in einem Interview: „DOGE ist sehr schnell eine wesentliche Münze für uns geworden. Weil es in unserem Netzwerk so schnell geklettert ist, gibt es einen Nutzen. Und auch angesichts der Tatsache, dass die Händler Tausende Transaktionen in bezeugen können, würde ich sagen: es hat einen Nutzen.“

Der CMO fügte hinzu:

„Es hat auch einen Vorteil, zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt Bitcoin oder Ethereum zu haben: Dogecoin hat niedrige Gebühren. Und wenn man eine starke Community mit niedrigen Gebühren kombiniert, ist das ein tolles Rezept. Ich erwarte, dass Dogecoin weiter wachsen wird, und dass der Nutzen größer wird.“

Barry Silbert: Dogecoin ist überbewertet: Barry Silbert

Der Aufstieg von Dogecoin als Zahlungsmittel ist für viele keine große Überraschung. Die Memecoin hat sich in der letzten Zeit zu einem Liebling der Krypto-Community entwickelt. Seien es die Neulinge, die es einfach finden, damit in Krypto einzusteigen; seien es die Spekulanten, die in diesem Jahr massiv gewonnen haben; seien es Prominente wie Snoop Dogg, die einfach mit dem „coolsten“ Krypto-Projekt herumspielen wollen; oder seien es einflussreiche Leute wie Elon Musk oder Mark Cuban, die es vorantreiben wollen: Durch sie alle hat Dogecoin große Unterstützung erhalten.

Insbesondere Musk hat mit den Dogecoin-Entwicklern zusammengearbeitet, um es als Zahlungsmittel zu etablieren und Cuban hat es zum Zahlungsmittel für seine beliebte NBA-Franchise gemacht, die Dallas Mavericks.

Doch trotz des Anstiegs der Dogecoin Zahlungen glaubt ein Krypto-Veteran, DOGE sei überbewertet. Sie liegt jetzt bei 39,4 Milliarden Dollar, die einzelne Münze bei 0,304 Dollar. Sie rangiert in den Top 400 wertvollsten Vermögenswerten der Erde. In der Tat ist Dogecoin wertvoller als „einflussreichere“ Unternehmen wie Ferrari, der Tech-Riese Cognizant, HP, die Hotelkette Hilton und Southwest Airlines.

Barry Silbert, Gründer und CEO des Krypto-Giganten Digital Currency Group, ist einer derjenigen, die glauben, dass dies eine Überbewertung des Memecoin ist. Gegenüber Dogecoin Begründer Billy Markus erklärte er, er sei gespannt, was mit Dogecoin passieren werde. Er lobte auch die leidenschaftliche Community, die er für die wesentliche Stärke von Dogecoin hält. Allerdings sei der jetzige Kurs zu hoch und DOGE sei damit überbewertet sagte er.

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.