Charles Hoskinson: Wir stehen vor den geschäftigsten 90 Tagen in der Geschichte von Cardano

  • Charles Hoskinson von Cardano verspricht mit Action geladene 90 Tage
  • Er erklärte, es habe viele Diskussionen im Ökosystem gegeben, um ein nahtloses Browsing-Erlebnis für die Anzeige von dApps zu bekommen

Charles Hoskinson, CEO von Input Out Global und Schöpfer von Cardano hat im letzten Update den Cardano-Stakeholdern viele Projekte zugesichert, darunter die Alonzo-Hardfork, die in den nächsten drei Monaten live gehen soll.

„Dies werden wahrscheinlich die arbeitsreichsten 90 Tage in der Geschichte meines Unternehmens und des Ökosystems sein.“

Hoskinson gab einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge und wies besonders auf das bevorstehende Alonzo-Projekt hin.

„Wir sind in der Alonzo-Ära“

Es ist bekannt, dass Cardano an der Alonzo-Hardfork arbeitet, die die Infrastruktur aller vorherigen Upgrades nutzen wird. Damit werden endlich Smart-Contracts in das Cardano-Ökosystem eingeführt.

Hoskinson betont, Alonzo sei eine gemeinsame Anstrengung der Community und von Beitragenden weltweit.

„Die Community schreibt die Netzwerkanwendungen, während die Beitragenden aus aller Welt in einem Netzwerk von Partnern, zusammenarbeiten, die grundlegenden Sachen schreiben.“

Das Plutus-Pionier-Programm rekrutiert und schult Entwickler in Plutus für das Cardano-Ökosystem. Nach Angaben des CEO von IOG gibt es 1.500 Beteiligte an dem Programm. Vor Ende des Programms würden die leistungsstärksten Teilnehmer in ein anderes Programm zusammen mit acht entwickelnden Unternehmen aufgenommen werden, um Alonzo zu testen. Dadurch werde sichergestellt, dass alle Integrationen optimiert sind.

Hoskinson sagte weiter, dass die Plutus-Mitglieder in das öffentliche Testnetz aufgenommen würden und den nötigen Support erhalten.

„Viele Leute werden an Bord sein, um andere beim Schreiben von Plutus-Anwendungen zu unterstützen.“

Der Weg in die Zukunft

Was die weitere Vorgehensweise betrifft, werde ein Programm zur Optimierung eingeführt werden. Er sagte, es würden bereits mehrere Optimierungen laufen, um die Bereiche zu beobachten, die verbessert werden können. Eine 60-prozentige Verbesserung der Leistung wurde bereits erreicht, und er freue sich darauf, dies in einem Zeitraum von 60 Tagen abzuschließen.

In den nächsten 90 Tagen wird das Catalysts-Programm eingerichtet, zu dem eine Gruppe von Entwicklern gehören wird, die das neue Modell unterstützen. Außerdem würden sie den Leuten helfen, ihre Anwendungen fertig zu stellen.  Für Endanwender, so Hoskinson, wird es wenig zu tun geben, vielleicht nur ein Upgrade, nachdem sie eine Benachrichtigung daüber ein erhalten haben.

In den nächsten 60 bis 90 Tagen will das Unternehmen das Browser-Erlebnis verbessern. Hoskinson sagte, es habe viele Diskussionen im Ökosystem gegeben, um ein nahtloses Browser-Erlebnis für die Anzeige von dApps zu bekommen.haben. In der Zwischenzeit braucht es zusätzliche Arbeit wie das Schreiben eines neuen Cardano Improvement Proposal (CIP). Das erfordert auch eine Änderung der Browser-Schnittstelle.

Außerdem wird es einen Einblick in die zukünftige Technologie geben, da bis Ende des Monats Präsentationen zu METRO und HYDRA  stattfinden werden. Im Moment sind METRO, HYDRA und OMEGA die drei Kernkomponenten von Krypto in der dritten Generation, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Er appellierte, seine Worte nicht falsch zu interpretieren, was den Zeitpunkt der Einführung des Alonzo-Programms angeht.

„Ich sage nicht, dass Alonzo 90 Tage nach diesem Video auf dem Mainnet sein wird. Was ich sage, ist, dass wir in den nächsten 90 Tagen auf dem kritischen Entstehungspfad, Integrationspfad, Koordinationspfad und Community-Pfad sein werden.“

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.