Eine Sportfan-DAO sammelt über 2 Millionen Dollar zum Kauf des NBA-Teams „Chicago Bulls“

  • Die Krause-House-DAO sammelte innerhalb von 15 Minuten nach Bekanntgabe ihrer Pläne, das NBA-Team Chicago Bulls zu erbeuten, 884.000 Dollar ein.
  • Die Organisation ist dafür bekannt, des öfteren für Schlagzeilen zu sorgen, aber weit seltener ihre Ziele zu erreichen.

Eine Dezentrale Autonome Organisation (DAO) erschüttert die Sportwelt und den Kryptoraum gleichermaßen mit ihren Plänen, ein Team der National Basketball Association (NBA) durch Crowdfunding zu kaufen. Eine DAO kann als eine Internet-Community mit einem gemeinsamen Bankkonto ihrer Mitglieder beschrieben werden. Diese zahlen Geld auf das Konto ein, um ihre gemeinsame Mission zu finanzieren. So weit, so gut.

Die Krause House DAO ist nach dem verstorbenen General Manager des Basketballteams Chicago Bulls, Jerry Krause, benannt. Innerhalb 15 Minuten nach Bekanntgabe ihrer Pläne gelang es der DAO, 200 Ethereum (ETH) zu sammeln, was beim aktuellen ETH-Kurs etwa 884.000 Dollar entspricht. Derzeit hat die Organisation Mittel in Höhe von 475 ETH gesammelt, also etwa 2.099.500 Dollar.

Krause-House-DAO macht Jagd auf NBA-Team

Die im Mai gegründete Krause-House-DAO startete ihre Finanzierungskampagne vor einer Woche durch den Verkauf von nicht-fungiblen Token (NFTs). Die Sammlerstücke, die Tickets für die Discord-Events der Organisation und ihre Server darstellen, wurden über die dezentrale Mirror-Plattform verkauft. Derzeit sind 1.300 Personen mit den Krause-House Discord-Servern verbunden.

Die Mitglieder der DAO verbreiten die Nachricht im Internet unter dem Kürzel „WAGBAT“, was für „We Are Going To Buy A-Team“ steht. Die nächste harte Obergrenze im Finanzierungsprogramm liegt bei 1000ETH – also 4.420.000 Dollar.

Die Mitgründer der DAO – nur bekannt als die Pseudonyme Flex Chapman und Commodore – erzählten, dass sie einst davon träumten, in der NBA zu spielen. Aber wie bei fast allen mit solchen Träumen wurde nichts daraus. Jetzt beschlossen sie, wenigstens Eigentümer eines NBA-Teams zu werden. Was anfangs weit hergeholt schien, könnte nun tatsächlich klappen.

Geschichte schreiben

Vor etwa 10 Tagen sorgte eine andere DAO namens ConstitutionDAO mit ihrem Plan, ein historisches Exemplar der US-Verfassung zu erwerben, für Aufsehen in den Medien. Die Gruppe mit 17.000 Mitgliedern sammelte 40 Millionen US-Dollar in ETH, um das Dokument bei einer Auktion von Sotheby’s letzte Woche zu ersteigern. Ein Tweet der ConstitutionDAO-Macher lautete;

„Wir haben den Rekord für das meiste per Crowdfunding aufgebrachte Geld in weniger als 72 Stunden gebrochen. Wir haben eine ganze Kohorte von Menschen auf der ganzen Welt aufgeklärt – von Museumskuratoren und Kunstdirektoren bis hin zu unseren Großmüttern, die uns fragen, was ETH ist, wenn sie in den Nachrichten über uns lesen.“

Es war das erste Mal, dass Sotheby’s es mit einer DAO zu tun hatte, die allerdings den Zuschlag nicht bekam. Es war in der Tat die bisher größte Crowdfunding-Aktion für einen physischen Gegenstand, sowohl in Krypto als auch in Fiat.

Mehr zum Thema: ConstitutionDAO-Bieter beschweren sich über Ethereum-Gasgebühren bei Rückerstattungen

Auch wenn Krause-House-DAO ihre Bemühungen um das NBA-Team intensiviert, ist der Weg zum Eigentum noch lang. Für NBA-Franchises werden hohe Preise gezahlt, die die Milliarden-Dollar-Marke überschreiten. So sollen die „Utah Jazz“ für 1,6 Milliarden Dollar verkauft worden sein, und die „Brooklyn Nets“ wurden für 2,35 Milliarden Dollar verkauft. Dennoch bleibt es eine Aktion, die es wert ist, beobachtet zu werden, und von der man erwarten kann, dass sie ähnliche zukünftige Organisationen inspirieren wird.

About Author

A financial analyst who sees positive income in both directions of the market (bulls & bears). Bitcoin is my crypto safe haven, free from government conspiracies. Mythology is my mystery! "You cannot enslave a mind that knows itself. That values itself. That understands itself.”

Comments are closed.