ADVERTISEMENT

Cardano veröffentlicht Updates zu Daedalus, Adrestia und Goguen

  • Daedalus, Adrestia und Goguen präsentieren Shelley-kompatible Wallets, Smash-Integration und einen neu implementierten Node Server.
  • Die Anzahl der registrierten Stakepools bei Shelley ist diese Woche auf über 700 angestiegen.

Im letzten Update von Cardanos Roadmap wurden die Maßnahmen, die im Laufe des Shelley Forks durchgeführt wurden, zusammengefasst vorgestellt. Darunter sind Shelley-kompatible Wallets, sowie etliche Bug-Fixes und Verschlankungen. Auch Daedalus hat einen Facelift erhalten.

Daedalus 2.0.0 und weitere neue Funktionen

Cardanos Daedalus-Team hat neue Daedalus 2.0.0 Funktionen umgesetzt. So wurden Shelley-kompatible Wallets mit verbesserter Sicherheit und einem Delegationszentrum geschaffen. Letzteres bietet einen Überblick über Cardano Epochen Details und Delegationspräferenzen. Dazu bietet der Wallet Wizard nun eine Sortierung der Pools nach Attraktivität und somit mehr Überblick als zuvor.

Das Entwicklerteam Adrestia hat die SMASH-Integration finalisiert und den Abruf von ITN Belohnungen für API clients erleichtert. Auch wurden Tests zur Überführung von dem geplanten Übergang von Byron zu Shelley nach dem Hard-Fork durchgeführt. Zur Vorbereitung auf diesen Fork wurde auch cardano-rest verbessert.

Auch die Teams Networking und Decentralization haben sich vor allem damit auseinandergesetzt, den Fork durch Fixes und Tests vorzubereiten. Devops hat sich in Voraussicht auf Shelley vor allem mit dem Cardano mainnet beschäftigt. Zwanzig neue Pools wurden geschaffen, zwei Daedalus Wallet Releases unterstützt und Vorbereitungen getroffen, um den Vorschlag zur Parameterverringerung updaten zu können.

Die Implementierung eines neuen Node-Servers wurde vom Goguen-Team durchgeführt. Hinzu kommt eine neue Dokumentation zur Erklärung gesättigter und ungesättigter built-ins und Typenkontrolle. Das Team Marlowe hat den Marlowe Editor so überarbeitet, dass Werte nun vereinfacht sind. Außerdem entfernten sie als Verschlankung den parsteContract call. Auch die Integration von Actus in Blockly und die Möglichkeiten das statischen Testens anhand von Isabell wurden verbessert.

Weiterhin hat Charles Hoskinson berichtet, dass die Anzahl der registrierten Stakepools auf über 700 angestiegen ist und damit auf eine große Adaption und Nachfrage stößt.

Cardano besitzt beste Technologie der Branche laut Weiss Ratings

Wie von uns bereits berichtet, hat Weiss Ratings ihre Rankings akutalisiert und dabei Cardano als die beste Technologie der Branche bewertet. Vor allem betonte man seitens Weiss, dass der Ende Juli durchgeführte Fork und Übergang zu Shelley vielversprechend ist. Auch die Ausführung von dApps und Möglichkeit von Smart Contracts spielten für das Rating eine Rolle. Obwohl die Weiss-Ratings von manchen Seiten für ihre Undurchsichtigkeit kritisiert werden, ist die Ratingagentur seit 2018 eine Größe in der Krypto-Branche.

Auch die geplante Zusammenarbeit von Litecoin mit Cardano wäre ein interessanter Schritt in Richtung cross-chain Kommunikation. Charles Hoskinson, Schöpfer von Cardano, bekundete bereits am 7. Juli Interesse an einem Ideenaustausch. Wie genau die Verbindung von Cardano und Litecoin aussehen wird, ist unklar, aber scheinbar ist auf beiden Seiten großes Interesse daran vorhanden.

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend