Cardano erreicht 3,9M Walletadressen und wird $200M in Ökosystem investieren – ADA wird explodieren

  • Emurgo, die Handels- und Finanzierungsgesellschaft von Cardano, wird in den nächsten drei Jahren 200 Millionen Dollar in mehrere Cardano-Projekte investieren.
  • Die Zahl der Cardano-Wallet-Adressen übersteigt mittlerweile 3,9 Millionen, doch der ADA-Kurs ist immer noch rückläufig.

Am Donnerstag erklärte Ken Kodama, Gründer des Cardano-Entwicklungslabors Emurgo, gegenüber den Medien, dass das Unternehmen mehr als 200 Millionen Dollar investieren werde, um das Wachstum des Ökosystems über einen Zeitraum von drei Jahren zu fördern. Kodama teilte dies während der laufenden Token 2049 Konferenz mit. Als Gründungsmitglied des Cardano-Protokolls entwickelt Emurgo Produkte, Anwendungen und Dienstleistungen, die das Wachstum des Netzwerks fördern.

Emurgo wird Projekte finanzieren, die auf dem Cardano-Netzwerk aufbauen, sowie Projekte von anderen Netzwerken, deren Produkte in das Cardano-Netzwerk und das eigene Netzwerk integriert sind. Die Mittel stammen von Emurgo; das Unternehmen hat 100 Millionen Dollar beiseite gelegt, um im Rahmen seines afrikanischen Investitionsprogramms in Projekte in Afrika zu investieren. Kodama fügte hinzu, die Nutzung von Krypto-Diensten für Kredit- und Darlehenszwecke für das tägliche Leben seien ein wichtiger Wachstumsmotor für den afrikanischen Kontinent.

Kodama räumte zwar ein, dass das Wachstum des Cardano-Netzwerks im Vergleich zu anderen Netzwerken langsam verlaufen sei, hält dem aber entgegen, dass Cardano nun über die notwendige Infrastruktur verfüge, um sicher zu expandieren, und dass das Netzwerk in den nächsten Jahren erheblich wachsen werde. Letzte Woche ging das mit Spannung erwartete Vasil-Upgrade von Cardano reibungslos über die Bühne und in den Echtzeit-Dauerbetrieb.

Das Upgrade ermöglicht es dezentralen Anwendungen (DApps) und Smart Contracts, ohne einen zentralen Administrator auf dem Netzwerk zu laufen. Cardano schließt sich den Netzwerken Near und Avalanche an, die eine ähnliche Methode implementierten, um das Wachstum ihrer Netzwerke zu fördern.

Cardano-Akzeptanz wächst

Derweil steigt die Zahl der ADA-Wallets. Laut Daten der On-Chain-Analyseplattform Messari sind 3,9 Millionen überschritten. Die Messari-Daten zeigen auch, dass über 2.800 Wallets mindestens eine Million ADA-Token halten. Das deutet darauf hin, dass Cardano mehr Großanleger hat, als die meisten seiner Konkurrenten, wahrscheinlich wegen seines niedrigen Einstiegspreises.

Normalerweise deutet ein Anstieg der Zahl der Wallets, die ein bestimmtes Token halten, auf ein Wachstum des Ökosystems hin, und das ist bei Cardano und ADA nicht anders. Darüber hinaus bestätigte die in Tokio ansässige Kryptobörse BitBank Anfang der Woche in einem Tweet, dass man das Cardano-Token ADA in Zukunft listen werde. Das ADA/JPY-Paar sei in der ersten Oktoberwoche für den Handel verfügbar. Die Börse werde hat damit beginnen, Anträge für die Kreditvergabe gegen Zinsen mit Cardano zu akzeptieren, sobald ADA gelistet sei. Das „Lending for interest“ ist ein Service, bei dem Kunden an einem Darlehensvertrag mit einer Kryptobörse partizipieren und jährlich Kryptos zu einem bestimmten Satz verdienen können.

All diese  Ereignisse im Cardano-Ökosystem haben sich noch nicht positiv auf den ADA-Kurs ausgewirkt. Der ist in den letzten 24 Stunden um 0,57 Prozent gesunken und ADA wird bei 0,434 Dollar gehandelt.

About Author

Paul is a cryptocurrency enthusiast from Canada, and since 2021 he has been writing about cryptocurrency for online news portals. He writes mostly news-related articles. Stay tuned to his posts to stay up to date with the crypto world.

Comments are closed.