ADVERTISEMENT

Cardano: Projekt Catalyst auf Google Play Store wird Massenadaption fördern

  • Die Voting-App Catalyst von Cardano wurde im Google Play Store veröffentlicht.
  • Über Catalyst können Nutzer für Initiativen abstimmen und damit die Massenadaption vorantreiben als auch die Roadmap mitbestimmen.

Normalerweise stehen Apple und Google Apps aus dem Kryptobereich skeptisch gegenüber und haben in der Vergangenheit sogar die Veröffentlichung blockiert oder rückgängig gemacht. Cardan’s Projekt Catalyst ist ab sofort live im Google Play Store und kann heruntergeladen und genutzt werden. Der Schöpfer von Cardano, Charles Hoskinson, nennt es einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur vollständigen Dezentralisierung.

Catalyst im Google Play Store veröffentlicht

Wie Crypto News Flash bereits berichete, wurde Catalyst als entscheidender Teil der fünften und letzten Phase von Cardano, Voltaire, vorgestellt. Das Projekt verfolgt das Ziel, die zukünftige Entwicklung von Cardano nachhaltig, demokratisch und dezentralisiert zu formen. Wichtig ist dabei vor allem, dass die Community die nächsten Entscheidungen mittragen kann:

Voltaire ist der Weg von IOHK, diese Fähigkeit zu etablieren, indem es der Gemeinschaft ermöglicht, die Cardano Blockchain aufrechtzuerhalten und sie gleichzeitig durch Vorschläge und Umsetzung von Systemverbesserungen weiterzuentwickeln. Damit wird die Entscheidungsgewalt in die Hände der ADA Inhaber gelegt.

Catalyst besitzt auch ein Abstimmungs- und Treasury-System, dass die Community ab sofort nutzen kann. Die App kann unter diesem Link kostenlos heruntergeladen und genutzt werden, befindet sich jedoch nach wie vor in der Beta-Version. Zunächst wird die App nur für Android Nutzer bereitstehen.

Jeder Cardano Inhaber verfügt automatisch über Stimmrechte, je nachdem wie viele ADA im Wallet gehalten werden. Zuletzt standen drei Projekte zur Auswahl, welche für finanzielle Mittel in Höhe von 250.000 USD oder umgerechnet knapp 2 Millionen ADA konkurrieren. Über die Catalyst App können jetzt Stimmen verteilt und damit die jeweiligen Projekte bewertet werden.

Das erste Projekt nennt sich „Free Commerce“ und ist ein dezentralisierter Marktplatz, welcher auf der Cardano Blockchain basiert und komplett gebührenfrei funktioniert. Vereinfacht gesagt ein „Ebay Kleinanzeigen“, dass auf der Blockchain läuft. Zunächst wird eine Shopify-Integration angestrebt und es sollen 724.437 ADA eingesammelt werden.

„Lovelace Academy Marlow Plutus“ ist eine Cardano Academy, welche 25 Episoden umfassen soll und über Cardano selbst als auch Smart Contracts aufklären und informieren soll. Die Bildungsreihe ist in zwei Teile aufgegliedert und würde auf YouTube mit einer täglichen Episode ausgestrahlt werden. Insgesamt sollen dabei über 6 Monate Inhalte verteilt werden.

Das Dritte Projekt trägt den Namen „Cardano Hub“ und will die Interaktion in der Cardano Community zwischen Investoren, Entwicklern und Meinungsführern fördern. Dafür sollen Bookstores aber auch Co-Working-Spaces sowie Cafés eingerichtet werden, welche über die aktuellen Entwicklungen im Ökosystem informieren. Der erste vorgeschlagene Standort ist Kiew in der Ukraine.

ADA Kurs tendiert seitwärts

Der ADA Kurs folgt dem aktuellen Markttrend und verzeichnet innerhalb der letzten 24 Stunden ein Minus von 0,54 % auf einen Preis von 0,1063 USD. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 3,3 Milliarden USD belegt Cardano Platz 11 der größten Kryptowährungen weltweit.

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Follow us to the moon!

Send this to a friend