Cardano: Partnerschaft mit IBM, Staking Service und Marketingupdate

  • In seinem aktuellen AMA-Video gibt Charles Hoskinson ein neues Update zu dem Incentive-Testnetz und zu den Plänen von Cardano in den kommenden Monaten.
  • Hoskinson wird an der Davos 2020 teilnehmen sowie in zahlreichen weiteren Interviews die Marketingarbeit von Cardano verstärken.
  • Für ein dezentrales Software-Projekt mit der Europäischen Union hat Cardano eng mit IBM Research zusammengearbeitet.

In einer neuen Ask-Me-Anything Session vom 17. Januar 2020 hat Cardano (ADA) Gründer Charles Hoskinson einen Einblick in die Pläne für die weitere Entwicklung von Cardano gegeben. Der CEO von IOHK eröffnete sein Video mit einem Gruß an das Ethereum Classic (ETC)-Team und sprach dem DASH-Team ein Lob für den positiven Verlauf des Projekts aus.

In Bezug auf die Entwicklung von Cardano beschreibt Hoskinson, dass das Projekt große Fortschritte erzielt, besonders innerhalb der letzten sechs Wochen. Weiterhin skizzierte er auch den Erfolg mit ADA Gantt Chart, Shelley und der Voltaire Roadmap. Hoskinson begrüßte außerdem den verbesserten Dialog mit den Cardano-Botschaftern und Stakeholdern über das Wachstum des Projekts.

Haskell, Daedalus und Ledger Wallet Update

Hoskinson verriet, dass das Entwicklungsteam jede Woche ein Update des Backends des Haskell-Wallets veröffentlichen wird. Er führte im Detail aus:

Wir sind jetzt in einer wunderbaren Release-Schleife drin. Deshalb veröffentlichen wir jede Woche eine neue Version des Haskell Wallet Backends, das „Trans Tier Project“ – eine Wallet mit einer Bibliothek und einem Entwicklungs-Kit für die Backend-Infrastruktur. Wir haben großartige Gespräche mit unseren Börsen-Partnern darüber geführt, wie wir das Ganze noch vollständiger und gebündelter für sie gestalten können.

Weiterhin wird jeden Mittwoch ein neues Testnet-Update veröffentlicht, in dem das Feedback der Benutzer verarbeitet wird. Hoskinson hob außerdem das Thema Staking as a Service hervor. Dieses Thema sei für die Community wichtig, da viele Börsen an Diskussionen zu diesem Service interessiert sind.

Auch das Cardano Daedalus Wallet befindet sich in einem wöchentlichen Release-Zyklus. Mit dem letzten Update wird außerdem die Hardware-Wallet Integration von Daedalus abgeschlossen. Hoskinson wies darauf hin, dass die Benutzer damit in der Lage sein werden, Daedalus in ihre Ledger Hardware Wallets zu integrieren. Somit können Ledger-Nutzer, ihre Konten über Daedalus verwalten.

Davos und weitere große Pläne für Februar

Als Teil des Engagements für das ADA-Projekt wird das Cardano-Team und seine Partner an der Davos 2020 Konferenz in der Schweiz teilnehmen, da Hoskinson die Veranstaltung für das Networking mit anderen Branchenführern beim World Economic Forum nutzen möchte. Hoskinson beschreibt weiter, dass er in den kommenden Monaten an einer Vielzahl von Interviews teilnehmen wird, um die Bekanntheit von Cardano langfristig zu steigern.

Das Cardano-Team wird seine Bemühungen intensivieren ADA an diverse Börsen zu bringen, wie Bitfinex, mit denen, wie er zugibt, die Verhandlungen bereits angelaufen sind. Hoskinson konstatiert, dass im Februar viele Aktivitäten im Zusammenhang mit der Entwicklung von Cardano stattfinden werden. Es soll das Hydra-Paper veröffentlicht werden, sowie ein Update des Cardano-Hauptnetzes und ein OBFT-Hard Fork (Mitte Februar).

Hoskinson verrät, dass es auch eine bevorstehende Partnerschaft mit der Europäischen Union, dank enger Zusammenarbeit mit dem IBM Research-Team, für ein dezentrales Software-Projekt gibt. Außerdem wird die Community finanzielle Zuschüsse für verschiedenen Personen Zuschüsse anbieten, um für die Entwickler einen Anreiz bereitzustellen, aktiv die Weiterentwicklung des Ökosystems voranzutreiben.

Hoskinson hofft, dass bei den aktuellen Fundamentaldaten die Krypto-Preise das Wachstum des Marktes widerspiegeln werden, wenn sich die Technologie weiter verbessert. In seinen Schlussbemerkungen beschreibt er, dass Diskussionen über eine Spende an die Universität von Wyoming unter Verwendung von Cardano (ADA)-Münzen geführt werden und dass dies weltweit eine Premiere darstellt.

Bemerkenswert ist weiterhin, dass es Pläne gibt, Lohnzahlungen innerhalb von IOHK mit der Cardano (ADA) einzuführen. Dieses Ziel befindet sich jedoch gerade in der Diskussion und ist noch nicht spruchreif. Letztlich forderte der CEO von Cardano die Gemeinschaft auf, die Software der Organisation weiter zu testen, um Cardano zu verbessern.

Du kannst das vollständige Video von Charles Hoskinson hier ansehen:

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.