ADVERTISEMENT

Zcash Konkurrent Dash veröffentlicht neue Features für Evonet Plattform

  • Dash hat neue Funktionen auf der Evonet-Plattform veröffentlicht.
  • Hierzu gehören neue Anwendungen für Entwickler, ein Light-Client und ein Incentive-Programm.

Dash hat vorgestern neue Funktionen der Dash Plattform auf Evonet, einer Umgebung zum Testen von Evolution-Features, vorgestellt. Die Freigabe, die in mehreren Phasen erfolgt, startet mit neuen Features für Anwendungen und Entwickler. Weiterhin soll ein Light-Client implementiert werden, die Sicherheit des Ökosystems erhöht sowie ein Incentive-Programms eingeführt werden.

Es wird die erste von mehreren Releases sein, die Komponenten zum Testen auf Evonet integriert. Damit soll vor allem sichergestellt werden, dass die Komponenten, die den Test bestehen und schließlich im Hauptnetz landen, von hoher Qualität, sicher und stabil sind.

Neue Features für Entwickler

In dieser Phase des Releases wird es noch keine Endbenutzer-Schnittstelle geben, da es sich hauptsächlich um grundlegende Komponenten handelt, auf denen Entwickler aufbauen können. Entwickler können sich unter anderem über die API mit Evonnet verbinden, eine Test-Identität erstellen und einen Testnamen registrieren, einen 3rd Party Masternode mit Evonet verbinden und ein privates Devnet mit Plattformkomponenten bereitstellen.

Sie können auch ihre eigenen Devnets mit Plattformkomponenten durch die Verwendung des Dash Network Deploy Tools erstellen. Dies ermöglicht ihnen die Registrierung und den Test jedes Datenvertrages über den DPNS- und DashPay-Vertrag hinaus. Da es sich um eine Testumgebung handelt, wird von den Entwicklern erwartet, dass sie mit diesen Komponenten interagieren und eventuelle Fehler an Dash melden, um weitere Verbesserungen in Vorbereitung auf den Start des Mainnet zu erreichen.

Weitere Updates für Benutzer der Plattform

Nachdem die Entwickler die Basiskomponenten getestet haben, plant Dash in den kommenden Wochen weitere Komponenten zu veröffentlichen, die ebenfalls von den Endanwendern pilotiert werden sollen. Insbesondere in Phase 2 wird die Sicherheit der Plattform für die Speicherung und den Abruf von Daten in verschiedenen Umgebungen getestet.

Damit soll sichergestellt werden, dass die Entwickler von Drittanbietern Datenverträge sicher auf der Plattform registrieren können, bevor Raum für weitere Tests geschaffen wird. Funktionalitäten wie ein Light-Client und SPV werden dann über die API bereitgestellt, die es Endbenutzern ermöglicht, mit der Plattform zu interagieren.

In der dritten Phase werden Anreize für die Plattform geschaffen, um neue Netzwerkteilnehmer zu gewinnen. Die Hosting-Anforderungen werden durch einen Proof-of- Service (PoSe) Algorithmus durchgesetzt. Alle Gebühren, die im Zusammenhang mit dem Datenbetrieb erhoben werden, werden dann als Belohnung auf die Teilnehmer (Masternodes) verteilt. Sobald dies abgeschlossen ist, werden die Vorbereitungen für den Start des Main-Netzwerks getroffen.

Dash hat in den letzten Monaten seine Präsenz in Südamerika weiter ausgebaut. Kürzlich hat Dash eine neue Parnterschaft mit PagCripto geknüpft, um Dash in Brasilien stärker zu bewerben. Dash ist besonders in Ländern wie Venezuela beliebt, in denen die Regierung alle Bürger des Landes überwachen möchte.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers