Die Bären kapitulieren! Bitcoin Kurs bricht das Allzeithoch und steigt auf 20.800 USD

  • Der Bitcoin Kurs hat die Marke von 20.000 USD geknackt und betritt aktuell Neuland bei 20.800 USD.
  • Die BTC-Kursrallye könnte durch die Erwartungen an die heutigen FED-Ankündigungen getrieben sein.

Der Bitcoin Kurs hat es endlich geschafft und den psychologisch wichtigen Widerstand bei 20.000 USD überwunden, während mögliche Ankündigungen der Federal Reserve, die Walaktivitäten und der Finanzderivate-Markt hinter der Rallye zu stehen scheinen.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wurde Bitcoin bei 20.626 USD mit einem Gewinn von 6% in den letzten 24 Stunden gehandelt. Über die vergangene Woche verzeichnet BTC einen Gewinn von 12% bzw. über die letzten 30 Tage einen Kursanstieg von 28%. Die Marktkapitalisierung liegt bei einem neuen Rekordwert von 367 Milliarden USD.

Wie der Händler Michaël van de Poppe vor dem Durchbruch der 20.000 USD feststellte, kämpfte Bitcoin zum vierten Mal in den letzten Wochen mit diesem entscheidenden Niveau um das Allzeithoch. Seiner Meinung nach könnte der klare Bruch von 20.200 USD bedeuten, dass der Verkaufsdruck weiter zunimmt.

Außerdem setzt er das neue Unterstützungsniveau bei 19.400 USD fest, falls es zu einem Pullback kommen sollte. Wie das nachstehende Chart zeigt, könnte der Bitcoin Kurs laut van de Poppe aber kurzfristig auf bis zu 21.000 USD steigen, wenn es dem Preis gelingt, das aktuelle Niveau zu halten.

Bitcoin BTC

Quelle: https://twitter.com/CryptoMichNL/status/1339154598557257728/photo/1

Für den Trader CryptoHamster hat der Kurs von Bitcoin ein aufsteigendes Dreieck gebildet, das auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends hindeutet. Mit einem Ziel von 22.000 bis 23.000 USD rät der Trader aber auch zur Vorsicht, wenn es dem Preis nicht gelingt, sich auf dem aktuellen Niveau zu konsolidieren.

Bitcoin BTC

Quelle: https://twitter.com/CryptoHamsterIO/status/1339051548219899905

Laut der Investorin Mira Christanto gibt es nur eine Verkaufswand von 10 BTC im aktuellen Preisbereich. Daher glaubt sie, dass „die Bären kapituliert haben“ und dass die Dinge „verrückt“ werden. Dementsprechend hat Blockstream-CEO Adam Back das Orderbuch auf der Börse Bitfinex überprüft und kommt zu dem Schluss, dass es ein hohes Handelsvolumen zwischen 21.000 und 25.000 USD gibt. Jenseits dieser Werte gibt es derzeit allerdings keine Verkaufsaufträge für Bitcoin.

War die Federal Reserve der entscheidende Auslöser oder FOMO?

Wie von CNF berichtet, wird die U.S. Federal Reserve im Laufe des Tages Ankündigungen über die Sitzung des Federal Open Market Committee (FOMC) machen. In der Vergangenheit waren diese Ankündigungen extrem bullisch für Bitcoin und unterstrichen das Wertversprechen als Wertaufbewahrungsmittel.

Es wird erwartet, dass die Institution klarstellt, was die nächsten Schritte in Bezug auf ihr groß angelegtes Anleihekaufprogramm sein werden. Wie der Finanzchef der Firma Janney, Guy LeBas, jedoch heute angedeutet hat, ist es wahrscheinlich, dass die Federal Reserve keine drastischen Maßnahmen ergreifen wird und viele der Maßnahmen, die sie bis 2020 umgesetzt hat, beibehalten wird. LeBas sagte:

Keine Änderung des politischen Kurses (Zinsen, QE, fwd guidance). Hinweise auf Asymmetrie in zukünftigen QE-Änderungen, um länger in der Dauer zu schief.

Wie auch immer, die Krypto-Community hat das neue Allzeithoch gefeiert und den aktuellen Bullenmarkt mit dem von 2017 verglichen. Vor genau 3 Jahren, am 16. Dezember, erreichte Bitcoin sein altes Allzeithoch. Diesmal scheint jedoch alles anders zu sein als vor drei Jahren. Vor allem die Beteiligung von institutionellen Investoren und die wirtschaftliche Lage weltweit sprechen für eine Fortsetzung der Rallye von Bitcoin.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.