Cardano outperformt Polkadot und Ethereum aufgrund massiven starken Wachstums – Bericht

  • In Bezug auf die Entwicklungsaktivitäten liegt Cardano vor Polkadot und Ethereum, da das Netzwerk im November nicht weniger als 570 Projekte betrieb.
  • Doch trotz der Fertigstellung des lang erwarteten Vasil-Upgrades war die Kursentwicklung des hauseigenen ADA-Tokens nur verhalten, und das war auch vor dem FTX-Debakel schon so.

Cardano stieg in diesem Jahr den Spitzenbereich der Performance-Kennzahlen der Krypto-Vermögenswerte auf, und nur wenige Branchenanalysten haben das so kommen sehen. Laut den Daten der Blockchain-Tracking-Plattform Santiment, hat der plötzliche Aufstieg von ADA das Token als das am meisten entwickelte unter den anderen Krypto-Assets positioniert.

Wie die neuesten Santiment-Daten zeigen, hatte Cardano im November über 570 Projekte auf GitHub, 18% mehr als sein nächster Rivale Polkadot und sogar 35% mehr als als die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum.

Allerdings liegt Ethereum in der täglichen Entwickler-Aktivität mit Cosmos auf dem zweiten Platz, gefolgt von Cardano auf dem dritten. Die GitHub-Daten ergeben auch, dass der Cardano-Knoten regelmäßig die größte Aufmerksamkeit der Entwickler erhält. Der Knoten ist ein Aggregator für das Cardano-System.

 

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Auswirkungen auf den ADA-Kurs

Die Erwartung ist, dass die Entwicklungsaktivitäten von Cardano den Kurs seines nativen Tokens, ADA, erhöhen würden. Allerdings ist das Gegenteil der Fall. In den letzten Wochen ist der Kurs sogar gesunken, obwohl er von dem FTX-Debakel praktisch nicht betroffen war.

ADA sieht sogar im Vergleich mit Bitcoin schlecht aus, der von den Marktturbulenzen erheblich betroffen war. Doch auch wenn ADA nicht positiv auf die zunehmenden Entwicklungsaktivitäten im Cardano-Netzwerk reagiert hat, können diese Aktivitäten doch die Basis für zukünftige Markterfolge darstellen.

In einer Bärenperiode wie der aktuellen spielt der Kursrückgang von ADA keine große Rolle. Was in hier und jetzt zählt, sind die Entwicklungen, die in der Baisse in Erwartung eines künftigen Aufwärtstrends stattgefunden haben.

Mehr zum Thema: Cardano: 62.000% Wachstum weil Top-Projekt explodiert und die Entwicklung des Ökosystems vorantreibt

Was geschieht als nächstes mit Cardano?

Schon vor dem Zusammenbruch von FTX wurde der Governance-Token von Cardano immer instabiler, da die Anleger auf das Ergebnis des Vasil-Upgrades warten. Viele Wochen später haben der Zusammenbruch des FTX-Ökosystems und die damit einhergehenden Schockwellen dazu geführt, dass Anleger nicht mehr in ADA investieren wollen. Nichtsdestotrotz arbeiten die Cardano-Entwickler weiter daran, den Nutzen des Netzwerks zu mehren.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Unabhängig von den Projekt-Entwicklungen und Verbesserungen am Netzwerk hat der aktuelle Bärenmarkt es jedoch erheblich daran gehindert, sein volles Potenzial zu erreichen. ADA hat im Zuge der anhaltenden Marktkorrektur etwa 85 Prozent seines Wertes verloren, und Branchenexperten sind der Meinung, dass ein baldiger Anstieg unwahrscheinlich ist. Infolgedessen könnten Investoren, die auf der Suche nach kurzfristigen Gewinnen sind gezwungen sein, andere Alternativen in Betracht zu ziehen, auch wenn Cardano Wachstum verspricht.

Trotz der Fertigstellung des lang erwarteten Vasil-Upgrades hat sich der native Token des Netzwerks im Zuge des FTX-Debakels nur wenig verändert. In den nächsten Wochen wird sich zeigen, wie weit der Token seinen Abwärtstrend umkehren kann.

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Paul is a cryptocurrency enthusiast from Canada, and since 2021 he has been writing about cryptocurrency for online news portals. He writes mostly news-related articles. Stay tuned to his posts to stay up to date with the crypto world.

Comments are closed.