ADVERTISEMENT

China beschlagnahmt Bitcoin und Ethereum im Wert von 4,2 Mrd. USD von PlusToken Scam

  • Chinesische Behörden konfiszierten 194.775 Bitcoin, 833.083 Ethereum, 1,4 Millionen LTC, 487 Millionen XRP vom PlusToken Scam.
  • Fast 4,2 Milliarden Dollar in Kryptowährungen werden Teil der chinesischen Staatskasse.

Ein Bericht von TheBlock enthüllt neue Entwicklungen im Zusammenhang mit einem der größten Krypto-Scams in der Geschichte. Ein Urteil des Volksgerichts Jiangsu Yancheng hat genau den Betrag freigegeben, den China nach der Festnahme der Verdächtigen des PlusToken Betrugs beschlagnahmen konnte. Die von den Behörden eingezogenen Beträge übersteigen 4,2 Milliarden USD.

China konfisziert 1% des gesamten Bitcoin-Supply (BTC)

Insgesamt haben die Behörden 194.775 BTC oder umgerechnet etwa 1% des gesamten Bitcoin-Supply beschlagnahmt, 833.083 ETH, 1,4 Millionen LTC, 27,6 Millionen EOS, 74.167 DASH, 487 Millionen XRP, 6 Milliarden im DOGE, 79.581 in BCH und 213.724 in USDT. In seinem Urteil erklärte das Gericht Folgendes:

(…) die beschlagnahmten digitalen Währungen werden gemäß den Gesetzen verarbeitet, und die Erlöse und Gewinne verfallen der Staatskasse.

Lokale Medienberichte weisen darauf hin, dass mehr als 2,6 Millionen Benutzer von dem PlusToken-Scam betroffen waren. Insgesamt stahlen die Betrüger etwa 50 Milliarden Yuan oder umgerechnet 7,6 Milliarden USD. Der Prozess, der vor kurzem abgeschlossen wurde, begann am 22. September vor einem Gericht in der Provinz Jiangsu.

Darüber hinaus geht aus einem beim Gericht eingereichten Dokument hervor, dass die meisten Gelder zwischen dem 6. April 2018 und Januar 2019 gestohlen wurden. Zu diesem Zeitpunkt besaßen die Benutzer des PlusToken-Wallets 314.000 BTC, 117.450 BCH, 9 Millionen ETH sowie einige weitere digitale Vermögenswerte. Insgesamt gelang es den 15 wegen des Betrugs verurteilten Personen während des fraglichen Zeitraums, mehr als 11 Milliarden USD in verschiedenen Kryptowährungen zu stehlen, wobei die Berechnung auf dem aktuellen Marktpreis basierte.

Die Justizinstitution hat einen von den Angeklagten eingereichten Antrag auf Berufung abgelehnt. Daher ist das am 19. November dieses Jahres erlassene Urteil eine „endgültige Entscheidung“. Die 15 Verurteilten werden eine Strafe von 11 Jahren verbüßen und Geldstrafen zwischen 100.000 und 1 Million USD zahlen müssen. Wie wir bereits berichteten, begann der PlusToken-Scam, als im Jahr 2019 Benutzer der gleichnamigen digitalen Wallet begannen, Probleme beim Zugriff auf ihre Gelder zu melden.

Schließlich blockierten die Betrüger den gesamten Zugang zu den Geldern der Benutzer und schafften es, neben anderen Kryptowährungen mehr als 200.000 BTCs und 800.000 ETHs zu stehlen. Ursprünglich wurden einige der Täter verhaftet, aber andere blieben bis Juli dieses Jahres auf freiem Fuß. Den chinesischen Behörden gelang es, mehr als 100 mit dem Betrug in Verbindung stehende Verdächtige festzunehmen.

Damals wurde durch die Regierung Chinas angekündigt, alle Personen hinter dem Scam zu finden und zu bestrafen. In China begannen die Behörden eine Reihe von harten Maßnahmen durchzusetzen, die sich auf die Kryptoindustrie auswirkten. Führungskräfte von prominenten Handelsplattformen wie OKEx und Huobi wurden verhaftet, um ihre Mitarbeit bei den Ermittlungen einzufordern.

Daraufhin wurden Gelder und Konten eingefroren, was sich negativ auf die chinesischen Miningpools ausgewirkt hat. Es wird spekuliert, dass die Maßnahmen im Zusammenhang mit dem PlusToken-Fall standen.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend