Chinas Blockchain-Initiative BSN integriert zunächst Chainlink, Ethereum, Tezos, NEO

  • Chinas Blockchain Service Network (BSN) wird sechs öffentliche Blockchains integrieren, darunter Ethereum, Tezos, EOS, NEO und die Oracle-Technologie von Chainlink
  • Die öffentlichen Blockchains werden Teil des internationalen BSN-Portals sein, das am 10. August lanciert werden soll.

Chinas Blockchain Service Network (BSN) Gruppe hat ihren Plan zur Integration von sechs öffentlichen Blockchains bekannt gegeben. Ethereum, Chainlink, EOS, Tezos, NEO, Nervos und IRISnet werden Teil des neuen internationalen BSN-Portals sein. Das Portal wird am 10. August dieses Jahres in Betrieb genommen und Nutzern auf der ganzen Welt den Zugang zur Blockchain-Technologie ermöglichen.

BSN ist eine Infrastruktur, die APIs für Websites bereitstellt. Darüber hinaus ermöglicht BSN Websites, BSN-Funktionen einzubinden. Ziel des Projekts ist es, ein Ökosystem von dezentralisierten Anwendungen (DApps) auf öffentlichen Blockchains aufzubauen. Die DApps werden mit den im BSN Ökosystem verfügbaren Blockchains verwaltet, gestartet und betrieben. Auf diese Weise will das Projekt das Problem der hohen Kosten, die mit der Entwicklung von DApps verbunden sind, entschärfen.

Darüber hinaus wird das BSN den Entwicklern Tools zur Verfügung stellen sowie Interoperabilität und Wartung erleichtern. Das ultimative Ziel des Projekts ist es, ein Internet aus permissioned und permissionless Blockchains aufzubauen, das schließlich „Millionen von dApps“ antreibt, die vollständig auf BSN bereitgestellt sowie verwaltet werden und interoperabel sind.

Ethereum, Chainlink und Tezos: Wie werden sie im BSN integriert?

Die genannten öffentlichen Blockchains sind nur ein erster Schritt der Integration, die ausgebaut werden soll. BSN kündigte auch an, dass es mindestens einmal im Monat 3-5 neue Blockchains in sein Ökosystem aufnehmen wird, wobei sich das BSN auf öffentliche Blockchains konzentrieren und 3 Hauptdienste anbieten wird: Permissionless Services, Permissioned Services, Inter-Chain Services.

Aufgrund chinesischer Vorschriften sind die Permissionless Services jedoch nur innerhalb des internationalen BSN-Portals und für die internationalen öffentlichen Stadt-Nodes (PNCs) verfügbar. Zu Beginn wird das Blockchain Service Network mit der Integration der EOS Dfuse API beginnen. Diese wird es Entwicklern ermöglichen, dezentralisierte Anwendungen auf der Grundlage des Netzwerks mithilfe von EOS zu erstellen.

Kurz danach rechnet das BSN-Projekt damit, die Ethereum Dfuse API integrieren zu können, um die Entwicklung von Ethereum-basierten DApps zu ermöglichen. Über die Integration von Chainlink schrieb die BSN-Gruppe:

BSN baut den BSN Interchain Communications Hub als einen wichtigen Teil der öffentlichen BSN-Stadtknoten auf. Innerhalb des Hubs wird es zwei Funktionen geben: Interoperabilität und oracle. Das erste Interchain-Framework wird IRITA sein, und das erste Oracle wird Chainlink sein.

Im September dieses Jahres wird eine Demo des BSNs lanciert werden. Die Demo soll die Interaktion zwischen einer EOS DApp, einer Fabric DApp und einer FISCO BCOS DApp zeigen. Darüber hinaus wird das Projekt weiter voranschreiten und Partner hinzufügen, die das BSN-Portal unterstützen. Gegenwärtig wurden mehrere BSN-Portale in verschiedenen Provinzen in China gestartet. Der geschäftsführende Partner von Dragonfly Capital, Haseeb Qureshi, kommentierte die Entwicklung wie folgend:

Der Vorstoß von BSN, sich mit der Unterstützung für öffentliche Blockchains zu öffnen, wird China dabei helfen, die Innovation im Kryptobereich zu beschleunigen. „Blockchain, nicht Bitcoin“ ist die Einstiegsdroge. Eine echte Dezentralisierung ist der unvermeidliche nächste Schritt.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.