ADVERTISEMENT

Die Altcoin-Saison ist in vollem Gange, Bitcoin’s Dominanz fällt auf 55,3%

  • Das Wachstum des DeFi-Sektors treibt den Kurs von BNB und ETH auf neue Höchststände.
  • Während die sinkende Dominanz von Bitcoin Pumps von Altcoins begünstigt, könnten Investoren aus Südkorea ein Schlüssel für diesen Trend sein.

Mit massiv pumpenden Altcoins und einer gesamten Krypto-Marktkapitalisierung von über 2 Billionen USD, scheint es unbestreitbar, dass die „Altcoin-Saison“ gekommen ist. Bitcoin auf der anderen Seite scheint auf seinem aktuellen Niveau zwischen 57.000 und 60.000 USD festzustecken.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zeigten indes alle Coins in der Top-10 Gewinne. In den letzten 24 Stunden ist XRP jedoch der größte Gewinner mit einem erstaunlichen Anstieg von 46,7% auf 1,05 USD, dem höchsten Kurs seit 3 Jahren. Hierdurch nimmt XRP nun wieder eine Position in der Top 5 ein.

Wie von „Wu Blockchain“ berichtet, stieg der Kurs von XRP nach dem Einstieg von „großen Akteuren“ schnell auf das aktuelle Niveau. Gestern wurden mehr als 600 Transaktionen im Wert von 100.000 USD in weniger als 12 Stunden aufgezeichnet. In der Folge stieg der Kurs scheinbar als Reaktion auf die erhöhte XRP-Walaktivität, wie das nachstehende Chart zeigt.

Bitcoin BTC Ethereum ETH Ripple XRP Binance BNB

Quelle: httpss://twitter.com/WuBlockchain/status/1379352908785803272/photo/1

Nach XRP verzeichnen Litecoin und Binance Coin (BNB) mit 10,1 % bzw. 7,5 % die größten Gewinne im gleichen Zeitraum. Die 7-Tagesbilanz wird ebenfalls von XRP mit einem Anstieg von 81,5% dominiert, gefolgt BNB mit 40,2%, Polkadot (DOT) mit 29% und Ethereum mit 16,2%.

Die letztgenannte Kryptowährung erreichte einen neuen Höchststand, indem sie den Widerstand bei 2.100 USD durchbrach. In der Top 10 weist ETH die stärksten Fundamentaldaten auf und sitzt an der Spitze von zwei Sektoren, die weiterhin Investoren anziehen, nicht-fungible Token (NFT) und DeFi. Letzterer hat vor kurzem einen neuen Meilenstein erreicht, indem er einen Gesamtwert von 50 Mrd. USD (TVL) überschritten hat.

Genau wie ETH hat auch BNB in den letzten Tagen ein Allzeithoch erreicht. Die Anzahl der aktiven Adressen auf der Binance Smart Chain überstieg gestern 370.000, was das 1,1-fache von Ethereum ist. Außerdem übersteigt das 24-Stunden-On-Chain-Transaktionsvolumen 3,9 Millionen, was mehr als 300% von Ethereum sind.

Daher scheint es wahrscheinlich, dass die Aktivität und das Wachstum des DeFi Ökosystems weiterhin ein treibender Faktor für die Preisentwicklung von ETH und BNB sind. Es scheint auch kein Zufall zu sein, dass UNI seinen Wiedereinstieg in die Top 10 geschafft hat und auf dem Wochenchart einen Anstieg von 7,6% zeigt, begleitet vom Oracle-Anbieter Chainlink (LINK) mit 16,1%.

Was ist mit Bitcoin los?

Ein weiterer wichtiger Treiber für die Gewinne bei den Altcoins scheint der Rückgang der Dominanz von Bitcoin. Der Wert befindet sich auf dem niedrigsten Stand seit 2019 und hat seit Jahresbeginn fast 20% auf aktuell 55,3% verloren.

Allerdings könnte ein neuerlicher Kursanstieg von Bitcoin den Altcoins schaden. Wie Analystin „Molly“ feststellte, könnte sich der Markt aber erst am Anfang der Altcoin Season befinden. Sie verglich den aktuellen Markt mit dem Preisanstieg der Altcoins in 2017-2018 und erklärte, dass der aktuelle Pump „überhaupt nichts“ ist.

Bitcoin BTC Ethereum ETH Ripple XRP Binance BNB

Quelle: httpss://twitter.com/bigmagicdao/status/1379368155869368324/photo/1

Auch der „Kimchi-Effekt“ in Südkorea könnte eine wichtige Rolle spielen. Da die Steuerbefreiung für Kryptowährungsgewinne nur bis Ende 2021 gilt, haben sich die Investoren in Südkorea beeilt, ihr Kapital in Altcoins zu investieren, die in kurzer Zeit eine hohe Rendite versprechen.

Inzwischen spiegelt sich der Krypto-Hype in Südkorea auch im dortigen Bitcoin Kurs wider. Börsenplattformen in Südkorea verlangen von ihren Kunden einen Aufschlag („Kimchi-Bonus“). Letzte Woche, als der Spotmarktpreis von BTC bei 59.000 USD lag, mussten Investoren in Südkorea Bitcoin für fast 66.000 USD kaufen.

Eine Rallye des Bitcoin Kurses scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. Mit einem Rekordtief des BTC-Angebotes an Börsen, einer wachsenden Beteiligung von institutionellen Anlegern und der möglichen Ankündigung eines weiteren Konjunkturpakets in den USA, scheinen die Aussichten ziemlich bullisch zu sein.

About Author

Reynaldo

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Die Kommentare sind geschlossen.