ADVERTISEMENT

Die Ruhe vor dem Sturm? Bitcoin-Experten geben Prognosen ab

  • Bitcoin „Wallet-Flows“ deuten auf eine starke Unterstützung bei 54.000 USD und eine mögliche Bewegung auf ein neues Allzeithoch hin.
  • Ein erhöhtes Handelsvolumen an südkoreanischen Börsen trägt zu steigenden Altcoin-Preisen bei.

Bitcoin zeigt derzeit ein kleines Retracement, während er Marktanteile an Altcoins verliert. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wurde Bitcoin bei 57.680 USD gehandelt, mit einem leichten Verlust von 2,8% auf dem Tageschart. Auf dem Wochen- und Monatschart ist BTC um 3,4% bzw. 18,4% gestiegen. Die Marktkapitalisierung bleibt über 1 Milliarde USD.

Trader „Teddy“ glaubt, dass die aktuelle Preisaktion Bitcoin auf einem entscheidenden Niveau positioniert hat. Seiner Analyse zufolge testet die Kryptowährung erneut ihre exponentielle Preisaktion (EMA), eine Metrik, die sich auf die jüngsten Preisschwankungen konzentriert. Teddy findet einen „notorischen Widerstandspunkt“ auf dem aktuellen Niveau.

Die Analystenfirma Whalemap hat darauf hingewiesen, dass es einen „intensiven Kampf“ in der Unterstützungs- und Widerstandszone für Bitcoin gibt. Wie das nachstehende Bild zeigt, hat der Bitcoin Kurs ein wichtiges Unterstützungsniveau bei 57.000 und 55.172 USD. Der Verlust dieser Niveaus könnte zu einer Ausweitung des Abwärtstrends führen, wodurch die Unterstützung bei 40.000 ins Spiel kommen könnte, wie auch von Teddy angegeben.

Bitcoin wird ziemlich genau durch das $60.045 Level gedeckelt. Ist das die Ruhe vor dem Sturm?

Bitcoin BTC

Quelle: https://twitter.com/whale_map/status/1378647639252742144/photo/1

Warum schneiden Altcoins besser ab als Bitcoin?

Zur Unterstützung der obigen Aussage sagte der Analyst Willy Woo, dass 54.000 USD der stärkste „Unterstützungsbereich“ ist, den Bitcoin hat, seit der Kurs bei 11.000 USD stand. In diesem Zusammenhang hat der Analyst ein Muster in den BTC-„Wallet-Flows“ festgestellt, bei dem eine Phase der Konsolidierung einem Sprung zu neuen ATHs vorausgeht. Woo sagte:

Typischerweise bildet BTC eine starke Basis bei der Preisfindung, 2-3x über dem (vorherigen Zyklus-) Allzeithoch, bevor es neue Bullenmarkt-Hochs gibt. Diese Phase ist fast abgeschlossen.

In der Zwischenzeit könnten auch die Aktionen der Investoren in Asien relevant für die Preisentwicklung von Bitcoin sein. CryptoQuant-CEO Ki-Young Ji erklärte, dass die „Bitcoin-Fundamentaldaten“ stark sind. Allerdings ist er über die „Kore-Blase“ besorgt. Der BTC Kore Premium Index steht auf einem Allzeithoch.

Bitcoin BTC

Quelle: https://twitter.com/cryptoquant_com/status/1378584161980608513/photo/1

Laut den Daten von CryptoQuant beläuft sich der Handel in den letzten 24 Stunden auf 61 Milliarden Dollar, was 1,7 % des weltweiten Krypto-Handels entspricht. Ein wichtiger Faktor, der zu berücksichtigen ist, ist, dass in Südkorea Steuerzahler eine Befreiung für ihre Gewinne haben, wenn sie vor dem Ende des Jahres ihre Kryptowährungen wieder verkaufen.

Infolgedessen könnten sich momentan viele Menschen in dem Land dazu entschieden haben, Geld in Krypto zu stecken. Viele neue Investoren könnten allerdings ihre Geld abziehen, bevor das Jahr endet – daher die Sorge des CEO von CryptoQuant. Während er glaubt, dass selbst wenn die „Blase“ platzt, die Auswirkungen gering sein werden, deutete er an, dass ein Großteil des Handels in Altcoins gegangen ist:

Die koreanische Regierung verbietet den Handel mit Derivaten an koreanischen Börsen, so dass die einzige Möglichkeit kurzfristig reich zu werden darin besteht, Shitcoins zu pumpen.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.