Charles Hoskinson: Cardano wird bis Ende der 2020’er Bitcoin als Nummer eins ablösen

  • Charles Hoskinsion, der CEO von IOHK, hat für Cardano bis Ende der 2020’er die Marktführerschaft prophezeit.
  • In einem AMA erklärte Hoskinson, wie das Krypto-Projekt dieses Ziel erreichen möchte.

Der CEO von Input Output Hongkong (IOHK), dem Unternehmen hinter Cardano, Charles Hoskinson, hat in einem neuen Ask me Anything (AMA) auf YouTube nicht angekündigt, dass Cardano bis zum Ende der 2020’er Bitcoin als Nummer eins Kryptowährung ablösen wird. Er legte sich jedoch nicht auf eine bestimmte Metrik fest, an Hand dessen er den Erfolg (Marktkapitalisierung, Anzahl Nutzer, Transaktionsvolumen, etc.) beurteilen will.

Um die Marktführerschaft zu erringen, so Hoskinson, werden die Akteure des Cardano Ökosystem (IOHK, Emurgo und die Cardano Foundation) ihren Schwerpunkt auf die Kommerzialisierung des Projekts legen. Wie CNF berichtete, hatte die Cardano Foundation vor wenigen Wochen bereits eine Zusammenarbeit mit McCann Dublin bekanntgegeben. Zusammen mit der Werbeagentur, die auch schon mit Microsoft und LinkedIn gearbeitet hat, ist für 2020 eine gigantische PR-Kampagne geplant. Hoskinson sagte dazu (frei übersetzt):

Gerade in diesem Jahr werden wir die Werbung wirklich hart angehen. Ich habe meiner Firma gesagt, dass wir eine erste Cardano-First Strategie verfolgen. […] Wir werden sehr aggressiv bei der Kommerzialisierung der Technologie werden, wenn Shelley und Goguen aktiviert werden.

Hoskinson beschreibt weiterhin, dass Cardano im Laufe des Jahrzehnts über 1 Milliarde Nutzer erreichen möchte und anstrebt „ein echtes soziales Betriebssystem“ zu werden:

Wir sind besonders daran interessiert, Ressourcen bei IOHK zu investieren und unsere Partner ar EMURGO und die Cardano Foundation [investieren]viel Zeit, um sicherzustellen, dass wir es vollständig verstehen. Und wenn wir das Jahr 2020 beenden und das Jahrzehnt durchlaufen, ist dies etwas, woran wir kontinuierlich forschen, und je besser wir werden, desto besser wird die Rückkopplungsschleife, desto schneller können wir wachsen und zu diesen Milliarden Nutzern gelangen und ein echtes soziales Betriebssystem werden, das für jeden auf der Welt von Nutzen ist.

Kommerzialisierung, Anreize und Technologie sind entscheidend

Laut Hoskinson sind dafür die drei Dinge entscheidend, um Bitcoin zu „verdrängen“ und die Nummer eins Kryptowährung zu werden: Kommerzialisierung, Anreize und Technologie. Er zeigte aber gleichzeitig auch seine Wertschätzung für Bitcoin und führt aus, dass die älteste Kryptowährung immer wertvoll sein wird. Weiterhin konstatierte er, dass Bitcoin mittlerweile weltweit von Regierungen akzeptiert wird. Dementsprechend sei Bitcoin auch ein „Gateway“, um die Akzeptanz für Cardano zu ebnen.

Hoskinson stellte auch fest, dass Cardano ein kommerzielles Projekt ist. Dementsprechend seien alle Beteiligten daran interessiert, dass das Netzwerk wächst und es von vielen Menschen genutzt wird.

Kommerzialisierung, Technik und Anreize sind die drei Dinge, die für uns ausschlaggebend sind, um die Nummer eins zu werden. […] Wir bauen Cardano nicht als akademisches Projekt auf. Es ist ein kommerzielles Produkt, also wollen wir es wachsen sehen.

Das Wachstum von Bitcoin führte er auf das Anreizsystem des Minings zurück. Dementsprechend sei das Staking für Cardano eine wichtige Erfolgskomponente:

Was die Anreize angeht, sehen wir uns Tokenomics an […]. Der Grund, warum Bitcoin so erfolgreich war, dass […] Satoshi einen Anreiz mit dem Mining geschaffen hat. […] Mit dem Start des Testnetzes lernen wir viel über das Geschäft de Stakings und wir lernen viel über die Pflege einer Kryptowährung und die Schaffung von Stabilität. Wir haben bereits über 500 Stakepools registriert.

Ein Fokus in 2020 wird auf Kooperationen liegen, um neue Anwendungsfälle für Cardano zu schaffen.

Eine Sache, auf die wir uns in diesem Jahr sehr konzentrieren werden, ist die Zusammenarbeit und das Lernen von anderen Menschen und die Arbeit mit anderen Menschen. Sei es durch Standardgruppen wie Hyperledger oder W3C oder durch direkte Beziehungen zu anderen Kryptowährungs-Projekten. Zum Beispiel Horizen, mit welchem ich das Gefühl hatte, dass wir immer eine gute Beziehung hatten. Aber es gibt noch viele andere.

Die vollständige AMA Session kannst du dir nachfolgend ansehen:

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Zuletzt aktualisiert am

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend