ADVERTISEMENT

Cardano: Shelley Code im Mainnet erfolgreich implementiert

  • Entsprechend dem Plan für den Rollout wurde gestern der Shelley Code im Cardano Mainnet implementiert.
  • Die Node Software v.1.14.2 enthält die gesamte Shelley-Logik und alle Funktionen sowie den Hard Fork Combinator, um den Hard Fork am 29. Juli zu aktivieren.

Wie IOHK via eines Blogbeitrags mitteilte, ist das neue Daedalus Shelley Wallet zur Kontostandabfrage („Balance Check“) ab sofort verfügbar. Alle Stake Pool-Betreiber und ADA Inhaber, die ihre ADA auf dem Shelley Incentivized Testnet (ITN) an einen Stake Pool delegiert haben, können mit der neuen Version prüfen, welche Belohnungen sie erhalten haben, die in das Cardano Mainnet übertragen werden.

Wie Tim Harrison in dem Blogbeitrag weiterhin mitteilte, wird das Daedalus Wallet nun schrittweise um neue Funktionen erweitert. Zu diesen Funktionen gehören die Unterstützung der Delegation, die Unterstützung der alten Byron Wallets, die Möglichkeit, alle Gelder aus den alten Byron Wallets in das neue Shelley Wallet zu transferieren, sowie die Möglichkeit Stake Pools aufzulisten.

Das zweite große Release, das gestern veröffentlicht wurde, ist gemäß dem Shelley Rollout Plan die Node Software v.1.14.2 gewesen. Hiermit wurde die Shelley Codebasis vollständig im Mainnet implementiert. Die Software wurde seit über einer Woche erfolgreich auf dem öffentlichen Shelley Testnet auf die Probe gestellt. Sie enthält die gesamte Shelley-Logik und alle Funktionen sowie den Hard Fork Combinator, der alles im Hauptnetz implementieren wird, wenn der Hard Fork Ende Juli stattfinden wird.

In den kommenden Wochen wird IOHK weiter iterieren und mit jeder neuen Version Code-Optimierungen und Verbesserungen vornehmen. Wie Harrison in dem Blogbeitrag konstatiert, läuft damit alles weiterhin nach Plan:

Mit einem weiteren Meilenstein, der nun erfolgreich erreicht wurde, halten wir weiterhin an unserem Einführungsplan fest und haben ein hohes Maß an Vertrauen in den für den Shelley Hard Fork festgelegten Termin, den 29. Juli.

Die nächsten Schritte bis zum Launch von Shelley

In einem Video-Update informierte Charles Hoskinson zusätzlich über die nächsten Schritte und Termine. Bis zum Hard Fork am 29. Juli wird es in wöchentlichen Abständen eine Reihe von Daedalus Flight Kandidaten geben, um alle Shelley Funktionen im Daedalus Wallet nach und nach zu testen. Der Zeitplan wird dabei wie folgt aussehen:

Wir veröffentlichen es [Daedalus Flight] also in zwei Wochen nacheinander, die Woche vom 7. und 14., und wie es jetzt aussieht, werden wir das Upgrade-Protokoll am 21. auslösen, um allen, die eine Daedalus Wallet haben, mitzuteilen, dass sie auf die neue Version von Daedalus upgraden müssen, die die Byron- und Shelley-Funktionalität hat. Und das wird am 21. geschehen. Und dann werden wir am 29. den Hard Fork durchführen. […]

Danach wird Ihr Wallet in einen Alarmmodus gehen und sagen, dass Sie aufrüsten müssen, und dann funktioniert Ihr Wallet wieder.

Unsere Top-Empfehlung: Bitcoin, Ethereum, XRP und IOTA bei eToro kaufen
Brokerddtrgegr
Etoro

✔️ 15 Kryptowährungen kaufen
✔️ Bitcoin CFD mit Hebel
✔️ Versichert bis 20.000 €
✔️ PayPal, SEPA, Kreditkarte

etoro
**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend