Krypto-Community unterstützt die Ukraine

  • Die Krypto-Community unterstützt die Ukraine nach der russischen Invasion.
  • FTX-CEO Sam Bankman-Fried gab allen ukrainischen FTX-Nutzern je 25 Dollar.

Der russische Überfall auf die Ukraine sorgt weltweit für Bestürzung. Der Krieg wirkt sich auch auf die globalen Aktienmärkte aus, und die USA und die EU haben neue Sanktionen gegen Russland verhängt. Gleichzeitig hat auch die Krypto-Community reagiert und der Ukraine Unterstützung angeboten.

Krypto-Community versucht zu helfen

Prominente Namen in der Krypto-Branche, darunter viele Unternehmenschefs, Gründer und andere Krypto-Enthusiasten, äussern sich haben sich zu dem von der politischen Krise zum Krieg eskalierten Konflikt um die Ukraine geäußert, wobei einige der Ukraine Hilfe angeboten haben.

Changpeng Zhao, CEO der weltweit größten Krypto-Plattform Binance, sagte, die Menschen brauchten Hilfe an einem Tag wie diesem. Wu Blockchain, der CEO der Krypto-Börse OKEx, sagte, man habe sich an alle lokalen ukrainischen Mitarbeiter gewandt, die von der Invasion betroffen sind. Man arbeite derzeit an Maßnahmen, um den betroffenen Einwohnern der Ukraine zu helfen, an einen sichereren Ort zu ziehen.

Zur Unterstützung der Ukraine plant auch der Mining-Pool FlexPool, seine Dienste für alle russischen IPs zu sperren. Der Mining-Pool sagte, dass er sich entschuldigen und ausstehende Guthaben an russische Miner auszahlen würde. Wu Blockchain stellte fest, dass der FlexPool-Mining-Pool derzeit der viertgrößte Ethereum-Pool ist.

Darüber hinaus gab der Gründer und CEO von FTX, Sam Bankman-Fried, bekannt, dass die Krypto-Börse jedem Ukrainer auf der Plattform 25 Dollar geschenkt habe.

Seit der russischen Invasion in der Ukraine ist das Handelsvolumen der ukrainischen Kryptobörse Kuna um mehr als das Dreifache gestiegen. Bis gestern Morgen lag das 24-Stunden-Handelsvolumen auf Kuna bei etwa 1,5 Millionen Dollar. Der Bitcoin-Preis an der ukrainischen Börse ist fast 3.000 Dollar höher als der Kurs auf dem Weltmarkt. Heute Morgen wurde Bitcoin auf Kuna für 41.554 Dollar verkauft, während es mit 38.733 Dollar zum Weltmarktpreis gehandelt wurde. Der Bitcoin-Kurs hatte reagiert auf die Ankündigung der „speziellen Militäroperation“ durch den russischen Despoten Putin. Putin sagte, die spezielle Militäroperation diene der „Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine“.

Mehr zum Thema: Bitcoinkurs fällt wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine

USA und EU verhängen weitere Sanktionen gegen Russland

Putins Vorgehen hat die USA und Europa veranlasst, weitere Sanktionieren gegen Russland zu verhängen. Die USA hatten schon vorher Sanktionen gegen Russland verhängt, die dem Land den Zugang zu ausländischem Kapital verwehren. Der russische Präsident hat jedoch kategorisch erklärt, er habe nicht die Absicht, seine Anordnungen rückgängig zu machen. Putin sagte:

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

„Jeder, der versucht, sich bei uns einzumischen oder mehr noch, unser Land und unser Volk zu bedrohen, muss wissen, dass Russlands Antwort sofort erfolgen und zu Konsequenzen führen wird, wie Sie sie in Ihrer Geschichte noch nie erlebt haben. Wir sind auf jede Wendung der Ereignisse vorbereitet.“

Angesichts der Sanktionen, die verhängt werden, haben Experten darauf hingewiesen, dass Russland Kryptowährungen als Ausweg nutzen könnte. Anstatt das weltweite SWIFT-Geldtransfersystem zu verwenden, will Russland Transaktionen an interessierte Unternehmen mit Kryptowährungen durchführen. Dafür gibt es einen Präzedenzfall aus dem Jahr 2014, als die Vereinigten Staaten bereits Sanktionen gegen Russland verhängt hatten. Der Grund damals: Die Annexion der Halbinsel Krim, die bekanntlich zur Ukraine gehört …

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Bio: Ibukun Ogundare is a crypto writer and researcher who uses non-complex words to educate her audience. Ibukun is excited about writing and always looks forward to bringing more information to the world.

Comments are closed.