Cardano: Stresstest für Plutus Smart Contracts für März angekündigt

  • Ein Stresstest der Plutus Smart Contract-Plattform von Cardano wird im März 2021 durchgeführt.
  • IOHK hat das Veröffentlichungsdatum für die Ankündigung der Stake Pools, die Unterstützung erhalten werden, bekannt gegeben.

Auf dem Weg zur vollständigen Dezentralisierung und dem Start der dezentralen Finanzfunktionen bereitet sich Cardano derzeit darauf vor, die Smart Contract-Plattform Plutus auszurollen. Der CEO von Input-Output Hongkong (IOHK), Charles Hoskinson, machte diese Ankündigung über seinen Twitter-Account.

Hoskinson sagte, dass die Stresstests für Plutus im März beginnen werden. IOHK ist derzeit dabei, die Unternehmen zu gewinnen, die den Betrieb auf Plutus aufnehmen werden.

Hoskinson erklärte weiter, dass er die Namen dieser Unternehmen und die Challenge-Programme bekannt geben wird, wenn das Unternehmen den Retentionsprozess abgeschlossen hat. Der Code wird dann als Open-Source freigegeben. Zudem wird er daran arbeiten „einige kanonische Designmuster und Best Practices heraus zu finden.“

Wie von CNF berichtet, ist die Entwicklung von Plutus eine der Komponenten von Cardano’s Goguen-Ära. In Verbindung mit der Finanzvertragssprache Marlowe und den neuen Token Locking-Funktionen sowie nativen Assets und dem ERC-20-Token-Konverter wird Cardano eine Reihe von Funktionen bieten, die das Netzwerk zu einem starken Konkurrenten von Ethereum für die DeFi-Entwicklung machen sollen.

Nach der Aktivierung des Token Locking mit der Hard Fork „Combinator“ Ende 2020 wartet die Cardano-Community derzeit auf die Aktivierung des „Mary“ Hard Forks. Hoskinson hatte das Ereignis für Februar 2021 angekündigt.

Wer erhält Unterstützung durch das Cardano-Delegationsprogramm?

Ende November 2020 kündigte IOHK auch ein neues ADA-Delegationsprogramm für Cardano an. Mit Shelley’s Deployment wurden fast 1.500 Staking Pools geschaffen. IOHK möchte jedoch die Bildung dieser Pools weiter fördern und dezentralisieren.

Daher hat IOHK den Parameter „k“ auf 500 erhöht und wird die eigene, öffentlichen Staking Pools abschalten. Des Weiteren wird das neue Delegationsprogramm 15 % der von IOHK in  ADA verwalteten Mittel auf „Zweckpools“ und „Inkubationspools“ umverteilen.

Diese Pools zielen darauf ab, die wirtschaftliche Inklusion, Dezentralisierung und Nachhaltigkeit zu unterstützen, welche die Vision der IOHK für Cardano bilden. Sie werden ausgewählt, um die Vielfalt der Teilnehmer zu erhöhen, die das Cardano-Ökosystem ausmachen, und um „Werte heute mit sozialer Wirkung morgen“ zu schaffen. Bezüglich der Veröffentlichung der Liste der genannten Pools erklärte IOHK gestern:

Letztes Jahr haben wir unser Delegationsprogramm zur Unterstützung und Inkubation von Cardano-Community-Stake-Pools angekündigt. Wir sind nun dabei, die Liste der Pools, die wir in Q1 unterstützen werden, zu finalisieren. Wir werden es diese Woche veröffentlichen. Bereiten Sie sich auf eine Delegation Ende Januar vor.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.