Cardano: Shelley Hard Fork erfolgreich aktiviert, 267 Stake Pools in 8 Stunden

  • Der Shelley Hard Fork wurde gestern um 21:45 Uhr UTC erfolgreich implementiert, womit das Cardano Mainnet nunmehr in die zweite Ära übergegangen ist.
  • Innerhalb der ersten acht Stunden haben sich bereits 267 Stake Pools registriert.

Nach fünf Jahren der Entwicklung ist Cardano gestern um 21:45 Uhr UTC in die Shelley Ära gestartet. Der Hard Fork wurde erfolgreich implementiert, womit das Cardano Mainnet nach drei Jahren in der Byron Ära, der ersten Version von Cardano, die im September 2017 ausgeliefert wurde, in der zweiten Entwicklungsphase angekommen ist. Via eines Video-Updates auf YouTube feierte Charles Hoskinson, der Erfinder von Cardano, den Launch:

Die Ära Byron ist vorbei. Die Hard Fork war erfolgreich. Wir sind in die Ära von Shelley eingetreten. Es war ein erstaunlicher Moment, es hat alles funktioniert, und zwar sofort, nachdem wir bereits gesehen haben, wie Transaktionen an die Kette geschoben wurden. Ich glaube, Octa war der erste Stake Pool, der sich registriert hat. Herzlichen Glückwunsch, ich weiß, dass es wahrscheinlich einen Ansturm darauf gab.

Gleichfalls zeigte sich Hoskinson stolz und kämpferisch gegenüber der Konkurrenz und den Kritikern, die Cardano in den letzten Jahren immer wieder vorgeworfen haben, dass Shelley aufgrund der langen Entwicklungszeit „nie erscheinen wird“:

Ich bin stolz darauf, dass wir an unseren Prinzipien und unseren Waffen festgehalten haben. Wir haben nie darauf verzichtet, wir haben die Dinge richtig gemacht, und wir sind immer noch hier, immer noch lebendig, stärker als je zuvor als Projekt […] Was wir also gerade getan haben, wir haben der Welt gesagt, dass man die Dinge richtig machen und immer noch konkurrenzfähig sein kann. Und wissen Sie was? Es gibt Dinge, die noch kommen werden: Native Assets, Smart Contracts, Junge, sie werden kommen und sie werden mit Wut kommen. Im Jahr 2021 werden wir eine Menge Spaß am Wettbewerb haben und den Raum aufwühlen. Aber heute haben wir allen gezeigt, wie man den Proof of Stake richtig macht, von Ethereum über andere.

Wie Tim Harrison via eines Blogbeitrags feststellte, wird die bedeutendste Veränderung, die sich aus dem Launch von Shelley ergibt, die Dezentralisierung der Cardano Blockchain sein. Mit Shelley soll Cardano 50 bis 100 Mal dezentralisierter als jede andere führende Blockchain sein, sobald 1.000 Stake Pools, ein Ziel, welches IOHK immer wieder betonte, erreicht ist.

Zum Redaktionszeitpunkt war die Cardano Gemeinschaft auf einem guten Weg dieses Ziel zu erreichen. Rund acht Stunden nach dem Launch von Shelley haben sich bereits 267 Stake Pools registriert.

Shelley schafft zudem die Voraussetzungen für die Entwicklung und den Einsatz dezentralisierter Anwendungen (DApps). Entwickler können sich auf die Ankunft von DApps vorbereiten, indem sie bereits jetzt einen Node installieren. Wie Hoskinson ankündigte, soll bis zum Jahresende ein weiteres Update veröffentlicht werden, welches die Voraussetzungen für native Assets und die Smart Contracts schafft.

Für ADA Inhaber ändert sich aus technischer Sicht erst einmal nicht viel. Daedalus Wallet Nutzer müssen dringend die neue Version herunterladen. Eine neue Yoroi Wallet Version soll in den nächsten Tagen sehr zeitnah erscheinen. Die meisten Kryptowährungsbörsen sind derzeit noch mit Update-Prozess beschäftigt, wobei auch hier in den kommenden Tagen mit der Fertigstellung zu rechnen ist.

Zudem können ADA Inhaber nun direkt aus ihrem Ledger Hardware Wallet heraus staken, während der Support für Trezor nächsten Woche mit dem Update am 05. August erscheinen wird. ADA Inhaber, die sich für das Staking entscheiden, können damit rechnen einen Jahreszinssatz von etwa 5 Prozent auf ihre gestakten ADA zu verdienen. Allerdings hängt diese Zahl stak von der Beteiligung am Shelley Mainnet ab. IOHK hat auf seiner Website einen Staking-Rechner zur Verfügung gestellt, mit dem Benutzer die Belohnungen für ihre Einsätze grob schätzen können.

Das ADA Delegierungssystem von Cardano funktioniert in der Art, dass zu Beginn jeder Epoche ein Snapshot der Stake-Verteilung gemacht wird. Mit Epoche 0 wurde einen Snapshot erstellt, der leer war. Benutzer können jedoch bereits jetzt in Epoche 0 (29. Juli bis 3. August) mit dem Staking der ADA beginnen, ihr Stake wird in einem Snapshot festgehalten, die zwischen Epoche 0 und Epoche 1 erstellt wird. Belohnungen für diejenigen, die ihre ADA in Epoche 0 gestakt haben, werden am Ende von Epoche 3, am 18. August, verteilt.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.