ADVERTISEMENT

Coinbase verbindet Google Pay mit Ripple (XRP), Ethereum und Bitcoin

  • Coinbase hat die Unterstützung von Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Ripple (XRP) von Google Pay für Nutzer in 14 Ländern angekündigt.
  • Android Nutzer können ihre Coinbase Card und ihr Konto bei der Börse mit ihrem Google Pay Wallet verbinden.

Der Kryptobörse Coinbase kündigte an, dass Android-Nutzer ihre Google Pay Wallets direkt mit ihrer Coinbase Card oder ihrem Coinbase Konto verbinden können. Auf diese Weise wird Coinbase eine der ersten Firmen sein, die mit Kryptowährungen arbeitet und ihren Nutzern mobile Zahlungen unter anderem mit Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) ermöglicht.

Alltägliche Zahlungen mit Kryptowährungen über Google Pay

Die Coinbase Card wurde letztes Jahr für Länder innerhalb der Europäischen Union eingeführt und ist mit dem Coinbase Konto des Benutzers verbunden. Entscheidet sich ein Benutzer für die Zahlung mit der Karte, wird der Betrag direkt von seinem Wallet in einer der oben genannten Kryptowährungen abgebucht. Die Karte ist als Mittel gedacht, das die Verwendung von Kryptowährungen im alltäglichen Leben ermöglicht.

Laut der Ankündigung ermöglicht Google Pay den Nutzern der Coinbase Card sichere und schnelle Zahlungen über ihr Telefon, ihre Smartwatches und andere Geräte. Die Nutzer von Google Pay and Coinbase werden in der Lage sein, für eine breite Palette von Dienstleistungen und Produkten zu bezahlen. Nutzer müssen lediglich die Android-App herunterladen und sich mit ihrem Coinbase Konto anmelden.

Die Funktion ist ab heute für die folgenden Länder verfügbar: Vereinigtes Königreich, Republik Irland, Belgien, Finnland, Frankreich, Italien, Slowakei, Spanien, Kroatien, Tschechische Republik, Polen, Dänemark, Norwegen und Schweden. Des Weiteren arbeitet die Börse daran, den Dienst auf andere Länder auszuweiten.

Die Coinbase Card ist seit ihrer Einführung stetig gewachsen. Ende letzten Jahres kündigte Coinbase die Unterstützung des XRP Tokens an. Darüber hinaus hat Coinbase die Präsenz der Karte in der Welt, insbesondere in der Europäischen Union, erhöht.

Wie von CNF berichtet, gewinnen Krypto-basierte Debitkarten derzeit an Boden. Crypterium, das vom ehemaligen Visa-Direktor Steven Parker gegründet wurde, brachte eine Debitkarte auf den Markt, die mit einer Krypto-Wallet verbunden ist und in der ersten Woche 4.000 Mal verkauft wurde.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und verpassen Sie keine heißen Nachrichten mehr! Mögen Sie unsere Preisindizes?

Anzeige
Last updated on

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend