ADVERTISEMENT

Cardano: OBFT Hard Fork erfolgreich aktiviert

  • Der OBFT Hard Fork wurde im Cardano Byron Mainnet erfolgreich implementiert.
  • Besitzer der Kryptowährung ADA müssen grundsätzlich nichts veranlassen, es sei denn, sie verwenden ein Daedalus Wallet. Dann sollte die aktuelle Version 0.15.1 installiert werden.

Charles Hoskinson, Gründer von Cardano und CEO von Input Output Hongkong (IOHK), hat vor wenigen Stunden bekannt gegeben, dass der Ouroboros Byzantine Fault Tolerance (OBFT) Hard Fork erfolgreich implementiert wurde. Dieser leitet für Cardano eine neue Ära ein und ist der erste Schritt, um das Proof of Stake Protokoll von Cardano, auch „Ouroboros“ genannt, von der Byron Phase in die Shelley Phase zu überführen.

Mit der Aktivierung des Hard Forks wurde das Mainnet von Cardano, auch Byron genannt, von Ouroboros Classic auf Ouroboros BFT aktualisiert. Der Hard Fork, welcher pragmatisch gesehen nur ein technisches Upgrade war, überführt das Mainnet in Richtung der Shelley Ära. Durch die Neuerungen wird eine Brücke zwischen Ouroboros Classic, das derzeit noch im Byron Mainnet genutzt wird, und Ouroboros Genesis geschlagen, was der Shelley Ära zugrunde liegen wird, wie die nachfolgende Grafik zur Roadmap von IOHK zeigt.

cardano obft hard fork roadmap

Source: https://cardanoroadmap.com

Mit der OBFT Hard Fork waren alle Nodes aufgefordert auf den neuen Cardano Client umzusteigen. Die Haskell Implementierung ist das Ergebnis von 18 Monaten Entwicklung, wie IOHK vor dem Launch begeistert mitteilte und besteht aus zwei Hauptkomponenten: dem Cardano Node und dem Cardano Explorer-Backend sowie einer neuen Web-API. Beide Technologien stellen sicher, dass die Architektur von Cardano skalierbar, agil und interoperabel ist. Unter anderem wurde die Codebasis von einem monolithischen zu einem modularen Node umgestellt.

Hinsichtlich eines Launch-Termins von Shelley im Mainnet erklärte Hoskinson kürzlich, dass es noch kein konkretes Datum gibt, allerdings sagte er in einem AMA auch (frei übersetzt):

Meine Absicht ist es, den Start des Shelley Mainnet in Kyoto stattfinden zu lassen und eine sehr große Startparty zu veranstalten und unsere japanische Gemeinschaft, Leute aus der ganzen Welt, unser Produktteam und unsere Kernentwickler einzuladen. […] Es wäre sehr schön, Cardano mit Kirschblüten in der schönsten Stadt der Welt zu lancieren und dass in einer schönen Zeit. Ich würde das gerne im Frühling, im Sommer tun, und je früher, desto besser.

Laut Kalender wird die Kirschblüte in Kyoto in diesem Jahr vom 20. bis 29. März stattfinden.

Grundsätzlich haben Cardano (ADA) Inhaber infolge des heutigen Updates nichts Weiteres zu veranlassen. Allerdings forderte IOHK die Nutzer des Daedalus Wallet kurz vor dem Hard Fork noch einmal auf zu prüfen, ob sie die aktuelle Version (0.15.1) installiert haben. Nutzer des Yoroi Wallet müssen kein Update installieren.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Anzeige
Last updated on

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend