ADVERTISEMENT

ConsenSys: DeFi basierend auf Ethereum kann Milliardenwert erreichen

  • In einem Blog Beitrag mit dem Titel „2019 Was The Year of DeFi (and Why 2020 Will be Too)“ beschreibt ConsenSys den aktuellen Zustand der DeFi und gibt einen Ausblick, wie sie sich in 2020 entwickeln kann.
  • Laut dem Autor wird es in 2020 eine Explosion von neuen Vermögenswerten geben, die einen zweistelligen Millionenwert und schließlich einen Milliardenwert schaffen werden.

ConsenSys hat in einem neuen Blog Beitrag mit dem Titel „2019 Was The Year of DeFi (and Why 2020 Will be Too)“ einen Blick auf die Entwicklung der Decentralized Finance (DeFi) in 2019 geworfen. Mason Nystrom  beschreibt in dem Beitrag, dass in der Geschichte der Blockchain viele Jahre einen übergreifenden Trend hatten – in 2009 Bitcoin, in 2015 Ethereum und in 2017 Initial Coin Offerings. Im Jahr 2019 war laut Nystrom der größte Trend die dezentrale Finanzbewegung.

Die Ethereum Entwickler haben mit der DeFi einen Trend geschaffen, der eine „fehlgeschlagene Fiskalpolitik, Währungsmanipulation und ein Schattenbanksystem bekämpfen soll, das weiterhin gebührenpflichtige Finanzintermediäre speist“. Laut Nystrom schafft die DeFi damit einen Paradigmenwechsel vom heutigen geschlossenen Finanzsystem hin zu einer Finanzwirtschaft, die auf offenen Protokollen basiert, die interoperabel und programmierbar sind (frei übersetzt):

Ethereum schafft eine neue On-Chain-Wirtschaft, die sich in die bestehenden Finanzsysteme integriert. Bei Open Finance geht es nicht darum, ein neues System von Grund auf neu zu schaffen, sondern darum, das bestehende System zu demokratisieren und durch offene Protokolle und transparente Daten gerechter zu gestalten.

Die Erfolgsgeschichten der Ethereum DeFi in 2019

Nystrom führt in seinem Artikel eine ganze Reihe von Beispielen an, welche den Erfolg der Ethereum DeFi in 2019 getragen haben. Die wohl größte Erfolgsgeschichte ist unbestritten MakerDAO. Das Protokoll war das Erste, welches die Grundlage dafür schaffte, Kredite dezentral auf der Ethereum Blockchain zu vergeben. Durch MakerDAO entwickelte sich eine spekulative Anlageklasse, die es geschafft hat, eine große Akzeptanz zu finden.

Während MakerDAO Vaults (früher CDPs) es den Nutzern ermöglicht haben, Dai mit Ether als Sicherheit auszuleihen, bilden Compound und Fulcrum Kapitalpools, die es den Nutzern ermöglichen, Krypto-Assets wie DAI, USDC, Ether (ETH) und andere Kryptowährungen auszuleihen. Dharma ist ebenfalls ein Krypto-Kreditgeber, der es seit April Kreditgebern und Kreditnehmern ermöglicht, Zinsen für ihre Kryptowährungen zu verdienen. Zuletzt wurde außerdem das mit Spannung erwartete Upgrade von MakerDAO von Single Collateral Dai (Sai) auf Multi Collateral Dai (MCD) erfolgreich implementiert.

Nystrom fasste die Entwicklungen wie folgend zusammen (frei übersetzt):

Diese verschiedenen Protokolle zeigen die Macht: 1) Dharma bietet eine offene Plattform, indem es 2) das offene Protokoll von Compound nutzt, 3) das überwiegend den durch das MakerDAO-Protokoll geschaffenen Dai Stablecoin leiht und 4) alles auf Ethereum aufbaut. Boom.

In Bezug auf die Entwicklung von dezentralen Börsen stellt die Studie fest, dass der Handel momentan noch von einigen wenigen großen Unternehmen, vor allem Coinbase, Kraken, Gemini, Bitstamp, Bitfinex und Binance dominiert wird:

Während der zentralisierte Handel auf Kryptowährungsbörsen weit verbreitet (und profitabel) ist, ist es nicht ganz die neue Finanzwirtschaft, die die meisten Krypto-Enthusiasten und Unternehmer zu erreichen hoffen.

Die größte dezentrale Börse auf Ethereum ist bisher Uniswap, welche ein Handelsvolumen von über 8 Millionen US-Dollar in einem Zeitraum von 24 Stunden im November 2019 meldete. Uniswap macht derzeit rund 33% des gesamten DEX-Volumens aus und übertrifft damit noch IDEX und Kyber.

Große Erwartungen für 2020

Für das nächste Jahr erwartet ConsenSys eine Explosion neuer Vermögenswerte und Derivate, die einen Wert von zehn Millionen US-Dollar generieren werden, der schließlich in die Milliarden geht, da der offene Finanzansatz von Ethereum eine komplett neue Finanzwirtschaft eröffnet.

Es wird eine Explosion von synthetischen Vermögenswerten und neuen Derivaten geben, die im Jahr 2020 einen zweistelligen Millionenwert und schließlich einen Milliardenwert schaffen werden. Einige werden schlecht sein, während andere neu und einzigartig sein werden. Es werden kontinuierlich neue Finanzprodukte und -instrumente entwickelt, die die Liquidität und Gewinnmöglichkeiten für die Anleger weiter erhöhen.

Für ConsenSys steht fest, dass Ethereum dabei die Grundlage für das neue Finanzystem sein wird:

Es ist klar, dass sich Ethereum als das Protokoll etabliert hat, das die Grundlage für die neue Finanzwirtschaft bilden wird. Im Jahr 2020 werden sich neue und bestehende Unternehmen zusätzlich zu den Kredit- und Kreditprotokollen entwickeln, die die Effizienz steigern und neue Produkte entwickeln werden.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.