ADVERTISEMENT

Chainlink (LINK) droht neuer Abwärtstrend, Fundamentaldaten weiter stark

  • Laut der Einschätzung technischer Chart-Analysten droht dem Chainlink Kurs eine weitere Abwärtsbewegung, wobei der Bereich um 13 USD eine extrem wichtige Unterstützung darstellt.
  • Das Transaktionsvolumen von LINK zeigt das weiterhin große Interesse an Chainlink, wobei es auch auf eine weitere größere Kursbewegung hindeuten könnte. 

Im Einklang mit dem Marktweiten Abschwung sieht sich auch der Kurs von Chainlink (LINK) weiter einem erhöhten Verkaufsdruck ausgesetzt. Nach dem kometenhaften Anstieg auf bis zu annähernd 20 USD am 16. August, konsolidierte der LINK auf bis zu 12,91 USD am 21. August. Seitdem konnte sich LINK Kurs zwar im Bereich zwischen 14 und 15 USD stabilisieren, dennoch könnte in den nächsten Tagen eine weitere große Bewegung bevorstehen.

Zum Redaktionszeitpunkt handelte Chainlink bei 14,52 USD und verzeichnete ein Minus von 4,2% innerhalb der letzten 24 Stunden. Damit handelt LINK aber immer noch deutlich über dem jüngsten Tiefststand vom 21. August, was zunächst ein bullisches Zeichen ist. Dennoch sprechen auch einige Indikatoren für einen weiteren Abwärtstrend.

Wie der Analyst „Credible Crypto“ mit dem nachstehenden Chart feststellte, hat der LINK Kurs seit dem Absturz von 20 USD gleich fünf niedrige Höchststande („Lower Highs“) gezeichnet, was ein stark bärisches Zeichen ist. Laut dem Analysten geht es nun darum den Bereich zwischen 13,50 und 12,91 USD zu beobachten, der als Unterstützung dienen könnte. Nach oben sieht Credible Crypto den Bereich zwischen 18,50 und 19,00 USD als wichtigste Widerstandszone an.

chainlink link chart

Source: https://twitter.com/CredibleCrypto/status/1298499162225377281

Ein weitaus bärischeren Ausblick teilte gestern „Ledger Status“ via Twitter. Der Analyst äußerte, dass Chainlink ein Besuch in Richtung weiterer Tiefststände unmittelbar bevorstehen könnte, da es bis 12,50 USD keine nennenswerte Unterstützung gibt. Aufgrund der Tatsache, dass LINK im Verhältnis zum Bitcoin (BTC) Preis weiter Verluste schreibt, rechnet er damit, dass LINK bis auf das Unterstützungsniveau von 9,00 USD fallen könnte.

Link hat sich relativ zur BTC nur langsam erholt. Ich erwartete, dass es niedrigere Unterstützungen erneut testen wird. […] LINK zielt leider auf $9 ab.

link chart

Source: https://twitter.com/ledgerstatus/status/1298253436849467392

Dafür, dass Chainlink bald eine weitere größere Bewegung bevorsteht, spricht auch die Tatsache, dass das bereinigte Transaktionsvolumen von Chainlink im 7-Tagesdurchschnitt kürzlich auf den dritten Platz unter den größten Kryptowährungen, die kein Stablecoin sind, hinter Bitcoin (2,7 Milliarden USD) und Ethereum (1,3 Milliarden USD) mit rund 340 Millionen USD geklettert ist, wie Laura Shin via Twitter bemerkte.

chainlink volume chart

Source: https://twitter.com/laurashini/status/1298163564071587842

Die Fundamentaldaten sprechen weiterhin für Chainlink

Ungeachtet des Kurses konzentriert sich das Team rund um Chainlink Gründer Sergey Nazarov derzeit weiter darauf neue Partnerschaften im Krypto-Space zu schließen und damit neue Anwendungsfälle zu schaffen. Wie gestern bekannt gegeben wurde, wird die Ethereum basierte DeFi-Plattform dYdX einen neuen LINK/USD Perpetual Kontrakt einführen, der es Händlern ermöglicht, eine gehebelte Position in LINK einzunehmen. Der Kontrakt wird den LINK/USD Preise über das dezentralisierte Oracle Netzwerk von Chainlink beziehen.

Wie Weiss Ratings kürzlich in einer Einschätzung erklärte, ist Chainlink ein integraler Teil von Ethereum’s DeFi und wird damit direkt von dem Erfolg der DeFi-Bewegung profitieren. Laut der Ratingagentur gibt es keine Krypto-Revolution ohne DeFi und keine DeFi ohne Chainlink. Daher prophezeit Weiss Ratings langfristig einen erneuten Anstieg des LINK Kurses. Gleichzeitig konstatierte Weiss Ratings aber auch, dass der Kursanstieg von LINK in den letzten Wochen zu steil gewesen sei, weshalb eine Korrektur notwendig war.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Follow us to the moon!

Send this to a friend