Chainlink wird genutzt um US Wahl auf Blockchain zu tracken

  • Everipedia wird Chainlink verwenden, um Ergebnisse der US-Wahl in Kooperation mit AP auf der Blockchain zu tracken.
  • Die von Chainlink angebotenen Dienstleistungen „Oracle-as-a-Service Plattform“ wird von immer mehr Unternehmen genutzt.

In einer neuen Pressemitteilung kündigten die Associated Press (AP) und das Blockchainunternehmen Everipedia ihre neue Partnerschaft an. Die Kooperation wird Chainlink nutzen, um US-Wahlergebnisse auf der Blockchain zu tracken. Die Partner betonen die Notwendigkeit, bei der Schaffung verifizierbarer Informationsquellen zu helfen.

Laut der Erklärung ist AP seit 1848 Teil des US-Wahlprozesses auf nationaler Ebene. In diesem Jahr wurden sie damit beauftragt, in 7.000 Wahlbezirken einen Sieger zu küren. Diese Ergebnisse werden in das Produkt von Everipedia einfließen, um die Informationen mit Hilfe der Orakel-Infrastruktur von Chainlink zuverlässig zu übermitteln.

AP wird die Daten „kryptografisch signieren“ und den Schlüssel auf dem offiziellen Kanal von Everipedia übertragen. APs Direktor für Datenlizenzierung, Dwayne Desaulniers, äußerte sich wie folgt über die Zusammenarbeit:

AP ist der Goldstandard bei der Auszählung der Stimmen und der Bekanntgabe der Wahlsieger, und wir freuen uns, mit Everipedia zusammenzuarbeiten, um unsere Rennaufrufe auf diese innovative Weise zu nutzen.

Chainlink bietet rundum Komplettpaket „Oralce-as-Service-Plattform“

Das von Everipedia entwickelte Produkt ist eine Orakel-as-a-Service-Plattform namens Everipedia OraQle. Sie wurde geschaffen, um „das Problem der Datenübertragung von Oracles auf der Blockchain zu lösen“. Daher bietet es seinen Benutzern Quellen an, die laut der Erklärung von weltweiten Organisationen „kryptographisch signiert“ sind. Die Plattform wird auf dem Oracledienst von Chainlink laufen.

Das Produkt von Everipedia verwendet kryptographische Bescheinigungen, die von verifizierten Stellen erstellt werden, so dass die Informationen direkt zu einer Blockchain verarbeitet und in Smart Contracts verwendet werden können. Everipedia bietet einen finanziellen Anreiz für Organisationen, die mit spezifischen Themen beitragen, die von Wahlen, Sport, Wetter bis hin zu Weltereignissen reichen können. Theodor Forselius, Mitbegründer und CEO von Everipedia führt aus:

Wir fühlen uns unglaublich geehrt und freuen uns über die Zusammenarbeit mit The Associated Press, einer Organisation mit einem tadellosen Ruf und einer Geschichte im Journalismus, die sich der Förderung von Fakten verschrieben hat.

Der Präsident von Everipedia, Sam Kazemian, konstatiert, dass das Unternehmen stets bestrebt war, reale Informationen an die Blockchain zu liefern und damit Manipulationssicherheit zu geben. Kazemian fasst zusammen:

(…) unser Produkt OraQle, das auf dem IQ-Token basiert, wird diese Mission voranbringen. Wir sind sehr gespannt, wie der dezentralisierte Finanzraum die wichtigen Fakten und Daten, die wir in die Blockchain einbringen, nutzen wird.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.