Cardano veröffentlicht Byron Reboot und rückt näher an Shelley

  • IOHK hat Cardano’s Byron Reboot erfolgreich in einem der wichtigsten Meilensteine beim Übergang zum Shelley Mainnet lanciert.
  • In diesem Zusammenhang veröffentlichte IOHK auch Daedalus Flight, eine neue Version des Daedalus Wallet, die den Launch von Byron Reboot begleitet.

In einem der wichtigsten Meilensteine für Cardano hat IOHK Byron Reboot erfolgreich lanciert. Der Start ist einer der wichtigsten Schritte für Cardano, um den Übergang zum Shelley Mainnet zu vollziehen. Charles Hoskinson, CEO von IOHK und Gründer von Cardano, feierte den Start über seinen Twitter-Account.

Auswirkungen von Byron Reboot auf Cardano

Byron Reboot umfasst eine Reihe von Updates für verschiedene Komponenten von Cardano: den Explorer, die Node Software und das Daedalus Wallet. Letztere Komponente wurde als neue Version namens Daedalus Flight veröffentlicht. Über die offizielle Website sind die Benutzer eingeladen, am Testprozess teilzunehmen, um Fehler zu entdecken, die neuen Funktionen zu begutachten und den Entwicklern im Allgemeinen Feedback zu geben.

Die Entwicklung von Byron Reboot erforderte eine 18-monatige Arbeit des IOHK Entwicklerteams. Wie das Unternehmen angab, bot Byron die Gelegenheit, die gesamte Codebasis im Haskell neu zu schreiben, einer als hoch sicher bekannten Programmiersprache, die formale, evidenzbasierte Methoden und Tests auf jeden Aspekt des Nodes anwendet.

Charles Hoskinson erklärte, dass Byron Reboot erhebliche Leistungsverbesserungen für das gesamte Cardano Netzwerk bringen wird. Einerseits wird durch das Upgrade der Durchsatz, die Anzahl der Transaktionen pro Sekunde erhöht. Darüber hinaus wird der neue Cardano Node aufgrund der implementierten Verbesserungen effizienter sein und es Nodes ermöglichen, auf einem Rechner mit minimalen Ressourcen oder einer schlechten Netzwerkverbindung zu laufen.

Der IOHK CEO sprach auch über die Einführung von Byron Reboot in einem kürzlich veröffentlichten Update. Zunächst sprach er über die Byron Launch-Veranstaltung, bei der führende IOHK Entwickler den Fortschritt ihrer Projekte vorstellten und Fragen der Zuschauer beantworteten. Hoskinson lud die Cardano Gemeinschaft ein, weiterhin an diesen geplanten Veranstaltungen teilzunehmen, und sagte, dass ihre Bedenken gehört würden, auch wenn sie nicht sofort beantwortet werden. Laut Hoskinson wird er versuchen, sie bei zukünftigen Veranstaltungen zu beantworten.

Andererseits betonte Hoskinson die Bedeutung von Byron Reboot und erklärte, dass „dies nicht nur ein weiteres Stück Software ist“, sondern ein wichtiges Ereignis, um Shelleys und Cardanos Zukunft voranzubringen. Hoskinson sagte auch, dass die Zukunft von Cardano vollständig in den Händen der Gemeinschaft liegen wird. Die Gemeinschaft wird über die Änderungen abstimmen können, die sie nach den geplanten Entwicklungsphasen von Cardano vornehmen will, und über die Richtung, in die sich das Ökosystem entwickeln wird, wie Hoskinson sagte:

(Zu den Kryptowährungen) Wenn es sich tatsächlich um dezentralisierte Systeme handelt, müssen diese Systeme den Menschen, die sie aufbauen, ein demokratisches Mandat dafür geben (…) Wenn wir Cardano rechtzeitig (…) richtig aufbauen, kann es 10 Jahre dauern, 20 Jahre (…) diese Sache wird so weit wachsen, dass wir das finanzielle Betriebssystem der Welt sein werden.

Unten siehst du Charles Hoskinsons Update über Byron Reboot:

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.