Coinbase bringt Chrome-Browser-Add-in, während die Aktienkurse unter $250 sinken

  • Für das native Coinbase-Wallet gibt es jetzt ein Chrome-Browser-Add-in
  • Die Coinbase-Aktie kämpft weiter und ist in dieser Woche unter $250 gesunken.

Coinbase, die größte Kryptowährungsbörse der USA, hat offiziell ein Chrome-Browser-Add-in für ihr natives Wallet eingeführt. Dies soll den Bedürfnissen der Anleger dienen, die sich in der boomenden dezentralisierten Finanzbranche engagieren. Die Funktion wird den direkten Zugriff auf DeFi und alle dApps ermöglichen, indem das Coinbase-Wallet-Konto mit dem Browser-Add-in verknüpft wird.

Nahtloser Zugang zum DeFi

Mehr als eine Million Coinbase-Nutzer verwenden dApps wie Compound und Uniswap regelmäßig. Sie müssen jedoch QR-Codes umständlich mit dem Smartphone scannen, umd dioe Verdindung mit einer dApp aufzubauen. Das Chrome-Add-in wird diesen Prozess wesentlich vereinfachen und damit komfortabler gestalten.

„Wir wollen Millionen weiterer Kunden die Möglichkeit geben, sich in der aufregenden Welt der Dapps und generell des Krypto-Ökosystems zu engagieren. Um dies zu erreichen, werden wir weiterhin daran arbeiten, eine größere Benutzerfreundlichkeit und einfacheren Zugang durch neue Entwicklungen wie dem Coinbase Wallet-Add-in zu bieten.“

Coinbase-Benutzer können nun auf verschiedene Dienste zugreifen und haben diverse Vorteile, etwa das Ansammeln von Zinsen und NFTs, den Handel an dezentralen Börsen und den Zugriff auf Tausende Kryptowährungen.

Vom Coinbase-Wallet ist bekannt, dass es nicht zentral verwaltet wird und das die Benutzer nicht kontrolliert werden. Das bedeutet, dass Benutzer jede Transaktion mit der mobilen Wallet-App tätigen müssen, um einen hohen Sicherheitsstandard zu gewährleisten. Dabei werden die Transaktionen auf dem Desktop initiiert und durch die Bestätigung mit der mobilen App abgeschlossen. Die privaten Schlüssel der  Coinbase-Wallet bieten ein auf dem letzten Stand der Technik befindliches Sicherheitssystem.

„Mit dem neuen Add-in werden die privaten Schlüssel des Wallets über die sichere Enklave oder den Keystore Ihres Mobil-Geräts verschlüsselt, wo sie mit biometrischer Authentifizierung oder einer PIN geschützt sind.“

$COIN fällt unter $250

Coinbase ist bekannt für seine bahnbrechenden Entwicklungen, darunter die erste große Kryptowährungsbörse in den USA, die an die „normale“ Börse ging. So wurde erwartet – wie bei jedem anderen Projekt – dass das Angebot des Chrome-Add-ins für das native Wallet sich im Aktienkurs niederschlägt. Doch die kurzfristige Performance der Aktien korreliert zurzeit weitgehend mit dem Kryptomarkt.

Bitcoin erfährt einen stetigen Niedergang seit dem Allzeithoch von $64.000. Das wirkt sich auch auf die Coinbase Aktien aus, die nun unter $250 gehandelt werden. David Trainer, CEO von New Constructs, hat die Investoren bereits darauf vorbereitet, sich besser auf einen weiteren Abwärtstrend bis unter $100 einzustellen.

Mathew Wheeler, Leiter der globalen Marktforschung bei Forex.com sagte, dass die Konkurrenz durch Defi Alternativen wie Uniswap weiterhin die Marge drücken.

„Während Coinbase sich bisher auf seinen First-Mover-Vorteil und seine Markenbekanntheit verlassen konnte, werden die Margen durch den Wettbewerb mit „CeFi“-Brokern wie BlockFi und „DeFi“-Alternativen wie Uniswap weiter sinken.“

 

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.