ADVERTISEMENT

Chainalysis mahnt vor steigender Bitcoin Preis Volatilität

  • Chainalysis hat einen Anstieg des Zuflusses von Bitcoin Transaktionen an den großen Börsen seit dem 9. März festgestellt. Die Börsen erhielten innerhalb von 8 Tagen 1,1 Millionen BTC.
  • Der Großteil der an den Börsen eingezahlten BTC wurde bereits verkauft, die Volatilität bleibt jedoch hoch, obwohl sich der Preis in der Spanne zwischen 5.000 und 6.000 USD stabilisiert hat.

Die Forschungs- und Analysefirma Chainalysis hat einen Bericht über den abrupten Fall des Bitcoin Preises veröffentlicht. Der Absturz ereignete sich am 12. März, als der Preis von Bitcoin von etwa 8.000 USD auf 3.700 USD fiel. Nach Angaben des Unternehmens ging der Rückgang mit einem historischen Anstieg der Zuflüsse von Bitcoin zu den großen Krypto-Börsen einher.

Laut Chainalysis betrug der durchschnittliche Zufluss an den großen Börsen vom 1. Januar bis zum 8. März 52.000 BTC pro Tag. Danach stiegen die Zuflüsse von BTC noch weiter an. Vom 9. bis 16. März erhielten die größten Börsen in 8 Tagen insgesamt 1,1 Millionen BTC.

Mit anderen Worten: 712.000 BTC mehr als sie im Durchschnitt von Januar bis 8. März erhielten. Darüber hinaus erreichte der BTC Zufluss am 12. und 13. März seinen Höhepunkt. An diesem Tagen war der Zufluss an den Börsen neunmal so hoch, wie der durchschnittliche Zufluss bzw. etwa 475.000 BTC mehr. Chainalysis behauptet, dass die Zuflüsse von Bitcoin seither zurückgegangen sind und die Hälfte des Durchschnitts betragen, wie aus der nachstehenden Tabelle hervorgeht.

Bitcoin BTC

Bitcoin Zufluss an den Börsen; Quelle: https://blog.chainalysis.com/reports/bitcoin-market-march-2020

Der Verkaufsdruck auf Bitcoin hat abgenommen

Chainalysis konnte feststellen, dass der größte Teil der BTC, die während der genannten Zeiträume zu den Börsen gelangten, verkauft worden sind. Es wird geschätzt, dass nur noch zwischen 40.000 und 240.000 BTC verbleiben. Daher stehen 6 bis 34 % des „zusätzlichen“ Zuflusses an BTC noch zum Verkauf zur Verfügung. Chainalysis stellte fest (frei übersetzt):

Mit anderen Worten: Der Großteil der überschüssigen Bitcoin-Zuflüsse, die an den Börsen eingegangen sind, wurden verkauft, und das Schlimmste des Überangebots scheint vorerst beendet zu sein.

Der Bericht stellte auch fest, dass sich der zusätzliche BTC-Zufluss auf 7 der überprüften Börsen konzentrierte. Vor dem 9. März hatten diese 7 Börsen laut Chainalysis zusammen ein durchschnittliches tägliches Handelsvolumen von 249.000 BTCs. Nach dem Anstieg des Zuflusses stieg das Handelsvolumen auf 790.000 BTC pro Tag. Die Börsen verzeichneten jedoch einen relativ geringen Anstieg von 0,9 BTC für jeden On-Chain erhaltenen BTC, wie in der nachstehenden Grafik dargestellt.

Bitcoin BTC

Quelle: https://blog.chainalysis.com/reports/bitcoin-market-march-2020

Chainalysis behauptet, dass die Trades durch den Eintritt der neuen BTC in die analysierten Börsen motiviert waren. Daher hatten die BTCs, die sich auf den Plattformen befanden, in diesem Zeitraum einen geringeren Anteil am Handel:

Die Mehrheit der verfügbaren Bitcoin wurde nicht ausgezahlt, was darauf hindeutet, dass die meisten Bitcoiner gerne halten.

Der Bericht weist auch darauf hin, dass die Aktivitäten auf der Einzelhandelsebene zwar erheblich zugenommen haben, dass aber die professionellen Händler den größten Teil der gestiegenen Börsenzuflüsse angetrieben haben. Dies wird durch den Anstieg der BTC unterstützt, die sich in kleinen Mengen zwischen den Börsen bewegte. Nach dem 9. März verdoppelte sich dieser Betrag.

Schließlich stellt der Bericht fest, dass der größte Teil der BTC-Zuflüsse an den Börsen durch hochpreisige Transaktionen zustande kam. Transaktionen zwischen 10, 100 und 1.000 BTC machten 70 % des BTC Zuflusses an den Börsen aus.

Wie von CNF berichtet, hatte der Whale Alert in den letzten Tagen einen Anstieg der Aktivitäten von Bitcoin Walen verzeichnet. Möglicherweise bereiten sich die Wale darauf vor, BTC auf den Markt zu bringen. Chainalysis kommentierte hierzu:

Angesichts der Ungewissheit im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie ist es schwer vorherzusagen, wohin sich der Bitcoin Markt als nächstes entwickeln wird. Allerdings haben sich die stark gestiegenen Devisenzuflüsse als guter Indikator für eine erhöhte Volatilität erwiesen, weshalb wir empfehlen, den Betrag, der an die Börsen transferiert wird, im Auge zu behalten.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung liegt der Preis von Bitcoin bei $5.599, mit einem Anstieg von 7,52% in den letzten 24 Stunden.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Anzeige
Last updated on

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend