Deshalb wird IOTA im Gegensatz zu seinen Konkurrenten zu einem globalen Standard: Dan Simerman

  • Das Chrysalis Rollout wird die Adaption vorantreiben und IOTA auf seinem Weg zum globalen Standard von seinen Alternativen wie Ethereum abheben.
  • Die erlaubnisfreie, Gebühren-frei und quelloffene Natur wird es möglich machen, es auf „Millionen von Anwendungsfällen“ anzuwenden, so Simerman.

Der Leiter der Finanzabteilung der IOTA Foundation, Dan Simerman, hat sich für ein Interview mit Mike „The Investor“ zusammengesetzt. Simerman begann damit, über die einzigartigen Eigenschaften von IOTA zu sprechen. Wie er erklärte, befindet sich IOTA derzeit in einer Upgrade-Phase zu Chrysalis, die es dem Netzwerk ermöglichen wird, vor IOTA 2.0, auch bekannt als Coordicide, „produktionsreif“ zu sein. Für IOTA wird dies der Schlüssel sein, um die Akzeptanz zu fördern, sagte Simerman:

(IOTA) 2.0 geht es darum, vollständig dezentralisiert zu sein, wir sind dabei es upzugraden. Wissen Sie, 1.5 ist eines der größten Upgrades, die wir je gemacht haben. Gleichzeitig, parallel dazu, arbeiten wir auch an 2.0 und wenden es auf 1.5 an.

IOTA auf dem Weg zu einem globalen Standard

Simerman betonte IOTA’s „feeless Model“. Er verglich IOTA mit Ethereum und anderen und sagte, dass die Konkurrenten die Möglichkeit der Anwendung von „Millionen von Anwendungsfällen“ ausschließen, weil ihre Transaktionen einen Preis haben.

Der Fehler, den unsere Konkurrenten machen, ist, dass sie sagen, wir sind fast gebührenfrei. Es kostet nur einen halben Pfennig, einen Bruchteil. Das Problem ist die Kostenfunktion. Wenn man gezwungen ist, mit Daten einen Wert zu senden, dann hat man Millionen von Anwendungsfällen ausgesperrt.

Stattdessen hat sich IOTA darauf konzentriert, auf das Feedback seiner Partner zu hören, um eine Architektur zu entwickeln, die es ihnen ermöglicht, eine „echte Akzeptanz“ zu erreichen. In diesem Zusammenhang führte Simerman aus, dass IOTA dadurch in der Lage war, Partnerschaften mit Jaguar Land Rover, Zebra, Dell und Intel einzugehen. Der Leiter der Finanzbeziehungen der IOTA Foundation erklärte:

(Unsere Partner) können datengetriebene Anwendungen starten, und müssen nicht daran denken, ob sie eine Kryptowährung trabnsferieren (…). Ich kann definitiv sagen, dass IOTA eines der einzigen Protokolle ist, das diese Unterscheidung hat, weil es keine Miner und keine Staker gibt und weil es eine DAG-basierte Architektur ist.

Tiefer in das Thema eintauchend, stellte Simerman klar, dass IOTA Partnerschaften nie „Pay-to-Play“ waren. Partnerschaften wurden begründet, ohne jemals eine monetäre Entschädigung im Austausch für die Zusammenarbeit mit einer anerkannten Marke zu zahlen. Dies ist eine weitere Tatsache, die IOTA von anderen Projekten im Krypto-Space unterscheidet. Die IOTA Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die in Deutschland registriert ist, und als solche hat sie viele Einschränkungen, wie sie Finanzmittel erhalten kann und wie sie arbeitet, sagte Simerman.

Das ultimative Ziel von IOTA ist es, ein globaler Standard zu werden. In diesem Sinne hat sich die Stiftung darauf konzentriert, erlaubnisfreie Innovation aufzubauen. Auf diese Weise können andere Projekte von den Entwicklungen von IOTA profitieren, ohne die Stiftung zu benachrichtigen. Simerman glaubt, dass dies „der einzige Weg ist, um wirklich zu skalieren“. Das ist auch der Unterschied zwischen einem Produkt und einer Open-Source-Technologie und eine Grundlage dafür, ein Standard zu werden:

Deshalb arbeiten wir mit dem Standard-Gremium namens OMG (…). Ich denke, unsere Konkurrenten machen den Fehler, weil sie von einem traditionellen Modell kommen, das auf „wir sind ein Unternehmen, das ist ein Produkt, wir verkaufen eine Dienstleistung“ basiert.

In den nächsten 5 Jahren will sich die IOTA Foundation darauf konzentrieren, die Plattform „zum Synonym für die Maschinenwirtschaft zu machen.“ Parallel dazu glaubt Simerman, dass die Verbesserungen, die IOTA haben wird, wie z. B. Smart Contracts, es zu einer „ernsthaften Alternative“ zu Ethereum machen werden.

Simerman betonte auch, dass die Einführung von Coordicide und Mana dazu führen wird, dass IOTA in eine neue Ära eintritt, in welcher der Token zu einer knappen Ressource wird. Wie von CNF berichtet, sagt Simerman voraus, dass Institutionen ein Stück dieser digitalen Ressource wollen werden, die durch IOTA’s Token generiert wird, und glaubt daher, dass sein Preis in Übereinstimmung mit Bitcoin’s Stock-to-Flow-Modell steigen wird. Der Direktor für Finanzbeziehungen der IOTA Foundation schloss:

Ich denke wir werden sehen, wie Unternehmen IOTA für industrielle Anwendungsfälle kaufen.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.