Cardano explodiert um 90% und das Ökosystem expdaniert – Wird der ADA Kurs auf $5 steigen?

  • Das Cardano Netzwerk meldet einen Anstieg der Zahl der täglich aktiven Adressen um enorme 90 Prozent.
  • Cardano-Gründer Charles Hoskinson bestätigte die Nachricht mit dem Zitat eines Tweets des von dem auf ADA fokussierten Handle Adverse News.

Die Cardano-Blockchain-Daten zeigen seit etwa einem Monat einen stetigen Anstieg der On-Chain-Aktivitäten. Das Netzwerk verzeichnet einen stetigen Anstieg der Werte aller wichtigen Parameter: Gesamtwert, neu erstellte Wallets proTag,  Zahl der Transaktionen und schließlich die  Zahl der delegierten Wallets auf der Blockchain – sie stieg auf beeindruckende 1,2 Millionen.

 

Kurioserweise wirkt sich dieser Anstieg der On-Chain-Aktivitäten nicht bis jetzt nicht positiv auf den ADA-Kurs aus. In den letzten 7 Tagen ist der ADA-Kurs sogar um 5 Prozent gefallen, wie Daten von CoinMarketCap zeigen. Zu Redaktionsschluss wurde Cardano bei 0,3141 Dollar gehandelt. Die 24-Stunden-Analyse des Tokens zeigt aber, dass die Bullen die Kontrolle haben und das Paar ADA/USD sich in in einen Aufwärtstrend befindet.

Woher stammt die Netzaktivität?

Cardano könnte sich aufgrund des Verkaufsdrucks, der sich durch die enttäuschende Performance von ADA aufbaute, der erhöhten Aktivität auf der Chain erfreuen. Es könnte sich um Händler handeln, die ihr Engagement in einem scheiternden Markt generell zurückfahren oder einfach nur Gewinne mitnehmen. Händler, die Token verschieben, insbesondere große Händler, beeinflussen die Netzwerkaktivität direkt.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Eine andere Annahme sieht die Entwickler als Grund für die erhöhte Netzwerkaktivität. Derzeit sind die Blockchain-Entwickler sehr aktiv im Markt, wobei Cardano, wie oben beschrieben, eins der aktivsten Projekte ist.

Doch mehrere andere Blockchains spielen in derselben Liga. Laut dem Market Tracker Nansen sind die Netzwerke Optimism, Fantom und Arbitrum drei der TopTen-Blockchains mit erhöhter Netzaktivität in der letzten Woche. Alle drei bleiben jedoch hinter den täglich 1,2 Millionen aktiven Adressen zurück, die im gleichen Zeitraum auf der BNB-Chain von Binance verzeichnet wurden.

Stopp zweier Cardano-Projekte

Ein auf Cardano fokussierter Twitter-Account gab kürzlich bekannt, dass zwei Projekte – Orbis und Ardana – eingestellt werden. Laut einem offiziellen Tweet von Ardana ist die Entscheidung aufgrund von Unsicherheiten bei „der Finanzierung und dem Zeitplan des Projekts“ notwendig. In einem Folge-Tweet teilte das Projekt außerdem mit, dass man auch die Arbeit an seinem dUSD-Stablecoin einstelle:

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

„Die Entwicklung von Cardano war schwierig, da viel Geld in die Entwicklung von Tools, Infrastruktur und Sicherheit geflossen ist. Dies und die Ungewissheit über den Abschluss der Entwicklung hat dazu geführt, dass die beste Entscheidung darin besteht, die Entwicklung von dUSD zu stoppen.“

Zu Beginn dieses Jahres hatte Ardana angekündigt, seine Produkte seien bereit, aber Cardano sei nicht das beste Netzwerk für den Start. Laut Ardana besteht das Problem darin, dass das zugrundeliegende Netzwerk von Cardano nicht das beste ist für „jedes Protokoll, das mit Liquidationen zu tun hat“. Ein Start des Netzwerks würde die Gelder der Kunden riskieren. Trotz offizieller Einstellung wird Ardana sein Projekt als Open-Source-Projekt belassen, in der Hoffnung, dass ein sich neu bildendes Team dort weitermacht, wo das Projekt jetzt steht.

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Comments are closed.