Die Konsequenzen für Bitcoin nach der Razzia der CFTC gegen BitMEX

  • BitMEX erlebte aktuell ein hohes Volumen an Bitcoin-Abhebungen nach der Razzia durch die CFTC.
  • Experten sagen aufgrund einer vermeintlich neuen Strategie der US-Bundesbehörden bullische Auswirkungen voraus.

Die von der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) und dem US-Justizministerium gegen BitMEX erhobenen Anklagen könnten der Beginn einer umfassenderen Strategie sein, die auf den Kryptomarkt abzielt. Die Bundesbehörden haben Arthur Hayes, den CEO der Börse, Ben Delo und Samuel Reed beschuldigt, eine nicht registrierte Terminhandelsplattform zu betreiben. Obwohl die Nachrichten in erster Linie negativ waren, könnten die Auswirkungen dieser Anschuldigungen und die neue Strategie der US-Bundesbehörden für Bitcoin bullish sein.

Im Gegensatz dazu scheinen die Aussichten für die Krypto-Börse eher düster. Daten der Analysefirma Glassnode deuten darauf hin, dass BitMEX weniger als 24 Stunden nach Bekanntgabe der Anschuldigungen mehr als 23.200 BTC durch Abhebungen verloren hat. Insgesamt wurden mehr als 40.000 BTC von der Börse zurückgezogen. Dies entspricht mehr als 20% der auf BitMEX deponierten Bitcoin, was nach Schätzungen von Glassnode fast 1% der zirkulierenden BTC-Lieferung sind.

Bitcoin am Rande der Massenadoption?

In der Krypto-Gemeinschaft haben die Aktionen gegen BitMEX und seine Führungskräfte einen großen Eindruck hinterlassen. Der Analyst Willy Woo sagte, dass die Anschuldigungen die Börse dazu zwingen werden, „seine Praktiken zu bereinigen“. In diesem Sinne erwartet er, dass sich die Reife des Marktes verbessern wird, was sich in geringerer Volatilität, mehr Handelsvolumen auf dem Kassamarkt und mehr Investitionen seitens institutioneller Anleger niederschlagen wird.

Der Analyst sagte zudem, dass die Fundamentaldaten von Bitcoin darauf hindeuten, dass es jetzt mehr Investoren gibt als zu dem Zeitpunkt, als Bitcoin im Dezember 2017 sein Allzeithoch erreichte. Darüber hinaus erklärte er, dass die Aktivitäten auf dem Derivatemarkt „den Preis niedrig gehalten haben“. Daher sagt er voraus, dass die Aktionen der CFTC gegen unregulierte Börsen den BTC-Preis „zum Platzen bringen“ werden.

Woo glaubt, dass sich Bitcoin in einem „die Herde kommt“ Moment befindet. In einer Erklärung hat der CFTC Vorsitzende Heath Tarbert eine mögliche Genehmigung eines börsengehandelten Fonds (ETF) signalisiert. Daher erwartet der Analyst, dass ähnliche Aktionen gegen andere Einrichtungen wie BitMEX als „notwendiger Schritt“ vor der Genehmigung eines ETFs von Bitcoin fortgesetzt werden.

Wie von CNF berichtet, sagte der Präsident der Securities and Exchange Commission (SEC), Jay Clayton, erst gestern, er sei offen für die Möglichkeit, einen tokenisierten ETF auszugeben. Im Zuge einer offensichtlichen Änderung der Haltung der Behörde sagte Clayton, er sei bereit, die Schaffung zu „erleichtern“, wenn er einen „effizienten“ Vorschlag von der Krypto-Gemeinschaft erhalte. Claytons Äußerungen und die des CFTC Vorsitzenden werden als optimistisch und ein starkes Argument für die Vorhersagen von Woo angesehen.

Auf der anderen Seite wünschte der Bitcoin-Investor und Bulle Mike Novogratz dem BitMEX CEO alles Gute in dem gegen ihn eingeleiteten Prozess und erklärte, dass er „unschuldig ist, bis seine Schuld bewiesen ist“. Über die Adaption von Bitcoin sagte der Investor in einer früheren Veröffentlichung, dass mehr institutionelles Interesse und das Wachstum des DeFi-Sektors von Ethereum darauf hindeuten, dass „die Herde kommt“. Novogratz riet den Anlegern, den Dip zu kaufen.

Der Preis von Bitcoin hat aufgrund der jüngsten Ereignisse nur geringe Auswirkungen gezeigt. Obwohl der Preis von Bitcoin und der wichtigsten Kryptowährungen kurz nach Bekanntwerden der Nachricht gefallen ist, zeigt der Markt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits eine leichte Erholung. BTC wird zu einem Preis von 10.570 USD gehandelt und zeigt in den letzten 24 Stunden einen Aufwärtstrend von 0,74 %. In diesem Sinne scheint Bitcoin die Tage hoher Volatilität aufgrund unerwarteter Ereignisse hinter sich gelassen zu haben. Bitcoin hat in seiner Geschichte noch nie länger über 10.000 USD gehandelt.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.