Cardano plant Stablecoin äquivalent zu Ethereum’s DAI

  • Charles Hoskinson, CEO von IOHK und Erfinder von Cardano, hat angekündigt, dass er die Einführung eines dezentralen Stablecoins, äquivalent zu Ethereum’s DAI, in Betracht zieht.
  • Yoroi hat neue Versionen für Android und iOS veröffentlicht, die das Staking von Cardano auf mobilen Geräten ermöglicht.

Nachdem Cardano im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos zahlreiche Schlagzeilen schreiben und neue Partner gewinnen konnte, geht es mit weiteren großen Nachrichten weiter. Via Twitter schrieb Weiss Crypto Ratings, dass kein geringerer, als Charles Hoskinson gegenüber der Ratingagentur erklärte, dass IOHK eine Version von Ethereum’s Stablecoin DAI auf Cardano entwickeln möchte. Wie Weiss Crypto Ratings weiter konstatierte, haben Stablecoins, wie DAI, keinen zentralen Punkt des Scheiterns, was ein großer Vorteil gegenüber zentralisierten Stablecoins, wie Tether (USDT) oder auch USDC, ist.

Hoskinson reagierte auf den Tweet von Weiss Crypto Ratings und machte dabei allen Cardano Anhängern große Hoffnung. Zwar bestätigte Hoskinson nicht, dass IOHK an einem Äquivalent zu DAI arbeitet, allerdings dementierte er die Meldung auch nicht, indem er erklärte (frei übersetzt):

Wenn wir das tun, dann wird es alle aus dem Wasser blasen. Ich habe in diesem Raum mit Stablecoins begonnen, und wir haben sieben Jahre lang über sie nachgedacht.

In Bezug auf die Frage eines Twitter Nutzer, welcher Vorteil sich für Cardano aus der Entwicklung eines Stablecoins, ähnlich wie Ethereum’s DAI ergeben würde, sagte Hoskinson:

Wenn der Coin ADA als Teil seines Zentralbankmechanismus verwendet würde, schafft dies eine Nachfrage nach dem zugrunde liegenden Vermögenswert.

Wie Hoskinson beschreibt, könnte die Schaffung eines DAI ähnlichen Stablecoins den Wert von ADA wesentlich beeinflussen. Im Gegensatz zu Tether oder USDC, die durch US-Dollar gedeckt sind, wird der Wert von DAI durch Ethereum (ETH) gedeckt; zumindest war dies lange so lang der Fall, bis der „multicollaterale“ DAI im November letzten Jahres eingeführt wurde.

Sollte Cardano einen ähnlichen dezentralen Stablecoin einführen, könnte dadurch eine Nachfrage nach ADA geschaffen werden, die den Preis langfristig positiv beeinflusst. Wie der Tweet vermuten lässt, handelt es sich bisher lediglich um eine Idee. Eine Umsetzung scheint noch nicht begonnen zu haben.

Cardano Staking: Yoroi veröffentlicht neue Version des Android / iOS Wallets

Wie CNF berichtete, konnte das Shelley Incentivized Testnetzwerk (SIT) bereits über 15.200 aktive Nutzer anziehen, die insgesamt mehr als 11,35 Milliarden ADA gestaked haben. Das Staking steht derzeit für diejenigen zur Verfügung, die ihre ADA zum Zeitpunkt des Snapshots am 29. November 2019 in einem der beiden Cardano Wallets, Yoroi oder Daedalus, gehalten haben.

Für Android Nutzer gibt es nun einen weiteren Fortschritt zu vermelden. Android Nutzer von Cardanos Yoroi Wallet können ab sofort ihre ADA auch über die mobile Version des Wallets staken, um Belohnungen zu erhalten. iOS Benutzer werden ebenfalls Zugang zu diesem Dienst erhalten, sobald Apple die Überprüfung der App abgeschlossen und die Anwendung zur Nutzung freigegeben hat, wie Yoroi in einem Tweet mitteilte.

Für das Desktop Wallet von Yoroi wurde bereits gestern eine neue Version, 2.5.3, veröffentlicht, die das Laden des ADA Kontostands beschleunigen, verbessere Grafiken enthalten und einen Wallet „Tranfers-Fehler“ zum Daedalus ITN Wallet beheben soll.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.